Matthias Birnbach erringt dritten Platz bei »Les Chefs en Or«

Bei der Siegerehrung:  Paul François Vranken (CEO & Founder von Vranken Pommery), Matthias Birnbach sowie Jurypräsident und Sternekoch Thierry Marx.

© JM Pechard

Bei der Siegerehrung:  Paul François Vranken (CEO & Founder von Vranken Pommery), Matthias Birnbach sowie Jurypräsident und Sternekoch Thierry Marx.

© JM Pechard

Das österreichische Team darf sich über einen Erfolg beim internationalen Kochwettbewerb »Les Chefs en Or« in Paris freuen: der erst 20-jährige Birnbach – unter anderem Sieger des Falstaff Young Talents Cups 2017, bei dem er auch sein Ticket für den internationalen Wettbewerb in Paris gewann – überzeugte mit seiner Kreation aus Seelachs und Gemüsegarnituren. So konnte er sich den dritten Platz beim »Eurovisions Contest der Köche« sichern.

»Es macht mich stolz, der kritischen und erfahrenen Beurteilung von Helmut Rachinger, der selbst mit drei Hauben ausgezeichnet wurde, und Vier-Hauben-Koch Rudolf Obauer sowie weiteren Top-Köchen aus der Schweiz, Frankreich, Deutschland, Rumänien, Polen und Russland standgehalten zu haben«, freut sich der Niederösterreicher. Auch Transgourmet Österreich Geschäftsführer Thomas Panholzer lobt: »Das ist schon eine einzigartige Auszeichnung, die Matthias Birnbach für sich, aber auch für Österreich errungen hat.« Gewonnen hat der Nachwuchskoch ein fünftägiges Kochpraktikum in der renommierten »L` École Ritz- Escoffier« in Paris. Den Sieg konnte heuer Ekaterina Dabizha aus Russland für sich in Anspruch nehmen, auf Platz zwei landete Victor Grimon aus Frankreich.

Matthias Birnbach hatte drei Stunden für seine Gerichte Zeit.
Matthias Birnbach hatte drei Stunden für seine Gerichte Zeit.

© JM Pechard

»Pacific meets shore«

Die Herausforderung war sowohl für die Profis als auch die Nachwuchs-Köche die gleiche: sie mussten alle Zutaten eines vorgegebenen Warenkorbes für ihre Kreationen verwenden. Produkte aus dem eigenen Land durften ebenso ergänzt werden, ohne jedoch den Geschmack der Pflichtzutaten zu verfälschen. Unter dem Titel »Pacific meets shore« schuf Birnbach eine Variation vom Seelachs gebraten und in Schuppen gebacken, auf Topinambursauce und -schaum, garniert mit geschmorter Schwarzwurzel und Sellerie-Topinamburgemüse.

Dabei ist Matthias Birnbach kein Unbekannter in der Branche. Mit dem diesjährigen dritten Platz darf er sich bereits zum zweiten Mal über eine Auszeichnung bei »Les Chefs en Or« freuen – 2016 wurde er Zweitplatzierter. Zudem siegte der junge Absolvent der Gastgewerbeschule am Judenplatz in Wien vor drei Jahren beim Transgourmet Nachwuchs-Contest »Sterne von morgen«. Des Weiteren kürte ihn die Jury 2017 zum Falstaff Young Talent, deshalb fungiert er dieses Jahr erstmals als Juror beim prestigeträchtigen Nachwuchswettbewerb.

www.transgourmet.at

Eine Kreation des drittplatzierten Matthias Birnbach.
Eine Kreation des drittplatzierten Matthias Birnbach.

© JM Pechard

MEHR ENTDECKEN