Artur Toifl übernimmt Weingut Thiery-Weber

Artur Toifl (M.) stellte bei Alexander Mayer (l.) und Nathalie le Reun (r.) seine Weine vor.

© Manfred Klimek

Artur Toifl (M.) stellte bei Alexander Mayer (l.) und Nathalie le Reun (r.) seine Weine vor.

© Manfred Klimek

»Wir waren immer ein klassisches Familienweingut. Mit dem Namen des Weinguts möchte ich meiner Tante und meinem Onkel weiterhin Ehre erweisen, ich bin den beiden sehr dankbar für alles«, sagt der Kremstaler Winzer Artur Toifl. Beim Edelgreißler Alexander Mayer in der Wiener Innenstadt präsentierte er kürzlich nicht nur seine Weine, sondern stellte sich auch als neuer Inhaber und Betriebsleiter des Weinguts Thiery-Weber vor. In diesem zeichnete er zuvor bereits seit 2005 für die Vinifizierung von bewusst traditionellen Weine verantwortlich. Unter seinem eigenen Namen füllt Toifl seit 2003 Weine ab. Diese haben ihm rasch den Ruf eines kompetenten Winzers mit hohem Anspruch eingebracht.

Name bleibt erhalten

Artur Toifl übernimmt den klassischen Familienbetrieb Thiery-Weber von seinen Verwandten Maria und Erich Weber. Er ist ab sofort für das »Kremstaler Handwerk« eigenverantwortlich, der Name Thiery-Weber bleibt unverändert.

Ab 2022 Bio

Er selbst startete nach der Matura in der Weinbauschule Klosterneuburg seine Laufbahn als Kellermeister bei Fred Loimer und absolvierte mehrere Praktika in Übersee, bevor er bei Thiery-Weber sesshaft wurde. Das Weingut zählt inzwischen zu den besten des Kremstals, seit 2018 ist es Mitglied der Österreichischen Traditionsweingüter. Nach vielen Jahren herbizid- und pestizidfreier Bewirtschaftung der Weingärten stellt Artur Toifl auf biologische Landwirtschaft um und füllt 2022 seine Weine erstmals mit Biozertifizierung ab. Unter seinem eigenen Label »Artur Toifl« produziert er, wie eingangs erwähnt, seit 2003 »Weine mit Handschrift«.

Grüne Veltliner und Rieslinge in Top-Qualität

Das Weingut Thiery-Weber liegt in Rohrendorf im Herzen des Kremstals. Auf mittlerweile zwanzig Hektar lössdominierter Rebfläche kultiviert Artur Toifl klassische handwerkliche Grüne Veltliner und Rieslinge mit moderatem Alkohol. Seine wichtigsten Rieden heißen Gebling, Kremser Sandgrube und Kremser Weinzierlberg. Herkunft steht für den Winzer ganz oben, das Traditionsweingut möchte er als klassischen Familienbetrieb weiterführen. Wachstum gilt nur der Qualität seiner Weine, die Betriebsgröße soll unverändert bleiben. »Zufriedenheit mit dem, was man hat« ist einer seiner wichtigsten Leitgedanken.

Aktuellste Bewertungen

»Grüne Veltliner und Rieslinge von Weltformat« steht im gerade erschienenen Falstaff Weinguide 2020/2021 zu lesen. Im aktuellen Guide sind sämtliche Weine mit 91 bis 94 Punkten bewertet. Der »Wolferl 2011«, ein Gemischter Satz aus bei der Lese übersehenen Trauben, wurde 2013 unter die Top-Weißweine Österreichs gereiht.

Falstaff Weinguide 2020/2021
JETZT BESTELLEN

 

Die Stationen Artur Toifls im Überblick

  • 2020 Betriebsübernahme Weingut Thiery-Weber
  • 2011 bis 2020 Mitbewirtschafter Weingut Thiery-Weber
  • Seit 2011 Kellermeister von Reinhard Winiwarter Winery
  • 2005 Kellermeister am Weingut Thiery-Weber
  • 2005 Praktikum bei Seifried Vineyards, Nelson, Neuseeland
  • 2002 bis 2004 Kellermeister am Weingut Fred Loimer, Langenlois
  • Seit 2003 »Weine mit Handschrift«, Weingut Artur Toifl, Kremstal
  • 2002 Praktikum bei Torbreck Vintners in Barossa Valley, SA, Australien
  • 2001 bis 2002 Wein & Co, Naschmarkt und Mariahilfer Straße, Wien
  • 2000 Praktikum bei Porter Creek Vineyards in Healdsburg, CA, USA
  • 1999 Abschluss der HBLVA Klosterneuburg

INFO

Weingut Thiery-Weber
Melkerstraße 1, 3495 Rohrendorf
Tel. +43 2732 84467, E-Mail office@thiery-weber.at
www.thiery-weber.at

MEHR ENTDECKEN

  • Weingut
    Weingut Thiery-Weber
    3495 Rohrendorf, Niederösterreich, Österreich
    2 Sterne
  • 14.05.2018
    Drei neue Mitglieder für die Österreichischen Traditionsweingüter
    Die Weingüter Steininger, Thiery-Weber und Leindl wurden von den Traditionsweingütern Österreich Region Donau willkommen geheißen.
  • 15.05.2017
    Kremstal DAC Cup 2017: Sieg für Geyerhof und Türk
    Den Kremstal DAC-Cup gewinnt das Weingut Geyerhof, Franz Türk brilliert beim Riesling Kremstal DAC. Die zweiten Plätze holen jeweils das...
  • 06.07.2020
    Falstaff Weinguide 2020/2021: Die besten Weingüter
    Die neue Ausgabe des Standardwerks für Wein aus Österreich und Südtirol wartet mit 19 Betrieben auf, die mit der Höchstwertung von 5-Sternen...

Mehr zum Thema

News

Languedoc: Qualitätsweine aus dem Süden Frankreichs

Das Languedoc ist eines der größten Weinbaugebiete der Welt und bietet preiswerte Alltagsweine, immer öfter auch absolute Spitzen-Kreszenzen. Der...

News

Die Sieger der Apulien Trophy 2020

Apulien hat weintechnisch so manches zu bieten – füllige Rotweine ebenso wie frisch-salzige Weiße. Das Ergebnis: Wir gratulieren Gianfranco Fino zum...

News

Brad Pitt launcht Rosé-Champagner »Fleur de Miraval«

Der Hollywood-Star bringt in Kooperation mit der Familie Perrin und dem Champagnerhaus Pierre Péters prickelnde Preziosen auf den Markt.

News

Österreichische Traditionsweingüter: Vier neue Mitglieder

Die Weingüter Josef Ehmoser, Josef Fritz, Martin Diwald und Tom Dockner sind ab sofort Teil der renommierten Winzervereinigung ÖTW.

News

Österreichs erster Gin aus Sauvignon Blanc

Gin-novation: Spitzenwinzer Walter Skoff präsentiert den ersten Gin seines Hauses, dessen Basis aus den besten Rieden der Südsteiermark kommt.

News

Neun Fakten zum Sturm

Der Herbst ist die Zeit für den Neuen Wein – wir verraten, wie man ihn richtig trinkt und weitere wissenswerte Hintergründe.

News

Kellerei Terlan: Faszination der Reife

Die Weißweine der Kellerei Terlan in Südtirol bestechen durch Spannung, Mineralität und lange Reifezeiten.

News

Große Gewächse: Vorpremiere in Wiesbaden

Von 23. bis 26. August lud der VDP zur GG-Vorpremiere. Das Falstaff-Team schloss anschließend eine zweitägige Verkostungsklausur am Lütjensee in...

News

Die Sieger der Burgunder Trophy 2020

Alljährlich zeichnet Falstaff mit der Burgunder Trophy die besten burgenländischen Weine aus weißen Burgundersorten aus. Andi Kollwentz überzeugt mit...

News

Top 11 Rieslinge 2019 aus dem Kremstal unter 10 Euro

Preis-Leistungs-Tipps für erfrischenden Genuss auf der Sonnenterrasse.

News

Die Sieger des Kremstal DAC Cup 2020

Kremstal DAC bietet ein vielseitiges Sortiment an Grünen Veltlinern und Riesling an. Leo Müller belegte mit seinem Grünen Veltliner den ersten Platz,...

News

Die Sieger des Kremstal DAC Cups

Falstaff hat einmal mehr die Palette der Kremstal-DAC-Weine aus den Leitsorten Grüner Veltliner und Riesling probiert und die Sieger des Falstaff...

News

Winzer Krems stellen sich der Vergangenheit

Das Weingut, das nach dem Anschluss an Nazi-Deutschland arisiert wurde, arbeitete seine Geschichte auf und zieht einen Schlussstrich unter das...

News

Die Sieger des Falstaff Kremstal-DAC-Cup 2019

Der Jahrgang 2018 präsentiert alle Vorzüge, mit denen die Grünen Veltliner und Rieslinge ausgestattet sind. Sieger sind der Winzerhof Dockner und das...

News

Das Weingut Buchegger bleibt bestehen

Silke Mayr informiert nach dem tragischen Ableben von Walter Buchegger darüber wie es nun ohne ihn weitergehen soll und wie sein Herzensprojekt...

News

Kremstal DAC Cup 2018: Stoffige Sieger

Der Kremstal-DAC-Sorten-Cup eröffnet traditionell das Falstaff-Bewertungsjahr. Philipp Bründlmayer ist Riesling Cupsieger und Walter Buchegger ist...

News

Kremstal DAC Reserve Cup: Beste Qualität dem Hagel zum Trotz

Weit über hundert Topweine wurden beim aktuellen Kremstal DAC Reserve Cup in den Sortengruppen Riesling und Grüner Veltliner von Falstaff beurteilt.

News

Weingut Müller – Nachhaltig zum Erfolg

Als eines der ersten Weingüter Österreichs wurde das gesamte Sortiment des Kremstaler Top-Weinguts mit dem Nachhaltigkeits-Siegel zertifiziert.

Advertorial
News

Kremstal-DAC-Cup: Hitzetest bestanden

118 Rieslinge und Grüne Veltliner aus dem Jahrgang 2015 wurden verkostet und bewertet.

News

Herkunft trifft Handschrift – Weine von Philipp Bründlmayer

Wir verlosen fünf Kostpakete mit je sechs Flaschen des 2015er-Jahrgangs vom Kremstaler Spitzenwinzer.

Advertorial