Kitchen Impossible: Alexander Wulf im Porträt

Der Koch mit russischen Wurzeln bringt einiges an Erfahrung in TV und Küche mit.

© TVNOW / Pervin Inan-Serttas

Alexander Wulf: Der Koch mit russischen Wurzeln bringt einige Erfahrung in TV und Küche mit.

Der Koch mit russischen Wurzeln bringt einiges an Erfahrung in TV und Küche mit.

© TVNOW / Pervin Inan-Serttas

Er ist ehrgeizig und immer nervös – der Sternekoch Alexander Wulf. Ob er mit diesen Eigenschaften seinen Gegner Tim Mälzer in der dritten Folge der 6. Staffel von Kitchen Impossible besiegen kann, wird sich am 28. Februar im Fernsehen (20.15 Uhr, VOX) zeigen. Ein Kuraufenthalt wird es für Alexander Wulf von »Troyka« (zuvor »Burgstuben Residenz«) jedenfalls nicht: Dem Gefühl nach würde er bei TV-Shows um zehn Jahre altern und noch mehr Haare als sonst verlieren.

In der kommenden Episode von Kitchen Impossible schickt er Tim Mälzer zu seinem engsten Familienkreis nach Erkelenz. Für Alexander Wulf geht es hingegen auf die Insel Sylt und in die Heimat von Tim Mälzer – nach Hamburg. Seine Challenge in Hamburg ist es, die Tortellini des Zwei-Sterne-Kochs Matteo Ferrantino zu analysieren und nachzukochen.

Der einzige russische Sternekoch

Wer bereits eine TV-Sendung mit Alexander Wulf gesehen hat (»Das perfekte Profi Dinner« oder »Ready to Beef«), wird um seinen großen Ehrgeiz Bescheid wissen. Diese Eigenschaft würde ihn selbst »total nerven«, wie er im Podcast »In Via Gustum« preisgibt. Dennoch ist vielleicht gerade diese Verbissenheit der Schlüssel zu seinem Erfolg: Er sei, nach eigenen Angaben, der einzig russische Sternekoch weltweit. Für das Restaurant »Burgstuben Residenz« erkochte er 2018 einen Michelin-Stern.

Seinen Kontrahenten Tim Mälzer hat der gebürtige Russe bereits bei der TV-Show »Ready to Beef« kennenglernt. Die beiden hätten sich damals gut verstanden und Alexander Wulf lobte die authentische Art seines Kollegen.

Vom Fußballer zum Küchenchef

Das Nachkochen von Speisen praktizierte Alexander Wulf schon in jungen Jahren. Gemeinsam mit seiner Mutter schaute er regelmäßig Kochshows und probierte die Gerichte dann selbst aus. Bevor er mit seiner Familie im Alter von neun Jahren nach Deutschland zog, wuchs er als zweitjüngstes von vier Geschwistern in Kasachstan auf. In Heinsburg entdeckte er dann seine Leidenschaft für Fußball, die ihm bis heute erhalten blieb. Doch schon sein damaliger Trainer riet ihm: »Junge, geh lieber kochen. Mit Fußball wirst du nie viel Geld verdienen.«

Eine weitere Bestätigung erhielt er, als er in einem Restaurant an der Spüle aushalf. Der dortige Küchenchef erkannte Wulfs Faible für das Kochen und sagte: »Du solltest mal versuchen, Koch zu werden«. Lust auf das Gymnasium hatte Wulf dann nicht mehr – sein Berufsziel war ihm klar.

Einfach war der Weg zu seinem Traumberuf allerdings nicht. Nach den ersten drei Monaten in der Kochausbildung hätte er am liebsten wieder aufgehört. Auf den harten Ton, der in der Küche üblich ist, will Wulf in seinem eigenen Betrieb verzichten. In seinem Restaurant laufe alles sehr freundschaftlich ab.

Der Weg zum Sternekoch

Seine Kochausbildung im »Haus Wilms« (Wassenberg-Effeld) schloss Wulf mit der Bestnote ab. Bei der anschließenden »Culinar Europameisterschaft« in Maastricht holte er mit seinem Team den ersten und letzten Titel für Deutschland bei diesem Wettbewerb. Sein Weg führte dann nach Österreich, wo er einige Monate als Sous Chef im »Gasthaus Krönele« arbeitete. 

Doch Wulf wollte noch weiter: Mit 22 Jahren wagte er den Schritt in die Sternegastronomie. Das Heimweh führte ihn zurück in den Kreis Heinsberg, wo er im »St. Jacques« (später »Burgstuben Residenz«) für acht Jahre als Küchenchef unter der Leitung von Rainer Hensen tätig war. 2008 erkochte er seinen ersten Michelin-Stern.

Spatenstich für sein Restaurant »Troyka«

Das Restaurant »Burgstuben Residenz« durchschritt in den vergangenen Jahren einen schleichenden Wandel: Der ursprüngliche Fokus auf die französische Küche wurde – passend zu Wulfs Wurzeln – immer mehr durch russische Einflüsse ersetzt. Im aktuellen »Gault&Millau«-Guide zählt es 16 Punkte (Höchstnote sind 19,5 Punkte).

Zu Jahresbeginn setzte er nun gemeinsam mit seinen Freunden und Kollegen aus der »Burgstuben Residenz«, Ronny Schreiber und Marcel Kokot, den Spartenstich für sein neues Projekt: das erste eigene Restaurant namens »Troyka« (russisch für Dreigespann). Der neue Standort für das Restaurant liegt in Erkelenz und soll künftig »creative russian cuisine« servieren.

Verbindung zu Russland und Familie

In der Brust des Küchenchefs schlagen zwei Herzen – ein deutsches und ein russisches. In der Küche höre er oft russische Musik, was ihn melancholisch stimme, aber auch viel Energie gebe. Bei seinen Speisen versuche er, mit Finesse die elegante Seite der deftigen russischen Küche herauszukitzeln. 

Abseits des Kochtopfs spielt die Familie die größte Rolle in seinem Leben. Zusammen mit seinen zwei Kindern (ein Sohn und eine Tochter) und den zwei Kindern seiner Partnerin lebt er in einer Patchworkfamilie

Mehr zum Thema

News

All about Spargel: Tipps und Tricks

Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

News

Spinat, Matcha & Co: Grüne Rezepttipps

Nicht nur zum Gründonnerstag sind diese Rezepte eine willkommene Alternative zum klassischen Cremespinat. Auch der Frühling macht Lust auf grüne...

News

Kitchen Impossible: Tim Mälzer gewinnt »Best Friends Edition«

Das Staffelfinale entscheidet Mälzer ganz knapp für sich, Tim Raue folgt ihm mit 0,1 Punkt Rückstand. Alexander Herrmann nimmt Platz 3 ein.

News

Kitchen Impossible: Tim Mälzer vs. Tim Raue und Alexander Herrmann

»Best Friends Edition« zum Staffelfinale von Kitchen Impossible: Zwischen persischer Küche, »kalter Fischplatte« und einem 30 Jahre alten Rezept aus...

News

Kitchen Impossible: Tim Mälzer besiegt Sven Elverfeld

Mit nur 0,4 Punkten Unterschied trägt Tim Mälzer in der 5. Folge der 6. Staffel von Kitchen Impossible gegen den Drei-Sterne-Koch den Sieg davon.

News

Kitchen Impossible: Tim Mälzer vs. Sven Elverfeld

Von der Sterneküche à la Christian Jürgens bis hin zur Schwarzwälder-Kirschtorte ist in Folge 5 der 6. Staffel von Kitchen Impossible alles dabei.

News

Kitchen Impossible: Tim Mälzer gewinnt gegen Sepp Schellhorn

Nach drei Niederlagen in Folge konnte Tim Mälzer in der vierten Episode der 6. Staffel den ersten Sieg holen.

News

Kitchen Impossible: Tim Mälzer vs. Sepp Schellhorn

In Folge 4 der 6. Staffel der erfolgreichen TV-Show erlebt Tim Mälzer Planlosigkeit in Perfektion und eine kulinarische Offenbarung in Form von...

News

Kitchen Impossible: 12 Facts, die jeder Fan wissen muss

Für welches Gericht bekam Tim Mälzer 0 Punkte und gegen wen trat er bei Kitchen Impossible am öftesten an? Wir haben die Antworten.

News

Kitchen Impossible: Tim Mälzer verliert zum dritten Mal in Folge

Gegen Sterne-Koch Alexander Wulf fährt Tim Mälzer bei Kitchen Impossible den Niederlagen-Hattrick ein.

News

Kitchen Impossible: Tim Mälzer vs. Alexander Wulf

In der dritten Folge der 6. Staffel von Kitchen Impossible bekommt es Tim Mälzer mit dem »Russen« Alexander Wulf zu tun.

News

Kitchen Impossible: Daniel Gottschlich schlägt Tim Mälzer

Die zweite Folge und die zweite Niederlage – Tim Mälzer musste sich bei Kitchen Impossible erneut geschlagen geben.

News

Kitchen Impossible: Tim Mälzer vs. Daniel Gottschlich

Die zweite Folge der 6. Staffel von Kitchen Impossible führt vom türkischen Grill-Lokal über die Oma-Küche bis ins Sternerestaurant.

News

Kitchen Impossible: Daniel Gottschlich im Portrait

In der zweiten Folge der 6. Staffel von Kitchen Impossible tritt Daniel Gottschlich vom Kölner »Ox & Klee« gegen Tim Mälzer an.

News

»Kitchen Impossible«: 6. Staffel mit Österreich-Beteiligung

Ab 14. Februar kocht Tim Mälzer wieder gegen prominente Spitzenköche. Sepp Schellhorn vertritt Österreich, Corona-bedingt wurde das Format abgeändert....

News

Falstaff TV erweitert die Falstaff-Markenwelt

Joint Venture von Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und Marc Zimmermann produziert Inhalte um kulinarischen Lifestyle und Tourismus für TV und...

News

Neue Kochshow mit Tim Mälzer und Tim Raue

»Ready to beef«: Ab 15. November treten zwei Profi-Teams in Wettkampf-Atmosphäre gegeneinander an. Tim Raue entscheidet als Juror, wer gewonnen hat.

News

»Kitchen Impossible«: Alle Gastköche stehen fest

In der vierten Staffel des VOX-Erfolgsformats tritt Tim Mälzer unter anderem mit Max Stiegl und Lukas Mraz gegen zwei Spitzenköche aus Österreich an....

News

Tim Mälzer setzt bei seiner neuen Show auf Österreicher

Im neuen Koch-Format »Knife Fight Club« treten ab 22. März hochkarätige Köche aus Österreich an: Max Stiegl, Lukas Mraz, Richard Rauch, Hans Neuner...

News

Showdown bei »Kitchen Impossible«: Mälzer vs. Filippou

In der 3. Staffel des Erfolgsformats stellt sich der Fernsehkoch in sieben Duellen namhaften Koch-Kollegen. Mit dabei ist diesmal auch Konstantin...