Die neue »Luftburg« ist weltweit größtes Bio-Restaurant

Auch das Interior Design von Derenko unterstützt die Bio-Philosophie

© Derenko Innenarchitektur

Auch das Interior Design von Derenko unterstützt die Bio-Philosophie

Auch das Interior Design von Derenko unterstützt die Bio-Philosophie

© Derenko Innenarchitektur

Jüngere Wiener mögen sich fragen, woher der Bio-Leitbetrieb »Luftburg« eigentlich seinen Namen hat. Er rührt nicht daher, dass irgendwann einmal eine Luftburg im Garten des Restaurants gestanden hat. Es war umgekehrt, die Luftburg war zuerst da: Elisabeth Kolarik, die Gründerin des Restaurants, ist tatsächlich die Erfinderin dieser aufblasbaren Kinder-Paradiese. Es war ihre Idee, aus dem Material von Heißluftballons weiche Spielwiesen in unterschiedlichsten Formen zu kreieren, auf der sich die Kleinen austoben können, ohne sich zu verletzen.

Es gab also seit 1977 Luftburgen, die verkauft, vermietet und Kindern zugänglich gemacht wurden und nur nebenher wurden mit der Zeit Hunger und Durst von Eltern und Kindern gestillt. Das »Café-Restaurant Luftburg« wurde direkt angrenzend an die heutige Luftburg-Erlebniswelt im Jahr 1992 eröffnet. Elisabeth Kolarik ist die Schwester von Karl und Lydia Kolarik den Besitzern des berühmten »Schweizerhauses«, das in direkter Nachbarschaft liegt. Die Bedürfnisse der Prater-Ausflügler waren daher hinlänglich bekannt und wurden mit Stelzen, Spareribs, Wiener Schnitzel und reichlich Bier erfolgreich befriedigt. 

Heute ist die »Luftburg« mit den etwa 1.200 Sitzplätzen laut Aussendung das größte voll biozertifizierte Restaurant der Welt. Mit der Wiedereröffnung nach dem Lockdown isst und trinkt man in der Luftburg zu 100 Prozent Produkte biologischer Herkunft. Paul Kolarik, der das Unternehmen 2020 von seiner Mutter übernommen hat, nutzte den Gastronomie-Lockdown um einen schon länger geplanten Umbau vorzuziehen. 

Mit dem renommierten Architektur- und Projektmanagementbüro Derenko setzen die Betreiber passend zur Philosophie auf natürliche Materialien und gedämpfte Natur-Töne. Eine Vielzahl an kleinen farbigen Glasleuchten kombiniert mit großen Lichtkreisen, die je nach Jahreszeit saisonal dekoriert werden können, erzeugen eine gesellige und gleichzeitig moderne Stimmung. Mit der Wiedereröffnung wird eine neue Speisekarte präsentiert.

 

Mehr zum Thema

News

Konsum an der Theke ist doch erlaubt

Die Wirtschaftskammer präzisiert die neuen Regeln für Gastronomen und Gäste. Auch Tische und Sitzplätze sind keine Voraussetzung.

News

Gastronomen sehen Lage nach Restart dramatisch

Erste Lokale sperren schon wieder zu. Das Mittagsgeschäft leidet besonders darunter, dass sehr viele Menschen noch im Home-Office arbeiten.

News

Neue Konzepte für den Gastro-Restart

Silvio Nickol nützt die herrliche Terrasse des Palais Coburg, Andreas Senn startet mit neuem Design durch, neue Gastronomie am Weingut Georgium,...

News

So starten unsere Top-Restaurants wieder durch

Falstaff hat die besten Restaurants aller Bundesländer kontaktiert: Alle sperren wieder auf und freuen sich riesig auf ihre Gäste.

News

Falstaff-Umfrage: Österreicher vermissen Gastronomie

Mehr als die Hälfte von über 3.700 Befragten will gleich nach dem 15. Mai wieder ein Restaurant besuchen. Sie vermissen vor allem die Atmosphäre.

News

Schweizerhaus startet in 100. Saison

Zwei Monate später als geplant läutet der »Garten der Wiener« sein Jubiläumsjahr ein. Das Eröffnungswochenende ist ausreserviert.

News

Wien: Stadtrat Hanke über Gastro-Förderung

VIDEO: Falstaff fragt im Interview nach, in welchen Betrieben Gutscheine eingelöst werden können und ob Schanigärten ausgeweitet werden dürfen.

News

Bars und Restaurants lassen die Puppen tanzen

Um trotz Corona-Maßnahmen nicht in halbleeren Lokalen zu sitzen, platzieren Betriebe wie das »Kleinod« oder der »Marchfelderhof« Schaufensterpuppen im...

News

»Parkhotel Graz« verschenkt Luxus-Zimmer

Philipp Florian stellt alle Zimmer des Grazer Traditionshauses über Pfingsten kostenlos zur Verfügung. Mit der Aktion will er auf die angespannte...

News

Corona: Kröswang ist bereit für den Restart

Der Gastro-Lieferant ist für die Wiedereröffnung gerüstet und bietet ein unterstützendes Starthilfe-Paket. Der Mindestbestellwert für die kostenlose...

News

»Bar Campari«: Comeback des Dolce Vita

Nach dem Corona-Lockdown öffnet der beliebte Aperitivo-Hotspot in der Wiener Innenstadt am 15. Mai wieder seine Pforten.

News

Heimische Bars werden großteils öffnen

Trotz der strengen Auflagen werden auch die meisten Cocktailbars am Freitag aufsperren. Viele setzen auf Aperitivo, Sundowner und leichtere Drinks.

News

Das beinhaltet das Wirte-Paket

Die Gastronomie soll zum Restart mit bis zu 500 Millionen Euro unterstützt werden. U.a. mit der Senkung der Umsatzsteuer auf alkoholfreie Getränke und...

News

500 Millionen Euro Wirte-Paket

Del Fabro Kolarik hat alle Informationen zusammengetragen, auch über vorgeschriebene Hygienemaßnahmen. Ab Montag ist der Abholstore wieder geöffnet.

News

Arcotel Wimberger: Kreativ durch die Krise

Das »Handwerk Restaurant« bietet Abholservice mit Video-Tutorials, virtuellen Jazzbrunch und öffnet am 15. Mai wieder.

Advertorial
News

Robert Letz geht zu »Winklers zum Posthorn«

Gute Nachrichten für die Wiener Wirtshauskultur: Der routinierte Chefkoch wechselt von DoN Catering in ein Beisl-Juwel im dritten Bezirk.

News

Gastro-Restart: So machen's die Schweizer

Bei unseren Nachbarn öffnen bereits am Montag, 11. Mai, wieder alle Restaurants, allerdings unter strengen Auflagen: Neben zwei Metern Mindestabstand...

News

The World’s 50 Best Restaurants starten Hilfsprogramm

Mit dem auf drei Säulen aufgebauten »50 Best for Recovery« soll die internationale Gastronomie unterstützt werden.

News

METRO unterstützt den Gastro-Restart

Der Lebensmittel- und Getränke-Großhändler weitet das Zahlungsziel auf bis zu 90 Tage aus. Das Finanzierungspaket beträgt 220 Millionen Euro.

News

Wien befreit Wirte von Schanigartengebühr

Im Gemeinderat wurden Erleichterungen und Unterstützungen für die Gastronomie beschlossen. Auch Würstelstände sollen profitieren.