Loading...
TANSANIA

TANSANIA

Sehnsuchtsort & Luxus-Hideaway

Text: Sydney Karolewski, Daniel Egger

Von exklusiven Luxus-Lodges inmitten eines der größten Naturschutzgebiete der Welt bis hin zum perfekten Strandurlaub auf einer der schönsten Inseln im Indischen Ozean. Tansania hat viele Superlativen: vom höchsten Berg Afrikas bis zur größten Vielfalt an Wildtieren auf dem gesamten Kontinent.

 

Zuerst ist es nur ein fernes Grollen. Wir senken das Fernglas und lassen unseren Blick über die endlosen Weiten am Horizont schweifen. Kurz vergessen wir, dass es noch eine andere Welt außerhalb der Savanne gibt. Wenn dann die Sonne  die rote Erde und die afrikanischen Affenbrotbäume Stück für Stück in goldenes Licht hüllt, sieht man sie: Mehr als eine Million Gnus, begleitet von Thomson-Gazellen und Zebras, sind in Bewegung. Sie werden bereits von hungrigen Hyänen, Geparden und Krokodilen erwartet. „The Great Migration“ wird das Spektakel genannt – die große Wanderung der Gnus zwischen Kenia und Tansania. Währenddessen baden sich die heimischen Elefanten genüsslich im Schlamm des Tarangire-Flusses. Löwen sonnen sich auf dem grasbedeckten Boden des Ngorongoro-Kraters. Im Hintergrund suchen Flamingos im See nach Nahrung. Zwischen April und Juni spielt sich speziell im nördlichen Serengeti-Nationalpark dieses einzigartige Naturschauspiel ab: Riesige Gnu- und Zebraherden ziehen auf der Suche nach Futter- und Wasserquellen durch die Steppe. Die unfassbare Tiervielfalt bringt eine Magie mit sich, die so an keinem anderen Ort der Erde beobachtet werden kann. Ein Spektakel, das man gesehen haben muss.

Tansania im Osten Afrikas, umgeben von Wäldern, Bergen, Seen, dem indischen Ozean und mit seiner unberührten Tierwelt, ist ein wahres Safari-Erlebnis fernab des Massentourismus. Über all diese Naturschätze wacht der höchste, schneebedeckte Gipfel Afrikas: der Kilimandscharo. Hier, inmitten der Wildnis, kann man einfach alles hinter sich lassen und in eine andere Welt eintauchen. Dieses Land ist auf den ersten Blick so anders und so wunderschön, wie man es nie erwartet hätte.

Wer hier eine Safari-Tour bucht, erlebt  nicht nur eine Vielzahl von Tiere hautnah, sondern nächtigt auch in charmanten Zelten, außergewöhnlichen Camps oder luxuriösen Lodges: Nirgends sonst kommt man der Faszination des afrikanischen Kontinents näher. Ob zu Lande oder zu Wasser, mit dem Jeep oder zu Fuß – überall begegnet man der atemberaubenden Natur, hautnah und authentisch. Die friedliche Stille, das warme Licht, der unvergessliche Duft der unendlichen Weiten und der Sundowner vor orangeroten Sonnenuntergängen machen eine Reise hierher zu einem Erlebnis, das man so schnell nicht vergessen wird.

Wer die Big Five gesehen hat, auf dem Dach Afrikas war und die Ferien gerne entspannt ausklingen lässt, kann das an den endlosen weißen Stränden von Sansibar, Pemba oder Mafia Island tun. Der Geruch von gegrilltem Fisch weht über die Strandpromenade, der Sonnenuntergang taucht vorbeiziehende Daus in ein einzigartiges Licht und die arabisch inspirierten Gebäude wiedergeben einen Hauch von 1001 Nacht. So präsentiert sich Sansibar in den Abendstunden. War es bis ins 19. Jahrhundert der Handel mit Gewürzen, der Besucher aus aller Welt anzog, so sind es heute die weiten Sandstrände und die entspannte Atmosphäre. Die Magie Afrikas hat uns auch hier in ihren Bann gezogen. Eine Faszination, die uns nicht so einfach loslässt. Wir hören sie nämlich immer noch, die Geräusche der Tiere,  und spüren noch einmal die sonnenwarme Luft dieses afrikanischen Traums auf unserer Haut.

Nirgendwo sonst in Afrika lässt sich die unberührte Natur und die besonders herzliche Gastfreundschaft auf diesem Kontinent so nahe erleben wie hier.

 

HIGHLIGHTS

Von der unvergesslichen Ballon-Safari über Schimpansen-Trekking bis hin zum einzigartigen Restaurant das nur per Boot erreichbar ist – wir verraten Ihnen Plätze, die Ihren Urlaub in Tansania zu einem ganz besonderen machen.

 

1. The Rock Zanzibar

Ein Abendessen mitten im Indischen Ozean – wer hier essen möchte, wird bei Flut mit einem Fischerboot abgeholt. Bei Ebbe kann man durch das warme Wasser spazieren.

2. Tea House Emerson

Der schönste Blick über Stone Town – im obersten Stockwerk des Hotels „Emerson on Hurumzi“ liegt das „Tea House Restaurant“. Hier genießt man beim fantastischen Ausblick
moderne Fusion-Küche mit lokalen Einflüssen.

3. Ballon-Safari

Blutroter Sonnenaufgang im Heißluftballon – man gleitet sanft und lautlos über die Savanne und beobachtet die spannende Tierwelt aus einer anderen Perspektive.

4. Kaffeeplantage

In der Mbeya-Region im Südwesten gedeiht die Arabica-Bohne am besten. Nach einer Tasse frischem Kaffee spaziert man mit einem örtlichen Farmer durch die Kaffeeplantagen mit Blick auf den Kilimandscharo.

5. Schimpansen-Trekking

Für die wild lebenden Tiere sollte man den Gombe-Nationalpark besuchen. Der kleinste Nationalpark Tansanias wird aufgrund seiner großen Population an Menschenaffen
auch „Schimpansenland“ genannt.

 

Picture credits: Ross Couper; Redaktion; Unsplash (Katya Austin, Hu Chen, Matteo di Iorio, Bill Wegener, Amar Yashlaha)