Paris

by Gitta Banko
Städtereise
Europa Frankreich

Gitta Banko

Bloggerin

Vorsicht stylisch! Was bei anderen zur optischen Lachnummer werden kann, ist bei Gitta Banko fast schon Haute-Couture. Ein Eye-Catcher sowieso. In Sachen Mode kann Gitta Banko wohl kaum ein anderer Blogger das Wasser reichen – ihr Blog blondwalk ist ein voller Erfolg und Inspiration für tausende Fashionistas. Aber Gitta ist kein Modepüppchen, sondern ein Influencer.

Tags


Teilen

Straßen der Stadt Paris

Paris, Frankreich

Mein Leben ist Fashion. Schon Immer. Meine Mutter hatte eine Mode-Boutique. Ich auch. Schon als kleines Kind faszinierte mich die bunte Welt voller Muster, Farben und Stoffe. Und wo ist die Mode zuhause, zumindest die Haute Couture? Natürlich in Paris. Ich liebe diese Stadt – nicht nur als Model, sondern auch als Privatperson: Eine solche Romantik und Lebendigkeit findet man nirgendwo sonst. Und genau deshalb ist die französische Hauptstadt mein persönliches Reise-Lieblingsziel.

Meine Augen bringen zwei Situationen zum Leuchten: Wenn mein Sohn mir sein ehrliches Lachen schenkt und ich in Paris meinen perfekten Tag von früh bis spät genießen kann. So kommt meine Seele zu Ruhe, die Kreativität lädt ihre Batterien auf. Früh morgens sitze ich erst entspannt im Hotel Plaza Athénée und trinke auf der La Terrasse Montaigne einen herrlichen Espresso. Allein der Duft des frisch gerösteten Kaffees macht mich wach und angenehm aufgeregt auf das, was mich an diesem Tag in Paris noch alles erwartet: Jede Menge. Übrigens: Das Hotel hat einen fantastischen Innenhof. Der grüne Efeu schmiegt sich an die Außenfassade, die roten Schirme und Markisen machen das komplementäre Farbenspiel perfekt – fast ein bisschen wie in der Mode.

Museen, Sehenswürdigkeiten – in Paris gibt es viele Orte, die für Kreative wie mich voller Inspiration sind. Kunst spielt eine wichtige Rolle in meinem Leben, davon gibt es in Paris natürlich reichlich. Fast an jeder Ecke findet man eine hippe Galerie mit einheimischen Künstlern, die manchmal ein bisschen schräg, aber immer total faszinierend sind.

Mein Geheimtipp für alle, die nicht einfach nur Shoppen wollen, sondern auf der Suche nach etwas ganz Besonderem sind: In der Avenue Montaigne findet man noch Einzelstücke, die jeden Look perfekt machen. Stundenlang könnte ich hier durch die Geschäfte bummeln, und immer finde ich ein neues Accessoire oder ein cooles Teil für meinen Schrank. Das wird natürlich später auf meinem Blog in Szene gesetzt.

Irgendwann muss der Geldbeutel eine Pause machen, nur Einkaufen sollte man in Paris nicht. Ich leihe mir oft ein Fahrrad. Ich liebe es, an der Seine entlang zu fahren und meinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Da kommen mir die besten Ideen. Wenn es nicht das Fahrrad ist, dann tragen mich die eigenen Füße durch die Stadt. Ganz ohne Ziel. Einfach nach Lust und Laune.

Wenn ich mal nicht im Plaza Athénée wohne, dann komme ich im Hôtel Le Meurice auf der Rue de Rivoli unter. Gerne auch im gediegenen Peninsula an der 19 Avenue Kléber oder im, nicht minder edlen Hotel Castille auf der Rue Cambon. Jedes Hotel hat seinen eigenen Charme, immerhin sind wir in Paris.

Aber nicht nur Mode und Kunst sind in Paris außergewöhnlich. Auch in Sachen Gourmet sind die Franzosen einfach spitze. Im Plaza Athénée gibt es auch ein fabelhaftes Restaurant, das Alain Ducasse – der Koch, der dem Restaurant seinen Namen gibt, ist einer der Besten der Welt. Wer ein Dinner der absoluten Extraklasse erleben möchte, der sollte im Jules Verne auf dem Eiffelturm speisen. Der Blick raubt einem fast den Atem. Ist vielleicht ein wenig kitschig, aber warum nicht? Man lebt nur einmal.

Die lauen Sommernächte verbringe ich gerne im Pariser Viertel Montmartre, immerhin schon seit Jahrzehnten als DAS Künstler- und Boheme-Viertel der Stadt bekannt. Wenn die Kirche von den letzten Sonnenstrahlen in ein intensives Licht getaucht wird, setze ich mich vor dem Eingang auf die Stufen und genieße den Blick über die Stadt.

PS: Nicht verpassen sollte man eine Seine-Fahrt – vorbei an der Notre Dame mit Musik von Edit Piaf im Ohr: Mehr Französisch geht nicht.

“Jedes Hotel hat seinen eigenen Charme, immerhin sind wir in Paris.”

Meine Gedanken zu Paris

Ich liebe diesen Ort, weil…

es so lebendig und romantisch gleichzeitig ist, und natürlich liebe ich diese Stadt auch wegen der Mode

 

Wenn ich in Paris bin, liebe ich es…

einfach ohne ein besonderes Ziel durch die Stadt laufen, oder eine Fahrrad leihen und an der Seine entlang fahren

 

Der perfekte Abend in Paris endet mit…

einem leckeren Glas Rotwein im La Cour Jardin

 

Was sollte man in Paris unbedingt sehen?

Ich würde sagen ein Abendessen auf dem Eiffelturm oder eine Bootsfahrt auf der Seine

 

Der außergewöhnlichste Platz in Paris ist…

Montmartre, mit vielen Künstlern und Restaurants; ein ganz süßes Viertel mit sehr viel Charme!

 

Ihr Lieblingsreiseziel in einem Satz zusammengefasst:

Atemberaubend

Ein Blick in mein Leben

Das inspiriert mich:

Mich inspirieren Menschen, Länder und Kunst

 

Wie würde ein guter Freund Sie beschreiben?

chaotisch und tollpatschig ?

 

Ihr Lifestyle in 5 Worten:

Sommer, Kreativität, Mode & Kunst, gutes Essen , Architektur

 

Ihre Lebensphilosophie:

Es muss nicht immer alles ein Sinn haben, es reicht manchmal völlig aus wenn man Spaß hat

 

Was sollten wir noch über Sie wissen?

Ich habe vor 2 Jahren mit mein Blog aus purer Leidenschaft für Mode angefangen . Habe immer irgendwelche neuen Ideen im Kopf, die ich gerne auch verwirklichen möchte. Das Wichtigste für mich sind Familie, Freunde und meine Kreativität.

 

Reisen bedeutet für Sie:

Freiheit und Luxus (man muss die Zeit dafür haben)

Bildcredit: Gitta Banko www.blondwalk.com, Bigstock bigstockphotos.com

Weitere interessante Travelguides