Loading...
Die Pazifikküste von Mexiko

Die Pazifikküste von Mexiko

Ein noch unentdecktes Paradies fernab des Mainstreams

Text: Anna Hettegger

Die traumhaften Küstenabschnitte der Costa Nayarit und Costa Alegre zählen zu den absoluten Geheimtipps des Jahres und bieten weitestgehend unberührte Natur. Mit spannenden Hotelprojekten wird der internationale Jetset angelockt.

Als Reiseziel ist Mexiko längst kein Geheimtipp mehr. Seit Jahren lockt das Land nicht nur dank seinem leckeren Essen, sondern auch wegen seiner vielfältigen Kultur und den spektakulären Landschaften Reisende aus aller Welt an. Gastfreundlich wie die Mexikaner sind, empfangen sie jeden, der es in ihr Land schafft, mit offenen Armen. „Mi casa es tu casa“ hört man hier öfters: Wörtlich „Mein Haus ist dein Haus“, was übersetzt so viel bedeutet wie: Fühl dich wie Zuhause. Die Mexikaner sind stolz auf ihr Land und freuen sich, es Gästen aus anderen Ländern näherbringen zu können. Was wäre die Welt nur ohne Burritos, Tequila oder Frida Kahlo? Sowohl kulinarisch als auch kunst- und kulturtechnisch haben wir Mexiko viel mehr zu verdanken, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Die mexikanische Küche zählt zu den beliebtesten Küchen weltweit, was vor allem an ihrer geschmacklichen Vielfalt und den köstlichen sowie gesunden Zutaten wie Mais, Bohnen und Chili liegt. Tacos, Nachos und Guacamole sind wohl jedem ein Begriff und auch aus der europäischen Restaurantszene heute nicht mehr wegzudenken. Tatsächlich jedoch hat die mexikanische Küche noch viel mehr zu bieten. Wussten Sie, dass eine mexikanische „torta“ keine Torte, sondern ein Sandwich ist? Haben Sie schon einmal „Tamales“ probiert – eine gefüllte, in Maisblätter eingewickelte und gedämpfte Teigmasse? Oder „Mole“ – eine aus unzähligen Zutaten bestehende und oftmals stundenlang eingekochte Sauce, die sich hervorragend für die Zubereitung unterschiedlicher Gerichte eignet? Darüber hinaus unterscheiden sich die Gerichte und ihre Zutaten von Region zu Region. Wer jedoch die wahre Vielfalt der mexikanischen Küche kennenlernen möchte, muss sich schon selbst ins Land begeben, denn wirklich authentisches mexikanisches Essen findet man in Europa kaum. Dabei darf natürlich auch der Besuch einer „fiesta“ mit traditioneller Mariachi-Musikbegleitung nicht fehlen. Der typische Mexikaner feiert gerne und ausgelassen.

 

Während es die meisten Mexiko-Urlauber nach Cancún, Playa del Carmen oder Tulum verschlägt, gilt die Pazifikküste Mexikos noch als unentdecktes Hideaway. Sie ist mindestens so spektakulär wie die Karibikseite des Landes, jedoch bei Weitem noch nicht so überlaufen. Wir haben der „upcoming Destination“ einen Besuch abgestattet – und waren begeistert! Die Pazifikküste zählt zweifellos zu unseren absoluten Reisehighlights des Jahres. Hier reiht sich ein Traumstrand an den nächsten – die meisten davon, im Gegensatz zur Riviera Maya in der Karibik, völlig unverbaut und menschenleer. Märchenhafte Mangrovenwälder mit wilden Krokodilen und Leguanen wechseln sich ab mit verträumten Fischerdörfchen und pulsierenden Hotspots wie Puerto Vallarta oder Manzanillo – die perfekte Mischung aus Entspannung und Party! Das Klima ist das ganze Jahr über mild mit durchschnittlichen 27 Grad. Kunst- und Kulturliebhaber entdecken hier das schönste Kunsthandwerk des Landes, traditionell gefertigt aus bunten Glasperlen von den indigenen Huicholen; Naturfans können sich auf kilometerlange Sandstrände und Unterwasser-Highlights wie das Schwimmen mit Meeresschildkröten freuen. Billigen Massentourismus sucht man an der Pazifikküste Mexikos vergeblich. Stattdessen wandelt sich die Costa gerade zum neuen Hotspot für Luxus-Hotels. Im atemberaubend schönen Ort Tamarindo wird gerade an einem neuen Four Seasons Resort gearbeitet. Weiter nördlich wurden bereits Pläne für ein Cheval Blanc eingereicht. Wir sind gespannt, welche traumhaften Luxusresorts hier in den nächsten Jahren noch ihre Tore öffnen. Sind Sie bereit für das mexikanische Abenteuer?

An diesem traumhaften Strandabschnitt der Riviera Nayarit entsteht das neue Luxusprojekt "Mandarina" mit einem "One&Only Resort", einem "Rosewood-Hotel" und einem exklusiven Polo- und Reitclub.

HIGHLIGHTS

Von Cocktail in der angesagtesten Rooftop-Bar bis hin zum romantischen Dinner mit traumhaftem Ausblick in einer über den Dächern der Stadt gelegenen Hacienda: Wir verraten Ihnen, was Sie an der Pazifikküste Mexikos unbedingt gesehen haben sollten.

 

1. Pinnacle Sky Bar

Exklusive Cocktails genießt man in der Rooftop-Bar "Pinnacle" in Puerto Vallarta – dank Swim-up-Bar direkt im erfrischenden Infinity-Pool. Spektakuläre Aussicht auf die Bahía de Banderas inklusive. https://www.facebook.com/residencesskybar/

2. Tequila- und Mezcalverkostung

Sie wollen mehr über das Nationalgetränk Mexikos erfahren und den feinsten Tequila und Mezcal des Landes probieren? Am besten geht das bei einer Verkostung. Der Cultural Concierge im "Four Seasons Punta Mita" veranstaltet regelmäßig Blendings. https://www.fourseasons.com/

3. Hacienda San Angel

Hier genießt man vorzügliche Speisen, begleitet von traditioneller Mariachi-Musik, während die untergehende Sonne die unter einem liegende Stadt Puerto Vallarta in ein warmes Orange taucht. https://haciendasanangel.com/

4. Wale beobachten

Wer während der Wintermonate von November bis März nach Mexiko kommt, kann ein atemberaubendes Naturspektakel erleben: In dieser Zeit kommen nämlich Buckelwale zur Paarung und zum Gebären ihrer Kälber in die Bahía de Banderas.

5. Caleta Blanca

Dieser Beach Club ist ein zum Cuixmala-Anwesen gehörender Traumstrand, wie man ihn sonst nur auf Postkarten zu sehen bekommt. Full Service und Beach Shack Bar inklusive. https://cuixmala.com/

Wie aus dem Bilderbuch: der "Caleta Blanca Beach Club".

 

Picture credits: Davis Gerber/Cuixmala; Pinnacle Skybar; Four Seasons Punta Mita; Caleta Blanca; Hacienda San Angel; Allen Kennedy Photography; Unsplash (Todd Cravens, Herson Rodriguez)

Lesen Sie jetzt mehr über die schönsten Hotels an der mexikanischen Pazifikküste!

Roadtrip Deluxe