Loading...
Bellissimo! Der All-Time Classic am Mittelmeer

Bellissimo! Der All-Time Classic am Mittelmeer

Wunderschöne Buchten und bezaubernde bunte Häuschen, garniert mit italienischem Charme: Kein Wunder, dass es diese fünf Dörfer auf die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste geschafft haben.

Text: Melanie Mezger

Cinque Terre, Italien

Auch wenn die romantischen Fischerdörfchen längst kein Geheimtipp mehr sind, sollte man sich dennoch einmal im Leben von ihnen verzaubern lassen.

 

Traumbuchten, zerklüftete Küsten und Häuser in tausend Farben – das sind die Cinque Terre. Hier lebten die Einheimischen lange Zeit vom Fischfang. Heute sind die fünf verträumten Dörfer an der ligurischen Riviera UNESCO-Weltkulturerbe und locken jedes Jahr Millionen von Touristen an – unter ihnen Fotografen, Wanderliebhaber und Strandurlauber. Wer den jahrhundertealten Küstendörfern einen Besuch abstatten möchte, der sollte festes Schuhwerk einpacken und gut zu Fuß sein: Es warten unzählige Stufen darauf erklommen zu werden. Schönheit hat eben ihren Preis! Doch die malerischen Ausblicke von den Dörfern und den terrassenförmig an den steilen Hängen angelegten Weinbergen auf den Ozean sind die Mühen allemal wert. Wer wenig Zeit hat und nicht mehr als notwendig zu Fuß gehen möchte, dem empfehlen wir den Zug, der alle fünf Dörfer miteinander verbindet. Auch die Anreise mit dem Boot ist möglich. Das Auto lässt man am besten stehen, da die Dörfer aufgrund der kurvigen Bergstraßen schwer und nur über Umwege erreichbar sind. Alternativ sind die Dörfer auch durch insgesamt über 120 Kilometer Panorama-Wanderwege miteinander verbunden. Planen Sie dafür genügend Zeit ein – wir versprechen Ihnen, dass Sie mehr als einen Fotostopp einlegen möchten! Good News: Wer sich noch ein wenig gedulden kann, darf darauf hoffen, dass er sogar einen der beliebtesten Wanderwege, die „Via dell’Amore“, entlangspazieren kann. Seit einem Erdrutsch im Jahr 2012 ist der romantische Weg, der die Dörfer Riomaggiore und Manarola verbindet, geschlossen. Nun soll er jedoch renoviert und im Jahre 2023 voraussichtlich wieder geöffnet werden. Würde man uns nach unserem Lieblingsdorf der Cinque Terre fragen, könnten wir uns wahrscheinlich nicht entscheiden. Zu groß ist der Charme jedes einzelnen Örtchens! Daher sollte man unbedingt allen fünf einen Besuch abstatten. Im größten Dorf Monterosso al Mare liegt der einzige große Sandstrand der Cinque Terre sowie viele kleine Fischrestaurants, Bars und Geschäfte. Vernazza gilt als das schönste der fünf Dörfer und ist ebenso farbenfroh wie die italienische Kultur selbst. Der bildschöne Hafen mit seinen traditionellen Fischerbooten bildet hier mit seiner kleinen Piazza am Meer den Mittelpunkt der bunten Kulisse. Corniglia ist das am schwersten zugängliche Dorf, doch die verwinkelte Altstadt ist es wert, die 365 Stufen vom Bahnhof hinaufzusteigen. Wer ein bisschen aus dem Örtchen hinausspaziert, hat einen herrlichen Ausblick auf die bunten Häuser und die Küste. Im Nachbardorf Manarola, das für seine Höhlen bekannt ist, sollte man unbedingt Sardellen mit Zitrone und Olivenöl probieren. Wir finden: Die romantischen Fischerdörfer der Cinque Terre sollte jeder mindestens einmal im Leben gesehen haben. Andiamo!

HOTELTIPPS

1

Grand Hotel Portovenere

STILVOLL, LUXURIÖS UND ELEGANT

Moderner Luxus eines Boutique-Hotels, stilvoll verbunden mit der historischen Struktur eines Franziskanerklosters und eingebettet in eine unnachahmliche Landschaft:  Die großen Fenster und die Terrasse des Grand Hotel Portovenere geben den Blick frei auf das Meer und das charmante, gleichnamige Dorf. Türkisgrün wie das Meer, naturweiß wie der Strand und gelb wie die Sonne leuchten die Farben in den Räumen des Hauses und spiegeln so die farbenfrohen Cinque Terre wider. Der Stil ist einfach und linear, klassisch und zeitgenössisch. So entsteht eine entspannte Atmosphäre voller Luxus und Stilsicherheit. Hölzerne Böden auf den großzügigen Terrassen erinnern an die Strandpromenade, und Palmen geben einen exotischen Touch – angelehnt an die gegenüberliegende Insel Palmaria. Im hoteleigenen SPA findet man ein Türkisches Bad, eine Sauna sowie eine Ruhezone. Ergänzt wird das Angebot durch einen Fitnessraum und entspannende Beauty- und Wellness-Behandlungen. Kulinarische Genüsse erwarten Sie im exklusiven Restaurant „Palmaria“. Auf einer spektakulären Veranda befindet es sich in einer Art zeitgenössischem Segelschiff und ist im nautischen Stil mit Teakholzboden gestaltet. Hier wird nichts dem Zufall überlassen, denn Küchenchef Massimiliano Volonterio weiß, wie man anspruchsvolle Gaumen glücklich macht. Maritime Spezialitäten bei Kerzenlicht, exzellenter Service und eine große Auswahl an glutenfreien Speisen zeichnen das „Palmaria“ aus. Die Venus Bar ist unter den hochgewölbten Ziegeldecken des historischen Gebäudes gelegen, die einst das Franziskanerkloster beherbergten. Genießen Sie hier stilvoll Ihren Drink – im Sommer auch auf der Terrasse mit Meerblick.

DZ ab € 250 / Nacht | portoveneregrand.com

2

La Sosta di Ottone III, Levanto

PERSÖNLICHES HIDEAWAY MIT MEERBLICK

Dieses Boutique-Hotel steht für authentisches Essen, guten Wein und Herzlichkeit. Abseits des Trubels liegt das La Sosta di Ottone III inmitten der magischen Landschaft der Cinque Terre, am oberen Ende des mittelalterlichen Dorfs Chiesanova. Hier oben auf den Hügeln überblickt man das Mittelmeer und das Tal von Levanto. Lediglich sechs Zimmer – darauf konzentriert man sich hier, denn hohe Servicequalität liegt dem Team besonders am Herzen. Fühlen Sie sich umsorgt und dennoch nicht bedrängt. Alle Räume bieten eine gemütliche Mischung aus italienischem Flair, antiken Elementen und beeindruckendem Marmor in den Badezimmern – renoviert wurde gemeinsam mit lokalen Künstlern. Zum Wohlfühlen sind auch hochwertige Speisen unentbehrlich: Das hoteleigene Restaurant kombiniert traditionell italienische Geschmäcker mit innovativen Elementen – und das in gemütlicher Atmosphäre. Ganz persönlich erleben Sie in diesem familiengeführten Hotel die südländische Gastfreundschaft, die nicht nur, aber auch durch den Magen geht. Professionelle Sommeliers bieten Weinverkostungen in direkter Umgebung an, und Olivenöl-Proben im kleinen Rahmen lassen Ihre Geschmacksnerven wahrlich explodieren. Das ganz spezielle Dolce-Vita-Feeling der Cinque Terre ist hier omnipräsent. Ebenfalls aus der Region kommt die Day-Designerin Valentina, die mit Ihnen ihr persönliches Tagesprogramm plant. Valentina hört Ihnen aufmerksam zu und schlägt dann basierend auf vielen Faktoren wie Ihrer Tagesform, Ihren Interessen und den Wetterbedingungen passende Aktivitäten für Sie vor – zum Beispiel eine Gourmet-Bootstour oder einen privaten Ausflug in die umliegenden Weinbau-Gebiete.

DZ ab € 199 / Nacht | lasosta.com

3

Eco del Mare, Lerici

TRAUMHAFTE EINSAME BUCHT

Der Golf der Dichter: So wird die Bucht, über der das Eco del Mare thront, genannt. Denn seit jeher suchen kreative Geister hier, in der Ruhe und Unberührtheit der wilden Natur, nach Inspiration. Nicht umsonst wurde die Bucht mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet, die die überragende Wasserqualität sowie Umweltschutzaspekte lobt – und das merkt man. Schreitet man die 140 Panoramastufen zum privaten Hotelstrand hinab, ist man bereits von der poetischen Schönheit des Meeres verzaubert. Die Liegeplätze in der kleinen Bucht bieten viel Privatsphäre, denn sie sind weit auseinander aufgestellt und durch einen Sichtschutz getrennt. Es ist, als läge man ganz allein an seinem eigenen Strand im Paradies. Lauscht man dem Brechen der Wellen, so entsteht eine schöne Melodie, während das Meer die Seele regeneriert. Das Aroma des Meeres schmeckt man auch, denn das Restaurant des Eco del Mare spielt mit den authentischen Geschmäckern der ligurischen Küche. Nachhaltigkeit liegt dem Küchenchef besonders am Herzen, weshalb auf einheimische Produkte gesetzt wird. Was für ein Glück, dass das Eco del Mare am Meer liegt und daher immer fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte serviert. Auch die Räumlichkeiten sind naturnah gestaltet. Erdtöne und natürliche Materialien verleihen den Zimmern und Suiten ein elegantes Flair voll geschmackvoller Gemütlichkeit. Die entspannte Atmosphäre wird unterstrichen durch eine einzigartige Kunstsammlung mit Werken junger italienischer und internationaler Künstler.

DZ ab € 290 / Nacht | ecodelmare.it

WEITERE HIGHLIGHTS

1. Ristorante da Felice, Chiavari

Bezaubernde kleine Trattoria in Chiavari - hier genießt man klassische ligurische Küche mit saisonalen Produkten in rustikaler Atmosphäre.

2. Nuovo Eden Bar, Monterosso

Kult-Bar in Monterosso inklusive Strandfeeling. Entspannter Ort mit Dolce-Vita-Feeling, leckeren mediterranen Speisen und einer unglaublichen Aussicht.

3. Bagni Sillo, Sori

Ein beliebter Beach Club in Sori mit traumhaften Sonnenuntergängen. Hier herrscht ausgelassene Stimmung inklusive phänomenalem Meerblick.

4. Abbazia di San Fruttuoso, Capodimonte

Kultur-Geheimtipp in Capodimonte: Benediktinerkloster, Piratenhöhle und Fischerdorf mit viel Geschichte und Top-Restaurants direkt am Meer.

 

Picture credits: Grand Hotel Portovenere; La Sosta di Ottone; Eco del Mare; Unsplash (Dimitry Anikin, Belinda Fewings, Brendan Greenway, Bailey Gullo, Sami Hobbs, Michael Liao, Karl Muscat, Giorgio Parravicini, Margherita Turrin)