Käsekultur in Österreich – Genuss für alle Sinne

© Foto beigestellt

© Foto beigestellt

1996 wurden die ersten Käsekaiser vergeben, genau wie zwanzig Jahre später im Palais Ferstel. Die Molkerei- und Sennereibranche war im Jahr eins nach EU-Beitritt völlig anders strukturiert als heute. Zum ersten Wettbewerb um die Prämierung wurden 65 Käse eingereicht. Zwei Jahrzehnte später kämpften schon 191 Einreichungen um den Sieg, darunter 22 Innovationen. Von einer zentralistisch geregelten und innovationshemmenden Milchwirtschaft ausgehend ist die Käsevielfalt in Österreich mit dem Käsekaiser unvergleichlich gewachsen. Heute sind die Käsespezialitäten aus Österreich weltweit gefragt und besonders bei Schnitt- und Bergkäse werden Auszeichnungen am laufenden Band abgeräumt.

News

  • 06.12.2017
    Drittbester Käse der Welt kommt aus Österreich
    World Cheese Awards: Sensationelles Ergebnis für heimische Käseproduzenten – fünf Mal Supergold, 14 Mal Gold, 25 Mal Silber und 35 Mal...
  • 24.11.2017
    Kunst trifft Genuss trifft Wein
    Der 2. Akt der Eventserie steht ganz im Zeichen von »Marilyn«. Am 5. Dezember wird in Graz ein Genussabend der besonderen Art geboten.
    Advertorial
  • 23.11.2017
    Belper Knolle: Schweizer Trüffel
    Ein kleiner Hartkäse-Ball begeistert die Welt der Genießer. Dabei entstand die Belper Knolle aus einem »Unfall« heraus: Noch im...
  • 22.11.2017
    Alpine Kultur in der Elbphilharmonie
    Hochwertige Käsespezialitäten, unkonventionelle Getränkebegleitung, stimmungsvolle Jodler und großformatige Alm-Impressionen.
  • 14.10.2017
    Vorarlberg: Alles Käse
    Jahrhundertealtes Handwerk und moderne Produktion zeichnen den Vorarlberger Käse aus. Er ist kein normales und erst recht kein beliebiges...

Rezepte