Loading...
„TEE“ Time der Extraklasse

„TEE“ Time der Extraklasse

Entdecken Sie mit uns die schönsten Golfregionen Österreichs. Plus: Wir verraten Ihnen 5 Profi-Tipps von Golfexpertin Christine Wolf!

Text: Anna Hetteger

Für alle, die das Spiel mit der weißen Kugel lieben, haben wir eine gute Nachricht: 2020 wird Ihr Jahr! Egal, ob Sie noch ganz am Anfang stehen und die Platzreife erlangen möchten oder ob Sie bereits ein echter Golf-Profi sind und an Ihrem Handicap feilen, Ihren Abschlag perfektionieren oder einfach ein gutes Spiel genießen wollen: Österreich ist ein Paradies für leidenschaftliche Golfer und alle, die es werden wollen. Saftige Fairways und hervorragend gepflegte Grüns in traumhaften Naturlandschaften vor spektakulären Bergkulissen warten darauf bespielt zu werden. 

Insgesamt gibt es mehr als 150 Golfanlagen in Österreich – Tendenz steigend. Wir haben die schönsten Golfregionen und ihre Anlagen von West bis Ost für Sie zusammengefasst, sodass Sie sich nur noch inspirieren lassen müssen. Und da wir wissen, dass es der richtige Rahmen ist, der den Golfurlaub perfekt macht, haben wir die besten Golfhotels und Resorts des Landes für Sie ausgewählt. Worauf warten Sie noch? Packen Sie Ihre Schläger und putten, pitchen und chippen Sie los!

1

Golfparadies Kitzbüheler Alpen

In Sachen Golf macht Kitzbühel wohl so schnell niemand etwas vor: Längst schon trifft sich die High Society hier auch im Sommer zum gemeinsamen Golfen. Neun unverwechselbare Golfplätze befinden sich in den Kitzbüheler Alpen. Vier davon liegen direkt im berühmten Skisportort, darunter auch Österreichs bester Golfplatz: Der Golfclub Kitzbühel wurde bei den World Golf Awards 2019 das dritte Mal in Folge zum „Austria’s Best Golf Course“ gewählt. Wem das noch nicht reicht, der findet 22 weitere top Anlagen in der unmittelbaren Umgebung – nur eine Autostunde entfernt. Hervorragende Hotels mit luxuriösen Wellnessanlagen und ausgezeichneter Gourmetküche machen den Golfurlaub in Kitzbühel perfekt.


Golfparadies Kitzbüheler Alpen
2

Herzklopfen im Golfherz Tirol

Golfträume werden definitiv auch im Golfherz Tirol wahr: Die Orte Innsbruck, Seefeld und Mieming haben sich zusammengeschlossen, damit Sie mit nur einer Karte sieben hervorragende Golfanlagen bespielen können: Drei 18-Loch-Golfanlagen und vier 9-Loch-Plätze. Anschließend können Sie im Wellnessbereich Ihres Golfresorts die Füße hochlegen und sich verwöhnen lassen.Golfträume werden definitiv auch im Golfherz Tirol wahr: Die Orte Innsbruck, Seefeld und Mieming haben sich zusammengeschlossen, damit Sie mit nur einer Karte sieben hervorragende Golfanlagen bespielen können: Drei 18-Loch-Golfanlagen und vier 9-Loch-Plätze. Anschließend können Sie im Wellnessbereich Ihres Golfresorts die Füße hochlegen und sich verwöhnen lassen.

3

Zwischen Seen & Berg: Golfen im Salzkammergut

Glasklare Seen wie der Mondsee, Attersee, Wolfgangsee oder Fuschlsee auf der einen Seite, eine traumhafte Berglandschaft auf der anderen Seite. Und mitten drin stehen Sie und versuchen sich auf den Abschlag zu konzentrieren… Herzlich willkommen im Salzkammergut! 13 Golfplätze warten hier darauf von Ihnen bespielt zu werden, darunter einige 9-Loch-Anlagen, die perfekt geeignet sind für Golfkurse zur Platzreife oder um Ihr Handicap zu verbessern. 

 


Attersee und Golf Club bei Sonnenuntergang - Salzkammergut
4

Burgenland: Die längste Golfsaison des Landes

Wer bei seinem Golfurlaub auf Nummer sicher gehen will, dass ihm der Wettergott keinen Strich durch die Rechnung macht, der fährt ins Burgenland: Mit 300 Sonnentagen im Jahr bietet die Region die besten Voraussetzungen für ein sonniges Golfvergnügen. Die Golfsaison geht hier von Anfang März bis Dezember. Mehr als genug Zeit also dafür sich einmal quer durch die fünf Golfanlagen zu spielen! Mit dem Golfplatz Stegersbach befindet sich auch Österreichs größtes Golfresort im Burgenland. Wenn das nicht genug Gründe sind, um dem östlichsten Bundesland unserer Alpenrepublik einmal einen Besuch abzustatten, dann wissen wir auch nicht!


Golfurlaub im Burgenland
5

Golfen an der Südseite der Alpen

Malerische Landschaft, zahlreiche Sonnenstunden das ganze Jahr über und viele schöne, warme Badeseen direkt vor der Tür: All das spricht für einen Golfurlaub in Kärnten. 12 hervorragende Golfanlagen warten darauf erspielt zu werden. Zehn davon sind Partner der Alpe-Adria-Golf Card, die es ermöglicht auf über 20 Golfanlagen in Kärnten, Slowenien und Italien abzuschlagen. Kein Wunder, dass Kärnten im Rahmen der internationalen Golfmesse IGTM in Mallorca vor drei Jahren als „Undiscovered Golf Destination of the year 2017“ ausgezeichnet wurde! 


Golfauszeit in der Natur/Golfland Kärnten
6

Top Greens im grünen Herzen Österreichs

Das grüne Herz Österreichs, die Steiermark, lässt mit seinen top gepflegten Greens das Herz von Golfern und solchen, die es werden wollen, höherschlagen: Bewaldete Abhänge, plätschernde Gebirgsbäche und saftig grüne Wiesen bilden eine malerische Kulisse für die zahlreichen top Golfanlagen. Ein wahrer Meisterschaftskurs ist beispielsweise die 18-Loch-Anlage des Golfclubs Murtal, die am Fuße der Seckauer Alpen vom irischen Architekten Jeff Hows gestaltet wurde. Nicht weniger herausfordernd ist der Golfclub Trofaiach mit seinen kniffligen Wasserhindernissen, der auf einem Hochplateau liegt und umgeben ist von den Eisenerzer Alpen.


Top Greens im grünen Herzen Österreichs

Golf Alpin Card, eine Karte - über 40 Plätze

Immer wieder dem gleichen Wasserhindernis zu begegnen ist nichts für Sie – Sie brauchen Abwechslung? Für alle, die im Golfurlaub am liebsten jede Anlage in der Umgebung ausprobieren würden, ist die Golf Alpin Card höchst interessant. Damit können Sie 3, 4 oder 5 Golfrunden zum Fixpreis spielen – und haben die Qual der Wahl zwischen ganzen 40 Anlagen in Salzburg und Tirol. Preise: € 209.- für 3 Greenfees, € 272.- für 4 Greenfees und € 340,- für 5 Greenfees.

Weitere Informationen zur Golf Alpine card >


Qual der Wahl: Wählen Sie aus 40 Anlagen mit der Golf Alpin Card

5 TIPPS von Golf-Profi Christine Wolf:

  1. Haben Sie Spaß! Das ist das Wichtigste am Golf. Natürlich gibt es immer wieder Momente, in denen man sich nicht danach fühlt, aber am Ende des Tages ist es Ihre Freizeit und die sollte Spaß machen. 
     
  2. Vor allem am Anfang ist es wichtig einige Stunden zu nehmen, um die Basics zu lernen. Dann hilft es jedoch sehr viel auf den Platz zu gehen und die neuen Dinge beim Spielen selbst umzusetzen. Ich denke, es sollte eine gute Balance zwischen Übungsanlage und dem Spielen auf dem Platz herrschen. 
     
  3. Setzen Sie sich kleine Ziele - egal ob im Schwung, mit dem HCP, oder im kurzen oder langen Spiel. Es sind die kleinen Erfolge, die uns dann zu den ganz großen Erfolgen bringen.
     
  4. Vertrauen Sie Ihrem Gefühl. Meistens sind die ersten Gedanken die Richtigen - das merke ich auch selbst oft beim Putten. Da sehe ich gleich am Anfang eine Linie, und umso länger ich schaue, umso mehr können Zweifel aufkommen. Zu 99% ist die erste Intuition jedoch die Richtige.
     
  5. Genießen Sie die Plätze, die Natur, und die Landschaft, die Sie umgibt. Jeder Platz ist einzigartig, und manchmal kann so ein kurzes Abschweifen in die Natur entspannen, Sie neu fokussieren und so Ihrem Golfspiel helfen. 

Steckbrief:

 

Geboren: 05.03.1989 in Rum

Golfpro seit: September 2012

Ihre Erfolge:

  • 3x Golferin des Jahres
  • 2012 Sieg aus LET Access Tour in Kreta
  • 2016 Olympische Spiele Rio de Janeiro
  • 2018 Top 6 der Order of Merit auf Ladies European Tour (Höchste Spielklasse in Europa)
  • 2019 Sieg in Indien
  • 2019 Top 3 der Order of Merit der Ladies European Tour

 

Picture credits: 

Alpenresort Schwarz, Golftasche Bigstock (Michal Bednarek), Golfball Bigstock (Freebird7977), Salzkammergut Golf foto Bistock (zm_photo), Golfer in Gelb unsplashed (Courtney Cook), zwei Golfer unterhalten sich elements.envato (bernardbodo), Pärchen elements.envato (prostooleh), Ball mit Schläger elements.envato (amenic181), Senior Golfer elements.envato (FlamingoImages), Golfer in rot elements.envato (monkeybusiness), Golfbälle elements.envato (amenic181), Frau im Golfcart elements.envato (monkeybusiness)