Loading...
Retro und chic: Kirkman’s Kamp in Südafrika glänzt in neuem Design

Retro und chic: Kirkman’s Kamp in Südafrika glänzt in neuem Design

Die Luxus-Lodge von andBeyond wird zum Design-Hotspot

Text: Redaktion

Einst eine Rinderfarm und im Stil der 1920er Jahre gehalten, gilt das andBeyond Kirkman’s Kamp als Familienliebling, denn hier gleicht ein Aufenthalt einer Reise in die Vergangenheit Südafrikas. Die vergangenen Monate hat das Design-Team von andBeyond genutzt, um das Camp einem Facelift zu unterziehen, das seinen ursprünglichen Charme bewahrt und doch clean und zeitgenössisch erscheint – mit neuen Badezimmern im Stil der 1920er Jahre, szenischen Wandtapeten als Eyecatcher und einem komplett umgestalteten Gästebereich.

andbeyond.com


Das Kirkman's Kamp von andBeyond begeistert seine Gäste mit einem authentischen Aufenthalt in Südafrika. 

Vom Großwildjäger zum Tierschützer

Viele Mythen ranken sich um Harry Kirkman, einem einstigen Großwildhäher, der sich zum Artenschützer wandelte. Mitte des 20. Jahrhunderts erkannte er die wichtige Bedeutung des Schutzes der Wildtiere im privaten Game Reserve Sabi Sand. Inmitten des heute tierreichen Wildreservates liegt daher auch das nach ihm benannte andBeyond Kirkman’s Kamp auf einer Anhöhe mit Blick auf den Sabi Sand River. Das südafrikanische Architektenduo FoxBrowne Creative hat dem Camp nun einen Hauch modernen Glamour verliehen, wobei das historische Ambiente dieses besonderen Ortes erhalten bleibt. So zieren die zwölf Gästehäuser nun stylische Wandtapeten mit Szenen aus dem Bushveld. Dekoelemente in hellen, natürlichen Farben unterstreichen den ursprünglichen Charakter des Camps. Die Badezimmer wurden komplett umgestaltet: mit extra großen Duschen und doppelten Waschtischen aus Materialien im Stil der 1920er Jahre wie geprägte Fliesen, geripptes Glas und Marmor


Die neu gestalteten Luxus-Badezimmer der Lodge überzeugen im Stil der 1920er. 

 

Die Gästebereiche der Lodge wurden mit neuen Möbeln und Beleuchtungen sowie Holzfußböden ausgestattet und der Speisesaal erhielt eine Kaffeebar und zusätzliche Sitzgelegenheiten. Auch um die Bar der Lodge, schon immer beliebter Treffpunkt der Gäste, wurden neue Sitzmöglichkeiten geschaffen. Die Geschichte von Harry Kirkman, der einst auf der Rinderfarm lebte, zieht sich wie ein roter Faden durch das Camp. Ob Geweihe als Wanddekoration, Schwarzweißfotos der Farm oder ein großes Portrait von Harry Kirkman himself, scheinen über die Lodge zu wachen. 


Viel Holz, Erdtöne und Wandschmuck erinnern an den einstigen Großwildjäger und Farmbesitzer Harry Kirkman.

 

Auf der großzügigen Veranda mit Blick auf die Savanne genießen Gäste nun Köstlichkeiten aus der ebenfalls renovierten Küche oder lassen den Blick in die Ferne schweifen – der perfekte Ort, um bei einem Sundowner am Lagerfeuer den Geschichten rund um Harry Kirkman zu lauschen, dem es übrigens nicht zuletzt zu verdanken ist, dass die Tierwelt rund um das andBeyond Kirkman’s Kamp heute so vielseitig ist und Gäste Tür an Tür mit den Big Five übernachten. 


Die Terrasse bietet einen fulminanten Blick auf die südafrikanische Savanne.

 

 

Picture Credits: andBeyond