Loading...
Relais & Chateaux: Kulinarische Reiserouten zu den schönsten Schätzen Österreichs

Relais & Chateaux: Kulinarische Reiserouten zu den schönsten Schätzen Österreichs

Entdecken Sie die Routes du Bonheur

Text: Redaktion

Familiäre Gastfreundschaft, einzigartige Erlebnisse, Individualität und Regionalität: Die Werte von Relais & Châteaux, dem Zusammenschluss aus über 500 Hotels und Restaurants auf der ganzen Welt, gewinnen in der aktuellen Krise immer mehr an Bedeutung. Erleben können Reisende dies auf den drei Routes du Bonheur durch Österreich und dabei gleichzeitig die eigene Heimat neu entdecken. Die Mitglieder freuen sich, die Schätze des eigenen Landes im Sommer als auch Winter nach dem Lockdown persönlich näher bringen zu können.

Hinter den Routes du Bonheur von Relais & Châteaux steckt die Vision, dass sich Gastgeber mit der gleichen Leidenschaft für erstklassige Hotellerie und ausgezeichnete Küche zusammenschließen und ihren Gästen eine fantastische kulinarische Reiseroute eröffnen.

Beständige Werte im Wandel der Zeit

In Zeiten der Corona-Krise kristallisiert sich eine Trendwende in der Reisebranche heraus: Exklusive und weitläufige Unterkünfte sind gefragter denn je. Auch Heimaturlaub gewinnt wieder an Beliebtheit. Bereits im Sommer 2020 konnten die Mitglieder von Relais & Châteaux eine gute Buchungslage durch Inlandstouristen verzeichnen und blicken der Zeit nach dem Lockdown mit Vorfreude entgegen. Das ist vor allem auf die exklusive Lage und die individuelle Führung der einzelnen Häuser zurückzuführen. Die Werte, die Relais & Châteaux seit jeher vertritt, haben sich in der Coronakrise als wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Bewältigen der Krise herausgestellt. Die Mitglieder befinden sich zumeist auf dem Land, sind individuell geführt, ermöglichen viel Platz und Zugang zur Natur. Genau das spiegelt auch die aktuellen Bedürfnisse von Gästen wider. Die Gastgeber sind nah an den Reisenden und gestalten jeden Aufenthalt nach den individuellen Wünschen, um ein einzigartiges Erlebnis zu schaffen.

Die Vielfalt Österreichs auf drei Routen

Gerade in Zeiten, in denen Privatsphäre und nahe gelegene Ziele mehr an Bedeutung gewinnen, sind die Routes du Bonheur durch Österreich eine einmalige Gelegenheit, die Schätze des eigenen Landes kulinarisch und exklusiv zu entdecken. Sechs Nächte auf der Arlberg-Höhenstrasse, zwei Nächte im Herzen von Österreich zwischen alpinem Skilaufen und Wasserski oder vier Nächte rund um Wien und durch Niederösterreich vereinen die Vielfalt Österreichs, den persönlichen Charakter der Häuser und einmalige Erfahrungen abseits bekannter Pfade.

Auf der Arlberg-Höhenstraße das alpine Österreich entdecken

Dass Österreich eine beeindruckende Berglandschaft zu bieten hat, ist kein Geheimnis. Die Route du Bonheur ermöglicht Skiliebhabern einen wunderbaren Einblick in alle Stationen des alpinen Skilaufs. Zwischen Vorarlberg und Tirol liegt die Wiege des Skilaufs mit dem Pionier St. Anton - mit 86 Skiliften, die über ein Gebiet von bis zu 2.650 Metern Höhe verteilt sind. Die Route du Bonheur startet in Post Lech am Arlberg, führt über das Hotel Singer in Berwang und endet schließlich im Spa-Hotel Jadghof, wo die Reise bei exklusiven Wellnessbehandlungen ausklingen kann.


Entdecken Sie die fulminante alpine Landschaft in Österreich

Auf dem Wasser oder im Schnee: Ski-Highlights im Herzen Österreichs

Von den Bergen bis ins Tal zieht sich die Route und verbindet die schönsten Skiabfahrten in den Alpen mit Wasserskirunden auf dem Wörther See. Im Tennerhof in Kitzbühel können Gäste direkt auf der berühmten Streif ins Tal schwingen oder die wunderbare Aussicht des Relais & Châteaux-Mitgliedes genießen. Nach rund 255 Kilometern Fahrt gen Süden bietet sich im Hotel Schloss Seefels eine ganz andere Kulisse: Alpe-Adria pur mit traumhaftem Ausblick auf den Wörthersee mediterraner Lebensfreude.


Der Wörther See ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. 

Niederösterreich rund um Wien erkunden

Die kulturellen Highlights von Wien und die traumhaften Landschaften, Weinberge und Schlösser Niederösterreichs können Gäste auf dieser Route du Bonheur kennenlernen. Vom Hotel Taubenkobel über das The Ring Hotel in Wien, das Mörwald am Wagram bis zum Hotel Schloss Dürnstein verteilen sich Kultur und Kulinarik sowie atemberaubende Landschaften, die teilweise zum UNESCO-Naturerbe gehören.


Ein besonderes Highlight in Wien: das geschichtsträchtige Opernhaus. 

Ein Abschiedsgeschenk der besonderen Art

Die besonderen Werte und Highlights der österreichischen Häuser erwarten auch Egon Haupt, den ehemaligen Direktor von Hotel Schloss Seefels. Nach vier Jahrzehnten, die vor allem von der langen und engen Zusammenarbeit mit der Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux geprägt waren, geht er in den Ruhestand. Zum Abschied würdigen die Kollegen der Relais & Châteaux Delegation Österreich die langjährige Freundschaft mit einer Route du Bonheur der besonderen Art. Zu Gast bei den Mitgliedern geht es teilweise begleitet von den Hoteldirektoren auf die Jagd, zum Fischen oder Grillen am Strand, auf eine Radtour, zum persönlichen Ski-Guiding und Jägerball in der Wiener Hofburg.

Egon Haupt schätzt das ganz besonders: „Bei Relais & Châteaux sind diese, die Marke bildenden Werte nicht nur geschriebene Worte, vielmehr sind es gelebte Werte – nicht nur in den Häusern der „Route du Bonheur“, sondern auch während all der Sitzungen und Treffen mit der Gruppe. Überzeugt und begeistert von diesen Werten brennt das Feuer von Relais & Châteaux weiter in mir. Meine Frau Klaudia und ich freuen uns sehr, dieses Feuer im Rahmen des so großzügigen „Cadeau du Bonheur“ zeigen und weiter in unseren Herzen tragen zu dürfen.“ Seine Nachfolge übernimmt Helena Ramsbacher.

 

 

Picture Credits: Relais & Châteaux, Leonhard Niederwimmer / Pixabay, Hans Braxmeier / Pixabay