Loading...
Platz eins der Top Ten Places to be: Griechenland

Platz eins der Top Ten Places to be: Griechenland

Ein Guide durch das Land der Götter

Text: Redaktion

Es ist unumstritten, dass Griechenland zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen der Europäer gehört. Tausende Inseln laden mit ihren Traumstränden, einsamen Buchten und duftenden Olivenhainen zum Entspannen ein. Die Falstaff TRAVEL – LeserInnen haben das Land der Götter in einer Umfrage auf den ersten Platz der Top Ten Places to be gewählt. In Griechenland treffen historische Sensationen und ein wahr gewordenes Inselparadies aufeinander und vereinen das Schöne mit dem Kulturellen.

Wer derzeit nach Griechenland reisen möchte, der muss sich vorab registrieren und benötigt einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist. Die meisten Regionen verlangen zudem noch eine 7-15-tägige Heimquarantäne.


Griechenland zählt zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen der Europäer. 

Historisches Festland trifft auf traumhafte Inseln: auf den Spuren der griechischen Götter

Ein Urlaub in Griechenland fühlt sich an, als würde man sich auf eine Zeitreise in die antike Vergangenheit begeben. Hinter nahezu jeder Ecke, ob Festland oder Insel, erstrecken sich imposante Denkmäler, historische Bauten und andere beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Durch die Ruhe und Gelassenheit, die Griechen ausstrahlen, bleibt auch für einen selbst die Zeit stehen, während man in eine andere Welt eintaucht. Und zwar in eine Welt, die von tausenden Inseln, weißen Sandstränden und idyllischen Altstädten mit einer jahrtausendealten Geschichte gezeichnet ist. Während Erholungssuchende in der griechischen Inselwelt relaxen, erkunden Kultur-Liebhaber das Landesinnere.


Zwischen Traumstränden und idyllischen Dörfern befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten und malerische Gassen.

 

Vor allem die Hauptstadt Athen besteht nahezu vollkommen aus kulturellen Highlights, wie antike Tempel, Ruinen und Museen. Am berühmtesten ist aber wohl die Akropolis: die Ruinen der ehemaligen Stadtfestung. Das antike Meisterwerk thront 156 Meter ober der Stadt auf einem Kalksteinhügel und belohnt seine Besucher mit einem fulminanten Panoramablick über Athen. Die Festung beherbergt unter anderem auch das berühmte Parthenon, in dem Göttin und Schutzpatronin Athene geehrt wurde, sowie das Dionysostheater, indem das Drama seine Geburtsstunde hatte. Wer das Bauwerk in seiner vollen Pracht bewundern möchte, der hat vom Berg Filopappou die beste Aussicht.


Die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit in Athen: die Akropolis.

 

Die Halbinsel Peloponnes ist ebenfalls ein beliebter Ort für Urlauber aller Art. Die Region südlich von Athen begeistert mit ihren antiken Stätten, urigen Altstädten und traumhaften Buchten, wie etwa in der kleinen Stadt Kalamata, die, wie Sie vielleicht schon richtig vermuten, auch für ihre Oliven bekannt ist. Aber auch die Landschaft, in der sich Kalamata erstreckt, ist absolut sehenswert, denn sie liegt der majestätischen Bergwelt des Taygetos zu Füßen und erstreckt sich gleichzeitig auf einem der schönen Küstenabschnitte Griechenlands. Daher sind auch die Strände besonders beliebt, wie etwa der Voidokilia  Beach, der bereits bei Homer Eindruck hinterlassen hat.


Auf der Halbinsel Peloponnes finden Urlauber traumhafte Buchten.

 

Neben dem Festland sind aber besonders die griechischen Inseln eine Reise wert. Davon gibt es mehr als genug! Die wohl bekanntesten sind Kreta, Rhodos (mit dem berühmten Weltwunder der Antike, dem Koloss von Rhodos), Zakynthos, Korfu und Kos, sowie die Inselgruppe Kykladen, auf der sich Naxos, Mykonos und Santorin befinden. Vor allem die Kykladen ziehen jährlich unzählige Urlauber aus aller Welt an und eignen sich hervorragend für den Reisetrend „Insel-hopping“. Die malerischen Orte werden von Ölmühlen, weißen Häusern mit blauen Fenstern, sowie leuchtendem Oleander gesäumt und thronen meist über dem azurblauen Meer. Santorin, ein bewohnter Ort, der sich eigentlich auf einem brodelnden Vulkan befindet, sticht als besondere Perle hervor. Auf die Besucher warten zahlreichen Postkartenmotive mit blau-weißen Kuppeln, gemütlichen Tavernen und beeindruckenden Infinity-Pools. Beliebt ist vor allem die Stadt Oia, in der man zumindest einmal im Leben einen Sonnenuntergang gesehen haben muss. Denn man sagt, in Oia gibt es die schönsten Sundowner der Welt.


Ein wahres Postkartenmotiv: Santorin. 

 

Auch die Ionischen Inseln sind einen Besuch wert. Wie etwa Korfu, die im Norden des Archipels liegt und aufgrund der üppigen Vegetation und Artenvielfalt auch als „Grüne Insel“ bekannt ist. Wer einen Urlaub etwas abseits der Massen genießen möchte, der ist auf Kefalonia oder Zakynthos genau richtig. Die mitunter unentdeckte Schönheit von Zakynthos besteht aus steilen Klippen, die von sattem Grün, atemberaubend schönen Buchten und kristallklarem Wasser umgeben sind. Ein einzigartiges Spektakel bietet der Strand von Navagio, der auch als die „die Schmugglerbucht“ bezeichnet wird. Denn dort befindet sich - inmitten von majestätischen Felsformationen - ein Schiffswrack, das heimliche Wahrzeichen der Insel. Ruhiger geht es etwa am Kalamaki Beach zu, der mit weißem Sand und einem glitzernden Meer überzeugt. Ein weiteres Highlight: an diesem Strand befinden sich Brutstätten der Karetta Schildkröten, den süßen Maskottchen von Zakynthos.


"Die Schmugglerbucht" auf Zakynthos ist für sein mächtiges Schiffswrack bekannt.

 

Die größte Insel in Griechenland ist Kreta, die vor allem an der Nordküste gut besucht ist. Kilometerlange Sandstrände wechseln sich mit malerischen Dörfern und einer traumhaften Naturlandschaft ab. Kreta eignet sich jedoch nicht nur für einen perfekten Strandurlaub, sondern ist auch ein wahres Eldorado für Hobby-Historiker und Kultur-Begeisterte. Vor allem der Palast von Knossos ist ein Highlight der Insel. Dieser stellt den größten minoischen Palast der Region dar und entführt seine Besucher in die Zeit der Minoer, um 2000 v. Chr.


Auf Kreta befinden sich traumhafte Sandstrände und verwinkelte Dörfer. 

Top Adressen in Griechenland

Damit Sie neben den schönsten Regionen Griechenlands auch Inspiration für weitere Orte finden, haben wir drei Adressen für Sie, die Sie auf jeden Fall besuchen sollten.

Taverne Pyrgos Restaurant, Santorin

Pyrgos 84701 Griechenland
pyrgos-santorini.com

Nicht selten wird das Pyrgos als die beste Taverne auf ganz Santorin bezeichnet. Die Küche lässt die Gäste in die einzigartige Welt der Insel eintauchen und serviert frischen Fisch, der direkt aus der Ägäis kommt. Und auch sonst orientiert sich das etwas gehobene Restaurant nur in Richtung von frischen Lebensmitteln, die am besten alle vom Markt stammen. Auch die Weinkarte lässt sich sehen, die aus erlesenen Tropfen der Weingärten auf Santorin besteht.  

Zentralmarkt der Evripidou-Straße, Athen

Athinas, Athina 105 51, Griechenland
thisisathens.org

Mitten in der Einkaufsmeile Plaka, einem der ältesten Stadtteile von Griechenlands Hauptstadt befindet sich der Zentralmarkt der Evripidou-Straße. Die berühmte Markthalle bietet alles, was das griechische Herz begehrt: besondere Gewürze, kulinarische Spezialitäten und feinstes griechisches Handwerk. Der Markt wird auch „der Magen der Stadt“ genannt und vereint eine Vielzahl an Kulturen, während er seinen Besuchern immer noch die Tradition Griechenlands näher bringt.

Die schwebenden Klöster von Meteora

Kalabaka 422 00, Griechenland

Im Herzen von Griechenland, in der Region Thessalien, befindet sich mit den Meteora Klöstern ein wahres Naturwunder. Am Rande der kleinen Stadt Kalambaka ragen bizarr geformte Sandsteinfelsen über 500 Meter in den Himmel, auf denen sich Klöster befinden, in denen teilweise noch heute Mönche und Nonnen leben. Je nach Wetterlage, aber vor allem bei tief hängenden Wolken, scheint es, als würden die Bauwerke in der Luft schweben. Auch wenn Busse und Autos recht nahe an die Klöster heranfahren können, müssen die letzten Meter mittels Treppen zurückgelegt werden. Einst waren die Klöster nur über Strickleitern zu erreichen.


Ein Naturspektakel: die schwebenden Klöster von Meteora. 

3 der schönsten Hotels in Griechenland

Eine Auswahl der schönsten Luxus-Hotels in Griechenland.

1

New Hotel, Athen

Filellinon 16, Athina 105 57, Griechenland
Tel: +30 21 0327 3000
newhotel.gr

Mit dem NEW Hotel hat in Athen das erste Boutique-Design-Hotel im Herzen der griechischen Hauptstadt eröffnet. Die luxuriöse und künstlerisch gestaltete Unterkunft gehört zur YES Hotels Group, die dafür bekannt ist, vor allem junge und stylische Gäste anzusprechen. Für den Kunstzugang sind die bekannten brasilianischen Campana Brothers verantwortlich, die das Hotel zu einem Hotspot für Contemporary Art gemacht haben. Weltweit gehören sie bereits zu den Topstars der Moderne, doch mit dem NEW Hotel in Athen, haben sich die Künstler auch in neue Gefilde gewagt und das historische Athen damit auch zu einem Mekka der Modernen gemacht.

2

Minos Beach Art Hotel, Kreta

Agios Nikolaos, Crete 721 00, Griechenland
Tel: +30 2841 022345
minosbeach.com

Auf Kreta wartet ein besonderes Luxushotel: das Minos Beach Art Hotel empfängt seine Gäste mit einer atemberaubenden Aussicht auf das Mittelmeer, einem direkten Strandzugang und einem großen, mediterranen Garten. Auch die Kunst kommt hier nicht zu kurz; denn alle Räumlichkeiten sind bis ins kleine Detail durchdacht und glänzen in edlem Design. Wer hier nächtigt, genießt Privatsphäre auf höchstem Niveau. Denn zu dem hoteleigenen Strandabschnitt, gibt es auch einen Meerwasser-Swimmingpool, einen Wellness-Bereich und ein Fitnessstudio um richtig zu entspannen.

3

Myconian Corali Relais & Châteaux, Mykonos

Mykonos Town, Mikonos 846 00, Griechenland
Tel: +30 2289 022107
myconiankorali.gr

Auf der Luxusinsel Mykonos thront das exklusive Myconian Corali Hotel. Das Luxus-Refugium überzeugt mit einzigartigem Design und feinster Architektur, während die Gäste einen Ausblick auf die Insel Delos, sowie die wunderschöne Stadt von Mykonos genießen. Zu den Highlights zählt unter anderem die großflächige Sonnenterrasse mit Pool. Einige der Zimmer und Suiten sind mit einem privaten Pool oder einem Whirlpool ausgestattet und laden zu einem Luxus-Urlaub der Sonderklasse ein.

 

 

Picture Credits: NEW Hotel, Minos Beach Art Hotel, Myconian Corali Relais & Châteaux, Fabrizio Ponchia / Pixabay, Leonhard Niederwimmer / Pixabay, Ioannis Ioannidis auf Pixabay, Greg Montani auf Pixabay, analogicus / Pixabay, Pat Scrap / Pixabay, Angela Pham / Unsplash