Loading...
Griechenland: Im Garten der Götter

Griechenland: Im Garten der Götter

Weiße Sandstrände, blaue Kuppeldächer und verträumte Fischerdörfer. Wir zeigen Ihnen die allerschönsten Perlen des Mitterlmeeres.

Text: Manuela Mark

Weiße Sandstrände, blaue Kuppeldächer, verträumte Fischerdörfer, kristallklare Buchten und unzählige Sonnenstunden: Die Inseln der Ägäis und die einzigartige Costa Navarino auf dem Festland gehören wohl zu den allerschönsten Perlen des Mittelmeeres.  

1

Schillerndes Mykonos

Die kleine Kykladen-Insel Mykonos hat sich in den letzten Jahren zu einer Insel der Superlative entwickelt. Nachtschwärmer, Sonnenanbeter und Kulturliebhaber finden hier, was sie suchen. Die engen Gassen sind eine Sinfonie aus weiß und blau – typisch-elegante Architektur, edle Boutiquen beste griechische Traditionsküche finden im liebevollen Wirrwarr ihren Platz. So hat auch jeder Strand auf Mykonos seinen ganz eigenen Charme – ob Kies oder Sand, belebt oder ganz und gar naturbelassen: An der 90 Kilometer langen Küste findet sind Sonnentage und türkises Wasser immer inklusive. Die beliebtesten Strände sind der Psarrou Beach sowie der Strand von Paradise und Super Paradise Beach: Hier findet man auch den Paradise Club, eine der bekanntesten Diskotheken auf Mykonos: Jeden Nachmittag beginnt hier die wohl spektakulärste Party der Insel und dauert bis in die frühen Morgenstunden. Denn dann, wenn die Sonne ihre letzten Strahlen über den Horizont schickt und die laue Luft die sonnengeküsste Haut streichelt, macht sich Mykonos bereit für die Nacht.

 

FROM THE BEACH TO THE BAR

Einen stilvollen Aperò genießt man am besten am Buddha Bar Beach oder im Beachclub Scorpios. Im Süden der Insel lauscht man hier Deep House gemixt von internationalen DJ‘s in exklusivem, zwanglosem Ambiente. Seinem Beinamen „Ibiza Griechenlands“ macht Mykonos zwischen dem kykladischen Sonnenuntergang, bunten Drinks und Lichterketten alle Ehre.


Weiße Häuserfront Griechenlands in Mykonos

Cava Tagoo | Mykonos, Griechenland

MALERISCHER LUXUS: Das Cavo Tagoo

Das preisgekrönte Hotel „Cavo Tagoo“ lässt uns Mykonos wie in unseren kühnsten Träumen erleben: Der Blick aufs Meer und auf die Insel Dilos, Infinitypools und die minimalistisch-weiße Einrichtung sorgen für griechisches Glitzern in den Augen.

Bohème Mykonos | Mykonos, Griechenland

NATURALLY MODERN: Bohème Mykonos

Liebhaber des guten Geschmacks mit einer Vorliebe für Bohemian-Chic kommen hier auf ihre Kosten. Nur 300 Meter von der lebhaften Stadt Mykonos entfernt, laden Sonnenterrasse und herrliche Aussicht auf die Ägäis ein, Erinnerungen fürs Leben zu schaffen.

2

Die Schönste der Ägäis: Santorini

Wer kennt sie nicht, die Vulkaninsel Santorini? Wie im Bilderbuch ragt der Katerrand des ehemaligen Vulkans aus dem tiefblauen Meer, darüber thronen die bekannten weißen, in Fels gebauten Dörfer. Das farbenprächtige Kunstwerk ist ein Geflecht aus majestätischen Klippen, steinernen Gassen, herrlichen Terrassen, Windmühlen, strahlendem Sonnenschein und unübertroffenem Luxus. Ebenso facettenreich wie die traumhaften Gässlein der Stadt sind Santorinis Strände: Der bekannteste und meistbesuchte Strand ist der schwarze Kamari Beach, der Besucher mit seinem pechschwarzem Kies-Sand-Gemisch fasziniert. Im Süden der Insel findet sich der „Red Beach“ – die tiefroten Klippen und der schwarz-rote Sand sind ein echtes Naturwunder.

 

DIE NACHT ZUM TAG

Wenn sich der Tag dem Ende neigt, macht Santorini eine Verwandlung durch: Bereits am frühen Abend lässt es sich entlang der Strände von Perivolos ausgiebig feiern, die Party kann dann in den zahlreichen Clubs im Inneren der Insel fortgesetzt werden. Ruhesuchende Weinkenner finden am Amoudi Bay ihren place to be, der auch mit besten Fischgerichten und exzellentem Ouzo lockt. Wenn dann am Ende einer langen Nacht bereits die ersten Sonnenstrahlen eines neuen Tages die Nase kitzeln, lohnt sich ein Ausflug auf die Monastero di Pygros, von wo aus man in der Morgendämmerung die wohl beste Aussicht auf die Insel genießen kann.

Anastasis apartments | Santorini, Griechenland

TRAUM IN WEIß: Anastasis apartments & spa

Luxus à la Santorini und typisches Inselflair ergeben hier eine wunderbare Symbiose für alle, die es sich richtig gut gehen lassen wollen. Spa-Behandlungen mit Meerblick und luxuriös ausgestattete Zimmer machen die griechische Insel in vollsten Zügen erlebbar.

Art Maisons Luxury Santorini Hotels Aspaki & Oia Castle | Oia, Griechenland

TERRASSEN-LIFESTYLE: Art Maisons Luxury Santorini Hotels Aspaki & Oia Castle

Die Kunst, zu urlauben! Traditionell-stilvolle Architektur, faszinierende Pools und santorinischer Weitblick mit Vulkan-Elementen: Hier lässt sich der wohl berühmteste Sonnenuntergang der Welt in bestem Ambiente genießen.

3

Nachhaltiger Luxus an der Costa Navarino

Costa Navarino auf dem Festland Griechenlands ist der wahr gewordene Traum eines Mannes: Der ehemalige Kapitän Vassilis Constantakopoulos setzt am Peloponnes neue Maßstäbe in Sachen Öko-Luxus-Tourismus, Biolandwirtschaft, Energieeffizienz kombiniert mit alten griechischen Traditionen. Heute besteht die Region aus mehreren Standorten: Navarino Dunes, Navarino Bay, Navarino Waterfront, Navarino Hills und Navarino Blue. Eine Mischung aus Deluxe-Resorts, Weltklasse-Spas, einzigartigen Golfplätzen und privaten Residenzen machen das Gebiet zu einem Must-See in Griechenland. Als Gast im Naturschutzgebiet ist man umgeben von jahrhundertealten Olivenbäumen, tausenden Orangenbäumen und blühenden Wiesen. Die Produkte, die in den Küchen der Restaurants und Hotels verarbeitet werden, stammen aus der Umgebung. Hier finden sich auch die ersten beiden Designer-Golfplätze des Landes. Zwei 18-Loch-Plätze in idyllischer Lage neben schönsten Golf-Resorts, fünf-Sterne-Hotels und eine nahezu endlose Auswahl an anderen Sportarten und bestes Wetter über das ganze Jahr machen Costa Navarino zu einem Urlaubsort der Extraklasse.

 

 

 

Picture credits: pixabay, Costa Navarino, Bohème, CAVA TAGOO, Anastis apartments, Art Maisons Luxury Santorini Hotels Aspaki & Oia Castle