Loading...
Fünf Ausflüge, die Sie aktuell mit Ihren Kindern in Österreich machen können

Fünf Ausflüge, die Sie aktuell mit Ihren Kindern in Österreich machen können

Aktiv bleiben trotz Pandemie

Text: Redaktion

Aktuell ist es nicht gerade einfach, eine ausgewogene Freizeitbeschäftigung zu finden. Vor allem mit Kindern, die es eigentlich gewohnt sind, sich auszutoben und mit anderen auszutauschen. Doch was tun, wenn zuhause der Lagerkoller droht? Nachdem die derzeitigen Maßnahmen rund um die Pandemie gelockert wurden, gibt es wieder einige spannende Aktivitäten, die Sie mit Ihren Kleinen unternehmen können.  

1

Ein Ausflug in den Zoo

Die landesweiten Zoos haben wieder geöffnet. Das freut die Tiere vermutlich genauso sehr, wie die Menschen. Nehmen Sie sich einen Tag Zeit und schlendern Sie gemütlich mit Ihren Kindern durch Österreichs Tiergärten. Der weitläufige Zoo in Schönbrunn bietet sich beispielsweise hervorragend für einen Tagesausflug an. Dabei machen die Kinder ausreichend Bewegung und entdecken auch noch die spannende Tierwelt. Ein absolutes Highligh!


Im Tiergarten Schönbrunn gibt es einiges zu entdecken. 
2

Eine Kompass-Wanderung durch den Wald

Wer gerne an der frischen Luft ist und auch seine Kinder dazu animieren möchte, der startet am besten eine lustige Kompass-Wanderung durch den Wald. Dabei können die Kinder ein Ziel ansteuern, an dem ein kleiner Schatz versteckt ist. Mithilfe einer Schatzkarte und eines Kompasses begeben sich die Kleinen dann auf eine abenteuerliche Wanderung und müssen das Versteck suchen. Die Waldluft wirkt beruhigend und sorgt für einen guten Ausgleich.


Wer ein großer Fan von Abenteuern ist, begibt sich am besten auf eine Schatzsuche in den Wald. 
3

Ein spannender Besuch im Museum

Auch bei Schlechtwetter gibt es aktuell vieles zu entdecken  - für Groß und Klein! Gerade Museen eignen sich hervorragend dazu, um etwas Abwechslung in den Alltag zu bringen und auch etwas anderes, als das eigene Kinderzimmer zu sehen. Ein Besuch in einem Museum – von denen es in Österreich unzählige gibt – sorgt für Spannung, Spaß und lehrreiche Momente. Im naturhistorischen Museum in Wien etwa, können sich die Kinder auf die Spuren der Dinosaurier begeben und die imposanten Skelette aus der Nähe bestaunen.


Museen sind eine tolle Ablenkung und ein perfekter Weg, um etwas Ausgleich in den Alltag zu bekommen. 
4

Eine aktive Auszeit in Motorikparks genießen

Nachdem viele die meiste Zeit ohnehin zuhause verbringen, kann es nicht schaden, wenn man zur Abwechslung auch mal einen Tapetenwechsel nach in Angriff nimmt. Wie etwa in Motorikparks, von denen es quer durch Österreich verteilt so einige gibt. Dabei können Kinder Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Koordination trainieren. Das Beste daran: Erwachsene können gleich mitmachen und sich ebenfalls eine aktive Auszeit gönnen.


In Motorikparks lassen sich Natur und Bewegung bestens kombinieren. 
5

Eine lustige Schlittenfahrt

Die letzten Winterwochen können perfekt im Schnee genossen werden. Zahlreiche Skigebiete bieten Rodelstrecken für die ganze Familie an. Damit lassen sich Action, frische Luft, Bewegung und jede Menge Spaß und Ablenkung für Kinder bestens kombinieren. Wer keinen eigenen Schlitten hat, kann sich die Geräte auch vor Ort ausborgen.


Noch ein letztes Mal den Schnee genießen, bevor der Frühling kommt!

 

 

Picture Credits: heimseiten_WebdesignKoeln / Pixabay, minka2507 / Pixabay, M W / Pixabay, Pexels / Pixabay, Joshua Choate / Pixabay