Loading...
Diese 5 Strände bringen uns zum Träumen

Diese 5 Strände bringen uns zum Träumen

Weißer Sand und kristallklares Wasser in Sicht

Text: Redaktion

Was gibt es Schöneres als genussvolles Entspannen am Meer? Den Wellen lauschen, die Füße im Sand vergraben und die Sonne auf der Haut spüren – Urlaubs-Feeling pur! Damit Sie weiter an Ihrer Urlaubs-Wunschliste arbeiten können, sobald das Reisen wieder unbedenklich möglich ist, hat der Luxusreisen-Anbieter Intosol einige der schönsten Strände der Welt zusammengefasst.

intosol.de

1

Wilderness Beach – Südafrika

Ein fast fünf Kilometer langer Naturstrand erstreckt sich entlang der Garden Route Südafrikas an der Küste des kleinen Örtchens Wilderness. Der Strand ist sehr breit und für einen Naturstrand ungewöhnlich feinsandig und sauber. Bei einem schönen Spaziergang kann man den Blick über die grüne Küstenlandschaft schweifen lassen und eine frische Meeresbriese genießen. Leider ist Baden durch die hohe Brandung und die starken Strömungen nicht immer möglich, dafür eignet sich der Strand etwa für ein entspanntes Picknick mit den Dünen im Rücken und der milden Sonne auf der Haut.


Der Naturstrand in Wilderness bietet ein fulminantes Ambiente. 
2

Nusa Dua Beach – Bali

Im Süden der indonesischen Insel Bali befindet sich der Nusa Dua Beach -  ein sehr feinsandiger Strand, an dem sich mehrere 5 Sterne Hotels reihen. Schwimmen ist hier gar kein Problem, denn der Strand ist sehr flach abfallend und daher ideal für Familien mit Kindern geeignet. Kaum ein anderer Strand auf Bali ist so schön lang und bietet perfekte Badebedingungen wie der Nusa Dua Beach. Zudem wird der Strand regelmäßig gepflegt und gesäubert. Dennoch ist es empfehlenswert, Badeschuhe zu tragen, da man im Meer auf Seeigel und scharfe Korallen treffen könnte. Am Nusa Dua Strand die Gezeiten deutlich erkennbar. Je nachdem, ob man den Strand bei Ebbe oder Flut besucht, wird man einen unterschiedlichen Eindruck gewinnen. Auch Wassersportanbieter findet man an jeder Ecke! Highlight sind hier definitiv tolle Sonnenaufgänge aufgrund der Lage im Süd-Osten der Insel Bali.


Am Nusa Dua Beach herrschen perfekte Badebedingungen. 
3

Anse Source d’Argent Strand – Seychellen

Wenn es um Traumstrände geht, dürfen natürlich die Seychellen nicht fehlen! Zu den schönsten zählt der Anse Source d’Argent Strand auf der kleinen Insel La Digue entschieden. Mit seinen spektakulären Granitformationen gilt er als absoluter Traumstrand und ist ein beliebtes Touristenziel. Die Insel La Digue gehört zu den weniger besuchten Inseln der Seychellen, hier sind Autos verboten und die Anzahl an Hotels begrenzt. Der Source d’Argent Strand gehört jedoch zum Pflichtprogramm bei Tagesausflügen nach La Digue. Man bezahlt eine kleine Eintrittsgebühr und kann dann unter Palmen und umrandet von Granitfelsen den Tag genießen. Auch das National Geographic Magazine wählte die paradiesisch schöne Anse de Source d’Argent regelmäßig zum schönsten Strand weltweit.


Traumhafte Zweisamkeit verspricht der Anse Source d’Argent Strand.
4

Matira Beach, Bora Bora – Französisch Polynesien

Das absolute Paradies erwartet Sie auf Bora Bora! Die lange Anreise lohnt sich in jedem Fall, denn wer letztendlich mit den Füßen im weißen, puderzuckerartigen Sand steht und über das türkisblaue Meer schaut, der hat die Anstrengung und große Zeitverschiebung sofort vergessen. Im Süden der Pazifikinsel befindet sich der Matira Beach, einer der schönsten Traumstrände im ganzen Pazifik. Der Strand umschließt eine Halbinsel, ist öffentlich zugänglich und ein beliebter Ort bei Einheimischen und Touristen. Es ist der ideale Ort zum Schnorcheln, Sonnenbaden oder Beobachten des Sonnenuntergangs. Zudem ist das Farbenspiel des ruhigen Wassers wohl einmalig, genau wie der Fischreichtum rund um Bora Bora.


Tauchen Sie ein in das Paradies und entdecken den Matira Beach.
5

Ninety Mile Beach – Neuseeland

Ein weiterer beeindruckender Strand liegt im faszinierenden Neuseeland. Vor allem beeindruckt der Ninety Mile Beach durch seine Länge. An der Westküste im äußersten Norden der Nordinsel Neuseelands erstreckt er sich von Kaitaia bis Cape Reinga entlang der Aupōuri Peninsula. Bekannt ist der Strand vor allem für spektakuläre Sonnenuntergänge und eine der besten linkshändigen Surfwellen der Welt. Strandaktivitäten reichen außerdem vom Angeln und Schwimmen bis hin zum Bodyboarding auf den riesigen Sanddünen sowie Strandwanderungen. Einmal im Jahr findet zudem die Te Houtaewa Challenge statt, ein Marathon der Extreme bei dem Sportler 62 Kilometer am Strand zurücklegen. Der Ninety Mile Beach ist dementsprechend eher für sportliche Strandliebhaber geeignet als für die entspannten Sonnenanbeter.


Der Ninety Mile Beach ist vor allem für seine spektakulären Sonnenuntergänge beliebt.

 

 

Picture Credits: Intosol