Beschreibung der Region

Die gerade einmal knapp 1.700 Hektar große Region ist eher für Skifahren im Winter oder Wandertourismus im Sommer bekannt denn als anspruchsvolle Weinbauregion. Immerhin, wer dort seinen Urlaub verbringt, trinkt zumeist so viel Wein, dass nur sehr wenige Flaschen die Region verlassen. Die meisten Weinberge befinden sich an den Ufern der Rhône, die nach der Durchquerung des Genfer Sees in Richtung Westen fließt, denn die meisten anderen Teile des Savoie sind zu unwegsam für Weinbau. Interessanterweise haben sich hier viele Rebsorten gehalten, die man anderswo in Europa kaum findet, auch wenn sich Chardonnay, Pinot Noir und Gamay auf dem Vormarsch befinden. Aus ihnen werden eher schlichte Weine gekeltert, die nur in seltenen Fällen das Format ihrer Pendants aus dem Burgund erreichen. Die interessanteren Weine stammen aus Sorten wie Mondeuse, die mit dem norditalienischen Refosco identisch sein soll, sowie der Sorte Jacquère. Im Norden gibt es auch größere Anpflanzungen der in der Schweiz populären Sorte Chasselas, aus der Weine in der Schweizer Stilistik hervorgebracht werden. Wegen der sehr unterschiedlichen Gegebenheiten entlang des Laufs der Rhône gibt es insgesamt 17 eigenständige Gemeinden, sogenannte Crus, die tatsächlich recht unterschiedliche Weinstile hervorbringen. In Savoyen liegt auch die für ihren Wermut berühmte Stadt Chambéry. Auch Schaum- und Perlweine werden hier hergestellt.

FACTS

Bekannte Winzer
Dominique Allion, Domaine Raymond Quénard, La Cave de Prieuré, Domaine Viallet
Bekannte Weine
Weiß: Jacquère, Altesse, Chardonnay (CH), Chasselas Rot: Mondeuse, Gamay (GA), Pinot Noir (PN)
Zeige Filter
Filter auswählen
1 Einträge

Erwähnt in