Beschreibung der Region

San Juan liegt ziemlich genau zwischen den Regionen Mendoza im Süden und La Rioja im Norden. Mit ca. 48.000 Hektar ist San Juan die zweitgrößte Weinbauregion Argentiniens, hat sich aber bis heute keinen so guten Ruf erarbeiten können wie das weitaus größere Mendoza. San Juan steht eher für Massenweinbau als für Qualität, allerdings haben z. B. Penaflor und auch die Catena Group gezeigt, dass die Region über das Potenzial für Spitzenweinbau verfügt. San Juan liegt ca. 650 Meter über dem Meeresspiegel und hat - noch weiter nördlich als Mendoza gelegen - ein warmes bis heißes Steppenklima. Die Weinberge müssen bewässert werden, das Wasser kommt zum Teil aus dem Schmelzwasser-Reservoir der Anden, aber auch von den Flüssen San Juan und Jachal. Qualitätsorientierte Erzeuger bewegen sich allerdings immer weiter die Anden hinauf in kühlere Klimazonen, sodass sich heute in San Juan bereits Weinberge auf rund 1600 Meter Seehöhe befinden. Neben trockenen Weinen schlichter Qualität und hochwertigen Weinen aus internationalen Rebsorten wie Chardonnay oder Cabernet Sauvignon ist San Juan auch eine Hochburg für die Herstellung süßer Weine, aber auch aufgespriteter Weine im Portweinstil. In den Weinbergen findet man noch oft das Erziehungssystem der Pergola, das recht hohe Erträge liefert. Weinbaubetriebe, die auf Qualität setzen, stellen die Weinberge aber auf die moderne Drahtrahmenerziehung um und installieren computergesteuerte Systeme für eine effiziente Tröpfchenbewässerung.

FACTS

Bekannte Winzer
Finca Las Moras, Penaflor, Catena Group, Cavas de Zonda, Fabril Alto Verde, Punte del Monte, Santiago Graffigna
Bekannte Weine
Weiß: Chardonnay (CH), Chenin Blanc (CB), Moscatel de Alexandria, Torrontés (TO), Pedro Ximénez (PX) Rot: Cabernet Sauvignon (CS), Tannat (TA), Cabernet Franc (CF), Syrah (SY), Bonarda
Zeige Filter
Filter auswählen
4 Einträge

Erwähnt in