Beschreibung der Region

Riverina ist eines der Hauptanbaugebiete für die Kernkompetenz Australiens, die Markenweine. Auf den trockenen sandigen Böden stehen die Reben zumeist auf flachen Feldern mit nur wenig Hangneigung, sodass hier effizient mit der Maschine geerntet werden kann. Da hier kaum Regen fällt, müssen die Weingärten bewässert werden, das Wasser dafür liefert der Fluss Murrumbidgee. In dem warmen trockenen Klima überlässt man die Reben zumeist sich selbst, damit sie ein ordentliches Blattwerk entwickeln und die Trauben vor der heißen Sonne schützen. "Minimal Pruning" nennt man diese Methode, bei der am Rebstock nur das Allernötigste verrichtet wird. Auf den ca. 5000 Hektar wachsen vor allem die Rebsorten für die klassischen Marken-Cuvées Australiens, also Sémillon und Chardonnay bzw. Cabernet Sauvignon und Shiraz. Ein drittes Standbein bildet der Sauvignon Blanc, der alternativ mit Chardonnay oder mit Sémillon verschnitten wird. Die Weine haben durchwegs eine ordentliche Qualität, da es sich aber um stets gleichbleibende Markenqualität handelt, mangelt es ihnen an individueller Klasse und Charakter. Sie sind dafür aber auch eher für den Einsteigerbereich gedacht. Auf dem englischen Markt spielen sie allerdings eine gewichtige Rolle. Eine besondere Spezialität sind die spät geernteten edelsüßen Weine, "Noble Late Harvest" genannt, deren beste Qualitäten, etwa die aus dem Haus De Bortoli, durchaus mit einem Sauternes mithalten können.

FACTS

Bekannte Winzer
De Bortoli
Bekannte Weine
Weiß: Chardonnay (CH), Sémillon (SE), Sauvignon Blanc (SB) Rot: Cabernet Sauvignon (CS), Shiraz (SY)

Erwähnt in