Beschreibung der Region

Podunavlje ist das östlichste Weinbaugebiet Kroatiens und vermutlich auch eine der ältesten Regionen des Landes. Die Römer haben zur Blütezeit ihrer Herrschaft über Europa hier bereits Reben gepflanzt, später haben die Mönche der hier ansässigen Klöster und Abteien den Weinbau weiterentwickelt. Mit den Eroberungszügen der Türken allerdings kam er zum Erliegen und entwickelte sich erst wieder nach dem Zerfall des Osmanischen Reiches. Im Gegensatz zu den Küstenregionen ist das Klima hier an der Grenze zu Ungarn und Serbien kontinental, kühl und rau. Frostigen Wintern folgen zumeist kühle Frühjahre. Der Sommer hingegen ist heiß, bevor er einem warmen Herbst weicht. Dieser warme Herbst lässt aber die Trauben zumeist gut ausreifen. Die besten Weine entstehen in den Hanglagen, in den Ebenen ist es recht feucht, auch können hier die Fröste leicht Weinberg und Reben beschädigen. Regulierend wirkt sich hier nur die Donau aus, weshalb die Region auch Donaugebiet genannt wird. Während sich manche Weine der Küstenregion Kroatiens bereits einen ziemlich guten Ruf erarbeiten konnten, führen die Weine aus Podunavlje noch ein gewisses Schattendasein. Auch liegen zurzeit keine präzisen Angaben über Rebfläche und Erzeugerstruktur vor.

FACTS

Bekannte Winzer
k.A.
Bekannte Weine
weiß: Welschriesling (WR), Gewürztraminer (TR)
Zeige Filter
Filter auswählen
1 Einträge

Erwähnt in