Beschreibung der Region

Plešivica zählt zu den Weinbaugebieten des kroatischen Hinterlands und liegt im mittleren Norden des Landes zwischen Zagreb und der slowenischen Grenze. Es ist eines der kleinsten Weinbaugebiete Kroatiens mit einer sehr traditionellen Produktionsstruktur, denn die meisten Winzer betreiben ihre Weinproduktion im Nebenerwerb. Wie in allen Regionen im kroatischen Hinterland ist das Klima recht kontinental, das Mittelmeer ist zu weit entfernt, um Einfluss zu nehmen. Im Unterschied zu den anderen Regionen im Hinterland sind bei vergleichbar kalten Wintern die Sommer recht warm, mitunter sogar heiß. Dennoch fällt ausreichend Niederschlag. Die besten Weinberglagen befinden sich wegen der sommerlichen Wärme in den höheren und somit kühler gelegenen Abschnitten der Hügel und sind zum Teil recht steil. Als Besonderheit findet man hier im Rebsortenspiegel neben einheimischen und internationalen Sorten auch amerikanische Reben wie Noah oder Delaware. Ebenfalls ungewöhnlich ist hier der Auftritt des Rieslings, der trotz des warmen Klimas durchaus gute Ergebnisse bringt. Es gibt ihn vom leichten, trockenen Stil über Weine vergleichbar einer Spätlese bis hin zu süßen Varianten. Anders als in den benachbarten Regionen wird hier auch Rotwein angebaut, in erster Linie Blauer Portugieser, aus dem ein eher leichter, süffiger Wein im Stil eines Beaujolais gekeltert wird. Die meisten Weine werden im Land selbst getrunken und gelangen so gut wie gar nicht über die Grenze.

FACTS

Bekannte Winzer
k. A.
Bekannte Weine
Weiß: Riesling (RR), Chardonnay (CH), Sauvignon Blanc (SB), Noah, Delaware (DL)
Zeige Filter
Filter auswählen
5 Einträge

Erwähnt in