Beschreibung der Region

"Ontario ist die mit ca. 6200 ha und 90 Weingütern mit Abstand bedeutendste Weinbauprovinz Kanadas. Die Niagara Peninsula gilt weltweit als außergewöhnliches Weinbaugebiet mit ausgezeichneten, mineralischen Böden und klimatischen Bedingungen ähnlich so großer Regionen wie Burgund, Loiretal, Oregon und Neuseeland. Eingebettet zwischen dem Ontario See und dem Erie See, profitiert die Niagara Peninsula vom mildernden Einfluß der Seen mit kühlen Frühlingstemperaturen, heißen Sommern und einem langen Herbst, was ideale Wachstumsbedingungen für Weinbau bietet. Die Niagara Peninsula ist das mit Abstand größte Weinbaugebiet Kanadas mit ca. 5670 ha Anbaufläche. Gleichzeitig ist es auch das größte Anbaugebiet für Icewine (Eiswein). Die Anbaugebiete erstrecken sich zwischen Hamilton im Westen und den Niagarafällen im Osten sowie unmittelbar am Südufer des Ontariosees. Weinbau ist hier eine Erfolgsstory. Deshalb werden immer noch neue Rebflächen erschlossen auch nordwestwärts in Richtung Toronto. Die Niagara Peninsula mit unterteilt sich in folgende Appellationen: Lake Erie North Shore - Die Region ist die älteste mit kommerziellen Weinbau in Kanada. Die Region liegt geographisch auf der gleichen Höhe wie Nordkalifornien und Bordeaux. Fruchtbare Böden, heiße Sommer und die kühle Seebrise bieten ideale Bedingungen für Weinbau. Anbaufläche ca. 200 ha. Pelee Island - Die kleine Insel im Eriesee ist Kanadas südlichste Landmasse und bietet eine lange, frostfreie Zeit. Auch die isolierte Insellage kommt dem Wein zugute, da das Wasser des Eriesees die Temperaturen insbesondere während der Herbstzeit erheblich mildert. Anbaufläche ca. 200 ha. Prinz Edward County - Die neueste Anbauregion Ontarios hat eine ähnlich lange Wachstumsphase wie die der Niagara-Region, aber etwas kältere Winter. Die 190 ha Anbauflächen dieser am Nordufer des Ontariosees gelegenen Halbinsel profitieren vom ausgleichenden Effekt des Sees auf das Mikro-Klima."

Erwähnt in