Beschreibung der Region

Das größte chilenische Weinanbaugebiet Maule Valley liegt 260 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago. Bereits im 16. Jahrhundert bauten spanische Einwanderer hier Wein an. Auf einer Rebfläche von 23.000 Hektar werden im Weinanbaugebiet Maule Valley zu 75 Prozent rote Trauben wie Cabernet Sauvignon, Merlot und Carménère angebaut, und bei den weißen Rebsorten dominieren Sauvignon Blanc und Chardonnay. Die Weinbaufläche nimmt stetig ab. Aufgrund der Größe des Weinbaugebiets herrschen unterschiedliche klimatische Bedingungen vor. Die Küsten werden vom Pazifik beeinflusst und die Täler von den Anden. Das Klima ist subhumid, mit trockenen und heißen Sommermonaten, was künstliche Bewässerung in dieser Zeit vielerorts notwendig macht. Der Wechsel von warmen Temperaturen tagsüber und der nächtlichen Kühle bewirkt, dass in den Trauben ein intensives Fruchtaroma von Waldbeeren über Kirschen bis hin zu Pflaumen entsteht. Die Böden sind überwiegend vulkanisch, schwer und säurehaltig mit einem hohen Tonanteil. Im Weinanbaugebiet Maule Valley sind Winzer von internationalem Ruf ebenso angesiedelt wie exklusive Boutique-Weingüter.

Zeige Filter
Filter auswählen
6 Einträge

Erwähnt in