Beschreibung der Region

Kroatien ist zwar ein kleines Weinbauland, dennoch hat hier der Weinbau eine lange Tradition, die zum Teil bis in die Zeit der Römer und Griechen zurückreicht. Natürlich hat der Bürgerkrieg in Jugoslawien in den 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts mit dem anschließenden Verfall seine Spuren hinterlassen, von denen sich Kroatien heute allmählich erholt. Ca. 65.000 Hektar Rebfläche kann das Land verzeichnen, aufgeteilt auf zwei sehr unterschiedliche klimatische Bereiche. Da ist das innere Kroatien, dessen Weinbauflächen entlang der Drau im Nordwesten des Landes verlaufen. Hier herrscht ein kontinentales Klima vor, mit teilweise heißen Sommern, aber auch sehr kalten Winter. Die Weinbaugebiete dieses Teils Kroatiens sind von Weißwein geprägt, im besonderen Maß vom Welschriesling. In manchen Regionen findet man aber auch Riesling, Traminer, Pinot Blanc oder Muskat Ottonel. Ganz anders die Küstenregion, die zugleich wegen ihrer Schönheit auch wieder ein hohes Maß an Tourismus verzeichnen kann. Das mediterrane Klima begünstigt hier ganz eindeutig den Anbau von Rotwein. Neben internationalen Sorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot oder Gamay werden hier mit den autochthonen Sorten Babic und vor allem mit dem Plavic Mali auch durchaus bemerkenswerte Rotweine erzeugt. Gerade Plavic Mali bringt mit den kräftigen und gehaltvollen Weinen Dingac und Postup zwei sehr originäre Weinstile hervor. Auch Weißweine werden hier in geringem Maß aus einheimischen Rebsorten erzeugt. Dass Kroatien großes Potenzial hat, beweist der amerikanische Star-Önologe Miljenco Grgic. Sein Weingut in Istrien macht mit äußerst bemerkenswerten Qualitäten auf sich aufmerksam.

Zeige Filter
Filter auswählen
166 Einträge

Erwähnt in