Beschreibung der Region

Hajós-Baja liegt im Süden Ungarns, östlich der Donau, in der Tiefebene und umfasst heute ca. 2.100 Hektar Rebfläche. Klimatisch betrachtet ist es das wärmste Weinbaugebiet des Landes mit nur wenigen Niederschlägen im Jahresmittel, was vor allem spät reifenden Rotweinsorten sehr entgegenkommt. Erstaunlicherweise gedeihen hier aber auch Weißweinsorten, die ansonsten viel eher in kühleren Regionen zu Hause sind, recht ordentlich, etwa der Riesling. Der Boden besteht - im Gegensatz zu vielen anderen Böden Ungarns mit höherem Sandanteil - primär aus Löss. Der Weinbau ist hier historisch von vielen deutschen Aussiedlern geprägt. Wer Weinbau-Romantik sucht, findet sie in dem Örtchen Hajós mit seinen denkmalgeschützten Kellergassen. Die Region war früher bekannt für die Produktion von Massen- und Tafelweinen, die arm an Säure und zumeist recht neutral waren. In den letzten Jahren fand ein Umschwung statt, und die Qualitäten gewinnen zunehmend an Stil und Charakter.

FACTS

Bekannte Winzer
k.A.
Bekannte Weine
weiß: Chardonnay (CH), Riesling (RR), Leányka rot: Kadarka (KD), Cabernet Sauvignon (CS), Zweigelt (ZW), Blaufränkisch (BF)

Erwähnt in