Beschreibung der Region

Gisborne ist das drittgrößte Weinbaugebiet Neuseelands, die ca. 1.600 Hektar liefern in guten Jahren ca. 13 Prozent der gesamten Ernte Neuseelands. Die Weinberge liegen an der Powerty Bay und grenzen im Südwesten an das Hinterland der Hawkes Bay. Mit 524 Millimeter Niederschlag ist die Region recht trocken, doch fällt der meiste Regen im Herbst, was die Gefahr von Fäulniserkrankungen mit sich bringt. Im Sommer hingegen ist es warm und trocken und manche Ecke in Gisborne kann die höchsten Temperaturen Neuseelands verzeichnen. Linderung in den Weinbergen verschaffen kühle Brisen vom nahen Meer. Die hier vorherrschenden Schwemmlandböden bestehen teilweise aus Lehm, teilweise aus Ton mit kleinen Gesteinseinschlüssen. Im Gegensatz zu anderen Regionen Neuseelands dominiert hier der Chardonnay mit einer Fläche von über 50 Prozent. Daneben wird aber auch der für Neuseeland typische Sauvginon Blanc erzeugt sowie Weine aus Viognier, Gewürztraminer und Müller-Thurgau. Die wenigen Rotweine bestehen zumeist aus Merlot. Gisbornes Weinerzeugung und Weinwirtschaft wird vom weltumspannenden Konzern Pernod Ricard bestimmt, der hier zumeist preiswerte Weine in großem Stil erzeugt. Daneben gibt es aber einige Boutique-Wineries, deren Weine mit den Top-Weinen anderer Regionen Neuseelands durchaus mithalten können.

FACTS

Bekannte Winzer
The Millton Vineyard, Vinoptima, Morton Estate
Bekannte Weine
weiß: Chardonnay (CH), Sauvignon Blanc (SB), Gewürztraminer (TR), Viognier (VI), Pinot Gris (PG) rot: Merlot (ME)
Zeige Filter
Filter auswählen
1 Einträge

Erwähnt in