Beschreibung der Region

Seit 2007 gehören die Rebflächen zum zugelassenen Landweingebiet Brandenburg. Die Rebfläche umfasst aktuell zirka 30 Hektar. Die Weingärten liegen in den südlichen Landesteilen sowie in Werder. Die klimatisch begünstigten Wärme-Inseln und die märkische Sonne ermöglichen den Weinbau in diesem Gebiet. Die Qualität der Trauben und der Weine steigt stetig. Es sind rund 20 verschiedene Rebsorten ausgepflanzt, neben den bekannten Rebsorten wie Müller-Thurgau, Riesling, Ruländer, Sauvignon Blanc sind viele pilzwiderstandsfähige weiße Rebsorten - kurz PIWI – wie Johanniter, Solaris, Helios, Schönburger, Muscaris und Saphira ausgepflanzt. Bei den roten Rebsorten zählt der Regent zur meist angebauten Rebsorte von Brandburg, Dornfelder und Cabernet Dorsa runden die roten Rebsorten ab. Die Weinbauvereine fördern und beleben den Weinbau in der Region wieder. Die lange Tradition des Weinbaues ist durch Ortsbezeichnungen wie „Weinberg“ oder durch Straßennamen wie „Am Weinberg“, Weinbergsweg“ oder „Weinmeisterstraße“ ersichtlich.

Zeige Filter
Filter auswählen
6 Einträge

Erwähnt in