Beschreibung der Region

Das Dalmatinische Hinterland, im Land selbst auch als Dalmatinska Zagora bekannt, ist die einzige Weinbauregion an der Küste Kroatiens, die keinen Kontakt zum Mittelmeer hat. Dennoch ist das Klima beeinflusst vom nahen Mittelmeer, es ist recht warm und mediterran mit geringeren Unterschieden zwischen Tag und Nacht. Die Tagestemperaturen fallen allerdings höher aus als an der Küste. Die Winter sind recht moderat. Allerdings können im Herbst und auch im Frühjahr schädliche Fröste auftreten. Insgesamt ist die Region daher deutlich vom Rotweinanbau geprägt. Zudem besteht der Boden zumeist aus Kalk mit einer Auflage aus roter Erde und bietet den Rotweinreben einen guten Untergrund. Der Rebsortenspiegel bei Weißweinen wie bei Rotweinen ist ein bunter Mix aus autochthonen und internationalen Rebsorten. Bessere Qualitäten werden meistens nach internationalem Vorbild im Barrique ausgebaut. Während sich die Weinbauregionen an der Küste bereits einer gewissen Popularität erfreuen, gilt es, das Hinterland Dalmatiens indes noch zu entdecken.

Zeige Filter
Filter auswählen
3 Einträge

Erwähnt in