Beschreibung der Region

Am rechten Ufer der Dordogne, etwa 30 entfernt von Bordeaux, liegt die aufstrebende Region Côtes de Bourg. Früher waren Regionen wie diese am Rand von Bordeaux zumeist Lieferant von billigen Massenweinen, zumal die Côtes de Bourg mit etwa 3.700 Hektar Rebfläche auch Mengen liefern kann. Als die Weine aus den berühmten Regionen des Bordelais noch bezahlbar waren, haben sich Bordeaux-Fans überall auf der Welt auch nur wenig für diese Weine interessiert. Das hat sich in den letzten Jahren ziemlich geändert. Zum einen sind die Qualitäten in dieser Region deutlich angestiegen, zum anderen sind die Preise für Premium-Bordeaux derart in die Höhe geschnellt, dass Bordeaux-Liebhaber hier gerne nach preiswerten Alternativen suchen. Weit entfernt vom Meer ist es hier wärmer und trockener als weiter westlich. Die Böden bestehen zumeist aus Kalkgestein oder kalkhaltigem Gestein, aber auch aus Schwemmland, sandhaltigem Lehm oder sandhaltigem Kies. Die meisten Weinberge weisen eine ideale südliche Ausrichtung auf. In den Côtes de Bourg wird neben Rotwein auch Weißwein, allerdings in sehr geringen Mengen, erzeugt.

Zeige Filter
Filter auswählen
15 Einträge

Erwähnt in