Beschreibung der Region

Das Central Valley liefert die "Brot-und-Butter-Weine" des amerikanischen Weinbaus. Dabei handelt es sich eigentlich nicht um ein klassisches Tal, wie der Name es vielleicht vermuten lassen würde, sondern um einen gigantischen Talkessel, der bei Lodi eine Öffnung in Richtung San Francisco Bay aufweist. Hier liegt auch der kühlste Punkt des Tals, da bis hier noch ein Teil der pazifischen Kaltluft vordringen kann. Das Central Valley teilt sich in zwei Teile: in das Sacramento Valley im Norden mit nur geringfügigem Weinbau und in das San Joaquin Valley im Süden, in dem Weinbau im großen Stil betrieben wird. Bis heute ist das Central Valley eine der produktivsten landwirtschaftlichen Regionen der Welt, dessen Erzeugung allein noch bis in die 90er-Jahre des letzten Jahrhunderts die von China überstieg. Wein wird hier im großen Stil vor allem für preiswerte Markenweine erzeugt. Die Böden sind sandig und trocken und werden durch ein Bewässerungssystem aus Flüssen und Kanälen mit Zuflüssen aus der Sierra Nevada bewässert. Da die Weingärten beinahe flach und ebenerdig angelegt sind, lassen sie sich bestens maschinell bearbeiten und abernten. Hier arbeiten auch Wineries der Superlative, zumindest was Größe und Ausstoß betrifft. Die größte unter ihnen ist die Ernest & Julio Gallo, die allein pro Jahr mehrere hundert Millionen Flaschen Wein erzeugt. Andere berühmte Namen sind Mondavis Woodbridge Winery oder Delicato Family Vineyard. Ob weiß oder rot, hier werden alle für Kalifornien typischen Rebsorten angebaut. Eine besondere Spezialität ist der "Blush", ein aus Zinfandel erzeugter halbtrockener Rosé-Wein mit zumeist recht lieblichem Geschmacksbild. Nebenbei ist das Central Valley auch ein Zentrum der amerikanischen Rosinen-Produktion.

FACTS

Bekannte Winzer
Woodbridge, Delicato Family Vineyard
Bekannte Weine
weiß: Chardonnay (CH) rot: Zinfandel (ZN), Cabernet Sauvignon (CS), Merlot (ME)
Zeige Filter
Filter auswählen
28 Einträge

Erwähnt in