Beschreibung der Region

Das Colchagua Valley ist die wohl berühmteste Weinbauregion Chiles und die Heimat längst legendärer chilenischer Winzer wie Montes oder Casa Lapostolle. Mit dem Clos Apalta liegt hier auch eine der ersten wirklichen Premiumlagen. Die Weine unter diesem Namen erzielen Höchstpreise, die nahe denen von klassifizierten Bordeaux- oder Bourgogne-1er-Cru-Weinen liegen. Insgesamt stehen im Colchagua Valley, das 2005 von der Zeitschrift "Wine Enthusiast" zur "World's best Wine Region" ausgerufen wurde, ca. 11.000 Hektar unter Reben. Die Böden bestehen hier aus Ton, Sand und verwittertem Granit und bieten in unterschiedlichen Anteilen einer breiten Rebsorten-Palette ein gutes Zuhause. In dem warmen, mediterranen Klima mit kühlen Nächten gedeihen Rotweinsorten ebenso hervorragend wie die für das Land typischen Weißweinsorten. Hinzu kommt, dass hier die Kordilleren an einigen Stellen auch die kalte Pazifik-Luft in das Tal passieren lassen. Die meisten Erzeuger verfügen heute über sehr moderne Kellertechnik und bewirtschaften ihre Weinberge vor allem vor dem Hintergrund des Verbrauchs natürlicher Ressourcen wie Wasser zunehmend nachhaltig. Vorreiter dieser Denk- und Arbeitsweise ist der Winzer-Star Aurelio Montes, der in vielerlei Hinsicht hier Pionierarbeit geleistet hat. Im Colchagua Valley liegt mit der Bodega Vina Los Vascos auch ein bedeutendes Joint Venture unter maßgeblicher Beteiligung der Domaines Barons de Rothschild (Lafite) aus Bordeaux.

FACTS

Bekannte Winzer
Montes, Casa Silva, Casa Lapostolle, Vina Ventisquero, Cono Sur
Bekannte Weine
weiß: Chardonnay (CH), Sauvignon Blanc (SB), Viognier (VI), rot: Cabernet Sauvignon (CS), Merlot (ME), Carmenère (CA), Syrah (SY), Malbec (MA), Cabernet Franc (CF)
Zeige Filter
Filter auswählen
105 Einträge

Erwähnt in