Beschreibung der Region

Die Weinbauregion Böhmen umfasst das Mittelböhmische Gebirge entlang der Elbe mit ihren Zuflüssen Moldau und Berounka, rings um Litoměřice und Mělník. Vor dem Dreißigjährigen Krieg war Leitmeritz nach Prag die größte Weinbaugemeinde Böhmens. Die Kriegsfolgen und die Reblaus führten zu einem weitgehenden Niedergang. Im 20. Jahrhundert wurde der mittelböhmische Weinbau reaktiviert, der heute fünf Prozent der gesamten Rebfläche in Tschechien ausmacht. Der Rebsortenspiegel zeigt hier Müller-Thurgau, Pinot Blanc (tschechisch: Rulandské bílé) und Gewürztraminer (tschechisch: Tramín červený) sowie Grünen Veltliner (tschechisch: Veltínské zelené), ebenso Grauburgunder, Riesling und in geringem Maße auch rote Rebsorten (Blauer Portugieser).

Erwähnt in