Beschreibung der Region

Australien zählt zu den jüngeren Weinbaunationen der Neuen Welt, die Geschichte datiert in etwa auf das Ende des 19. Jahrhunderts. Dafür hat kein Land eine derartige Dynamik entwickelt wie der fünfte Kontinent. Obwohl erst um 1790 herum die ersten Reben in Sydney gepflanzt wurden - heute stehen dort Hochhäuser - wurden bereits um 1850 die ersten, heute berühmten Betriebe gegründet, etwa Penfolds im Barossa Valley oder Lindemans im Hunter Valley. Der eigentliche Fortschritt wurde aber erst in den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts vollzogen, inspiriert durch einen großen Wein, der heute Kultstatus genießt: der Grange des legendären Kellermeisters Max Schubert von Penfolds. Wurden bis dahin eher aufgespritete Weine im Sherry- oder Portwein-Stil produziert, erfolgte nun die Umstellung auf die Produktion trockener Weine. Heute ist Australien das wohl modernste Weinbauland überhaupt. Nirgends auf der Welt wird so viel entwickelt, nirgends wird so viel geforscht. Eine besondere Kompetenz hat sich Australien in der Erzeugung von Markenweinen erarbeitet. Eine Menge der ca. 150.000 Hektar Rebfläche dient dem Ziel, der führende Anbieter für "Brands" weltweit zu werden. Leider hat das Land dabei vergessen, dass es auch eine Vielzahl erstklassiger, ja großer Weine hervorgebracht hat: Penfolds "Grange", Henschkes "Hill of Grace", d'Arenbergs "The Dead Arm" oder Jim Barrys "The Armagh" seien stellvertretend genannt. Alles Weine mit absolutem Kultstatus. Die berühmtesten Regionen heute sind Coonawarra, Eden Valley, Clare Valley, Hunter Valley, Yarra Valley und natürlich das Barossa Valley. Die preiswerten Markenweine entstehen in den "Inlands", Regionen im Landesinneren, wie Murray River, Riverina und Riverland.

Zeige Filter
Filter auswählen
316 Einträge

Erwähnt in