Beschreibung der Region

Die heute nicht gerade mit Touristenströmen gesegnete Provinz im Nordosten Spaniens hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Im frühen Mittelalter war Aragon ein eigenständiges Königreich, das nach der Vermählung mit Katalonien noch an Macht und Bedeutung gewann. Mit der Vereinigung Spaniens zu einem Gesamtstaat verlor Aragon dann erheblich an Bedeutung. Urkundlichen Erwähnungen zufolge wurde hier Weinbau bereits seit dem 2. Jahrhundert v. Chr. betrieben. Heute umfasst die Provinz die aufstrebenden Regionen Calatayud, Campo de Borja und Carinena sowie die bereits etablierte Region Somontano, die mit einem separaten Eintrag gewürdigt wird. Die drei erstgenannten Regionen verfügen über einen wenig voneinander abweichenden Rebsortenspiegel und stehen für frische, eher nicht schwere Weißweine ebenso wie für fruchtige Rosé-Weine und schon etwas gehaltvollere Rotweine. Während Calatayud über eine Rebfläche von ca. 5600 Hektar und Campo de Borja über eine Rebfläche von über 7000 Hektar verfügt, ist Carinena mit ca. 16.000 Hektar unter Reben bereits verhältnismäßig groß. Neben einheimischen Sorten wie Macabeo und Tempranillo findet man auch viele internationale Rebsorten wie Chardonnay, Gewürztraminer, Cabernet Sauvignon oder Syrah, sodass sich eine breite Palette von Weinstilen ergibt. In den letzten Jahren ist viel in die Regionen investiert worden, zudem haben einige engagierte Weinmacher dafür gesorgt, dass die Weine erheblich an Qualität zugelegt haben. Schon jetzt zeigen einige Weine ein ganz beachtliches Format, und man kann davon ausgehen, dass alle drei Regionen der Entwicklung der Top-Region Somontano nachfolgen werden.

FACTS

Bekannte Winzer
Bodegas Longus, Bodegas Borsao, Bodega Alto Moncayo, Bodegas Anadas
Bekannte Weine
Weiß: Macabeo (MC), Malvasia (MA), Garnacha Blanca, Chardonnay (CH), Moscatel (GM) Rot: Garnacha (GN), Tempranillo (TE), Cabernet Sauvignon (CS), Merlot (ME), Syrah (SY), Monastrell (MV)
Zeige Filter
Filter auswählen
62 Einträge

Erwähnt in