Wilderdbeeren mit Tomate und Sauerampfer

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Zutaten (4 Personen)

1
kg
reife Fleischtomaten
4
gelbe Tomaten
2
Zweige
Zitronenverbene
2
frische Lorbeerblätter
Meersalz
  1. Die Fleischtomaten vierteln und die Samen mit einem Teelöffel entfernen. Das Tomaten-Innere in einem Behälter sammeln. Die gelben Tomaten-Samen ebenso dazugeben. Beiseitestellen.
  2. Das übrig gebliebene »Fleisch« von beiden Tomaten entsaften. Die Flüssigkeit passieren, sodass ein klarer Tomatensaft übrig bleibt. 
  3. Den Tomatensaft in einen Topf füllen und Zitronenverbene und Lorbeerblätter dazugeben. Das Ganze mit einem Deckel verschließen und vorsichtig erhitzen. Die Temperatur sollte dabei nicht über 80 Grad hin­ausgehen. Kurz köcheln, danach vom Herd nehmen und ziehen lassen. So lange, bis die Flüssigkeit ausgekühlt ist. Danach mit dem Meersalz abschmecken. 

Für die getrockneten Kirschtomaten

Zutaten (4 Personen)

16
Kirschtomaten
Meersalz
Zucker
  1. Die Kirschtomaten halbieren und mit etwas Zucker und Salz bestreuen. Danach im Backrohr bei 60 Grad für ein paar Stunden trocknen.

Zutaten für die Wildbeeren

Zutaten (4 Personen)

250
g
wilde Erdbeeren
10
g
Dijon-Senf
10
g
Honig
  1. Honig und Dijon-Senf gut miteinander verrühren und eine Art Dressing herstellen. Die wilden Erdbeeren vorsichtig darin wenden. 

Zum Anrichten

Zutaten (4 Personen)

12
Blätter
Sauerampfer
1
TL
Kren (fein gerieben)
25
ml
Olivenöl
  1. Die Erdbeeren in die Mitte einer Suppenschüssel geben. Daneben die getrockneten Kirschtomaten und Tomatensamen drapieren. Auf den Erdbeeren jeweils ein klein wenig geriebenen Kren verteilen und mit Sauerampfer belegen. 
  2. Mit etwas kaltem »Tomaten-Tee« übergießen und mit je einem Löffel Olivenöl abrunden. 

TIPP

Falstaff-Weinempfehlung

2015 Grüner Veltliner Ried Grub Erste Lage, Schloss Gobelsburg, Kamptal, Österreich
Anspruchsvoll für die Weinbegleitung. Der feine und dennoch reichhaltige Gobelsburger Veltliner mit intensivem Fruchtbukett und langem Finale erweitert das Geschmacksspektrum des Gerichts auf Tomatenbasis. www.vinorama.at, € 25,11

Konzept&Produktion: Florence Wibowo; Foodstyling: www.willke.at; Keramik: www.wohnsalon-schwertgasse.at/Petra Lindenbauer

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 06/2017
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Short-Rib-Tafelspitz-Terrine

Verfeinert mit Kaviar und einem Roggentoast klingt das Rezept von Markus Glocker nicht nur exquisit, sondern ist es auch.

Rezept

Rote Rüben / Estragon / Schafskäse von der Familie Nuart / Kaviar

Den Ersten Akt des Falstaff Opernball-Menüs 2018 kreierte Silvio Nickol vom Restaurant »Palais Coburg« in Wien.

Rezept

Rum-Reh mit Morcheln

Josef Floh von der »Gastwirtschaft Floh« in Langenlebarn kombiniert Wild mit Stroh Inländer Rum.

Rezept

Wildsulz mit Kernölvinaigrette

Rezept von Herbert Hausmair, Restaurant »Hausmair’s Gaststätte« in Wien

Rezept

Tartar vom Dry-Aged-Beef

Ein Muss für alle Whisky- und Beef-Tartar-Liebhaber: »Ritz-Carlton« Chefkoch Andreas Mahl zeigt, dass Whiskey nicht immer nur eine Begleitung zu...

Rezept

Hochgebirgskäseravioli

Die im Original als »Kärntner Schlutzkrapfen« bezeichneten Teigtaschen werden mit Kohlrabi und Spitzpaprika serviert.

Rezept

Wildkräuterbörek

Eine vegetarische Meze aus der Türkei mit frischen Kräutern und Käse aus Gabi Kopps Kochbuch «Meze ohne Grenzen».

Rezept

Trilogie von Sempacher Felchen

Hanspeter Künzli-Köferli vom «Gasthof Adler» in Sempach setzt den Felchen elegant in Szene.

Rezept

Kaviar mit Lachs Mousse und Roter Rübe

Eine festliche wie exklusive Vorspeise, die dem Festtagsdinner einen Hauch Glamour verleiht.

Rezept

Beef Tatar mit Kräuterbutter und Ciabatta

Der Klassiker aus dem Restaurant »Flatschers« in Wien, zubereitet mit bestem Rindfleisch von Wiesbauer Gourmet.

Rezept

Wurzelgemüsesalat

Mit Ziegenfrischkäse serviert Vreni Giger aus dem Restaurant »Rigiblick« in Zürich, Schweiz ihren frischen Wurzelgemüsesalat.

Rezept

Vitello Tonnato

Der Vorspeisen-Klassiker der italienischen Küche stammt ursprünglich aus dem Piemont.

Rezept

Algen-Macarons mit Nuri-Sardinen

Pikante Variante des französischen Patisserie-Klassikers vom portugiesischen Spitzenkoch Rui Paula.

Rezept

Gurkenterrine

Eine herrlich frische Vorspeise, die optisch wie geschmacklich begeistert.

Rezept

Gansl-Dim-Sum. Karotte. Geräucherter Gansldotter.

Ein Rezept von Stefan Csar, aus dem Restaurant Wachter-Wieslers »Ratschen«, in Deutsch Schützen.