Weinviertler Kürbisgulasch

Das »Weinviertler Kürbisgulasch« von Georg Kruder

© Ian Ehm

Das »Weinviertler Kürbisgulasch« von Georg Kruder

Das »Weinviertler Kürbisgulasch« von Georg Kruder

© Ian Ehm

Fotostyling: Matthias Herbst / Benjamin Wilke

Für das Kürbisgulasch

Zutaten (4 Personen)

3
mittelgroße Zwiebeln
5
Knoblauchzehen
1/2
roter Paprika
1
kg
Kürbis, gewürfelt
1
EL
Paprikapulver
etwas
Weißwein (Grüner Veltliner)
etwas
Suppe
1
kleine Karotte, fein gerieben
1/2
kleiner Zeller, fein gerieben
Kümmel, gemahlen
Cayennepfeffer
Salz
Butter
Olivenöl
Dille

Für die Paprikasauce

Zutaten (4 Personen)

1/2
Zwiebel
1/2
kleine rote Paprika
1/8
l
Gemüsefond oder Suppe
1
EL
Butter

Zubereitung:

  • Für die Paprikasauce Zwiebel und Paprika in Streifen schneiden, in Butter andünsten, mit Suppe oder Gemüsefond aufgießen, ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen, mit dem Mixstab fein pürieren und durch feines Sieb passieren.
     
  • Für das Kürbisgulasch Zwiebel, Knoblauch und Paprika fein gewürfelt in Olivenöl goldbraun rösten, den Kürbis dazugeben und etwas weiterrösten, mit Paprikapulver stauben, Weißwein und etwas Suppe untergießen. Die Paprikasauce zugießen, mit Karotte und Zeller bissfest dünsten, ca. 5 Minuten. Mit gemahlenem Kümmel, Cayennepfeffer und Salz abschmecken. Mit gezupfter Dille garnieren und servieren.

Brottipp

Geier Bio Kruste 1902 (Geier, Die Bäckerei)
BIO Weizen- und Roggenmehl, Natursauerteig sowie Natursalz sind die einzigen Zutaten in der hefefreien Geier BIO Kruste, die in gefühlvoller Handarbeit hergestellt wird. Durch die lange Teigruhe von über 36 Stunden erhält das Brot seine grobe Porung und eine samtbraune, flauschig weiche Krume. Im Steinofen wird es doppelt gebacken und erhält damit seinen unverwechselbaren erdigen Geschmack und eine besonders knackige, resche Kruste.

1 kg € 4,90


Wein-Tipp

Grüner Veltliner
Weinviertel DAC Reserve Golden 2020, Weingut Pfaffl
(Falstaff-Punkte: 93)
Leuchtendes mittleres Goldgelb, Silberreflexe. Frische Orangenzesten, ein Hauch von Kräutern, gelbe Birne, etwas Mango, mit rauchig-tabakiger Würze unterlegt. Kraftvoll, reife Papaya, feine Süße, dezenter Säurebogen, stoffiger Abgang, salzige Nuancen, gutes Entwicklungspotenzial.
pfaffl.at
€ 21,-


Das Kochvideo

Mit dem Kenwood Cooking Chef XL gelingt dieses Gericht wie im Handumdrehen. Mehr zu den Kenwood Küchenmaschinen finden Sie unter kenwoodworld.com.


ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 03/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Grillrouladen von der Hüfte mit Zucchini und Paprika

Rouladen gehen auch kurz gebraten vom Grill oder aus der Pfanne – und sind dann im Handumdrehen fertig!

Rezept

Surbraten mit Mehl- und Semmelknödeln und Krautsalat

So ist das in Oberösterreich: Zum Schweinsbraten werden nicht bloß eine, sondern zwei Sorten Knödel gereicht. Und eigentlich gehören frisch gekochte...

Rezept

Cervo Affumicato – Geräucherte Hirschlende

Falstaff präsentiert ein aus der Friaul stammendes Rezept von Antonia Klugmann – ein Genuss vor allem für Fleischliebhaber.

Rezept

Zwetschgenknödel mit Butterbrösel

Im Rahmen der »Köche kochen für Kinder«-Aktion zugunsten des SOS Kinderdorfs wurden die süßen Knödel gekocht.

Rezept

Spaghetti Carbonara mit Schwarzkohl und Maroni

Falstaff präsentiert ein Maroni-Pasta-Gericht von Severin Corti – perfekt für die Herbstsaison.

Rezept

Zwetschkenknödel wie bei Oma

Vielleicht noch besser als bei Oma!

Rezept

Kalb mit Topinambur

Ein Genuss für alle Fleischliebhaber – »Vitello Topinambur« aus der Toskana, zubereitet von Spitzenkoch Gaetano Trovato.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.