Weihnachtskugel 2016: Lebkuchenmousse gefüllt mit Bratapfelkern umhüllt von roter Schokolade

© Palais Events

© Palais Events

Schokoladenbiskuit

Zutaten (6 Personen)

1
Eidotter
10
g
Kristallzucker
1
Eiweiß
10
g
Kristallzucker
25
g
dunkle Kuvertüre
5
g
Maizena

Zubereitung:
Den Dotter mit dem Kristallzucker schaumig rühren. Eiweiß, Kristallzucker und Maizena aufschlagen und die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Kuvertüre vorsichtig unter die Dottermasse heben und zum Schluss auch das Eiweiß vorsichtig unterheben. Auf ein mit Papier belegtes Backblech streichen und bei 180 Grad ca. 8 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und 6 Kreise mit 4 cm Durchmesser ausstechen.

Bratapfelkern

Zutaten (6 Personen)

2
mittelgroße Äpfel
1
TL
Butter
1
TL
Zucker
1
Stange
Zimt
2
Nelken

Zubereitung:
Die ganzen Äpfel waschen, in einen Topf geben und die restlichen Zutaten darüber verteilen. Mit Alufolie zudecken und im Ofen bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen. Danach Zimt und Nelken entfernen, mit dem Stabmixer pürieren und danach durchsieben. In Halbkugelformen mit ca. 2,5 cm Durchmesser – dazu eignet sich beispielsweise eine Eiswürfelform aus Kunststoff – 6 Stück füllen und einfrieren.

Lebkuchenmousse

Zutaten (6 Personen)

22
g
Lebkuchen fein gerieben
2
große Eidotter
1
Pk.
Vanillezucker
180
g
Schlagobers
95
g
Vollmilchkuvertüre
20
g
Nougat
1
Blatt
Gelatine
1
TL
Lebkuchengewürz

Zubereitung:
Dotter mit Vanillezucker schaumig rühren. Die Vollmilchkuvertüre mit dem Nougat über einem Wasserbad schmelzen und Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Lebkuchenbrösel mit Lebkuchengewürz vermischen; das Schlagobers halb schlagen. Die Gelatine auflösen und mit den schaumig gerührten Dotter vermischen. Danach Kuvertüre und Nougat unterheben. Als nächstes kommt das halb geschlagene Schlagobers dazu und zum Schluss die Lebkuchenbrösel.

Kugeln formen:

Nun 6 Stück Halbkugelformen – dazu eignet sich beispielsweise eine herkömmliche Christbaumkugel aus Kunststoff, die man in zwei Hälften schneidet – mit dem Lebkuchenmousse füllen und einen Bratapfelkern in die Mitte drücken. Dann wird die Halbkugel mit einem Stück Schokobiskuit geschlossen. Danach kommen die Halbkugeln für ca. 1 Stunde in den Tiefkühler. Die tiefgefrorenen Halbkugeln aus ihrer Form stürzen und den Vorgang noch einmal wiederholen für weitere 6 Halbkugeln. Anschließend können die 12 gefrorenen Halbkugeln mit einer zweiten Hälfte geschlossen werden. Zum Abschluss die geschlossenen 6 Kugeln nochmals für ca. 1 Stunde durchfrieren.

Dekor

Zutaten (6 Personen)

Goldstaub
etwas Marzipan
etwas dunkle Kuvertüre

Kugeln verzieren:
Die gefroren Kugeln aus der Form drücken und in aufgelöste rote Kuvertüre tunken. Dann mit Goldstaub anpusten. Zum Abschluss eine Marzipankugel formen und im Goldstaub wälzen. Mit der dunklen Kuvertüre kleine Schlaufen auf Backpapier spritzen. Sobald sie fest sind, in die goldene Marzipankugel stecken.

Mehr zum Thema

Rezept

Lachs in Olivenöl gegart auf Erbsen-Haselnusspüree mit Verbene-Espuma

Der Münchner Spitzenkoch Mario Gamba verrät eines seiner liebsten Weihnachtsrezepte.

News

Advent im Salzburger Land

Das Salzburger Land hat mehr als Skipisten und Hüttengaudi zu bieten. Jährlich finden dort viele Adventmärkte statt, die auf besinnliche Weihnachten...

News

Kulinarischer Weihnachtsmarkt in der »Alten Post«

Will man fernab traditioneller Weihnachtsmärkte den Punsch zu hippen Beats genießen, ist man ab kommenden Freitag in der Markterei Markthalle genau...

News

Exklusives Christmas-Pop-Up im Restaurant »Die Küche«

Am 17. Dezember werden im Palais Hansen Kempinski Vienna kulinarische Hochgenüsse mit Trüffel, Austern, Champagner, erlesenen Weinen und Whisky...

Advertorial
News

Mein Geschmack von Weihnachten: Andreas Caminada

Falstaff fragte den Schweizer Spitzenkoch nach seinen ganz persönlichen Erinnerungen an das Fest der Liebe – auch kulinarisch. Inklusive Rezepttipp.

News

10 Tipps: So gelingen Glühwein und Punsch

Wir haben genug von zu süßen und überwürzten Heißgetränken.

News

Weihnachten im »at eight« – für ein modernes österreichisches Fest

Im Restaurant »at eight« des Wiener Ringstraßenhotels »The Ring« werden zu Weihnachten und Silvester festliche Menüs serviert.

Advertorial
News

Das Glühweinrezept des Raugrafen von Wackerbarth

Deutschlands vermutlich ältestes Glühweinrezept stammt aus dem Jahr 1834. Hier im Wortlaut zur häuslichen Zubereitung.

News

Weihnachtskekse vom Café Am Hof

Linzer Augen, Zimtsterne, Lebkuchen & Co: die feinen Kreationen gibt's zum Mitnehmen oder vor Ort genießen.

Advertorial
News

Beliebteste Weihnachtsmärkte: »Schloß Schönbrunn« und »Aufsteirern«

Die Community hob einen Wiener Klassiker und einen authentischen Adventmarkt in Graz an die Spitze. Über 4500 Stimmen wurden von der Community...

Rezept

Rumkugeln mit Macadamia-Creme und Havana Club Añejo 7 Años

Eine weihnachtliche Mehlspeise mit hochprozentigem Inhalt.

Rezept

Geschmorte Gans / karamellisierter Rotkohl / glasierte Maronen

Rezept von Stefan Hermann, Restaurant ­»bean&beluga«, Dresden, Deutschland.

News

Die schönsten Adventmärkte Kärntens

Der Advent in Kärnten reicht von Winter-Romantik in Klagenfurt über das Ufer des Wörthersees bis zum Adventweg am Katschberg sowie zum...

News

Die schönsten Christkindlmärkte Südtirols

Die Südtiroler Christkindlmärkte laden zum Essen, Trinken und Einkaufen ein. Was sie besonders auszeichnet, sind ihre Authentizität und ihre...

News

Falstaff sucht die beliebtesten Weihnachtsmärkte

Stimmen Sie für Ihren Weihnachtsmarkt-Liebling in Österreich und Wien ab. Wo ist das Ambiente am stimmigsten und die Kulinarik am besten?

Rezept

Scotch Beef g.g.A. Filet mit Waldpilzen und Parmaschinken

Das richtige Fleisch macht den besten Braten: Mit Rind- und Lammfleisch aus Schottland wird Weihnachten zum Qualitätshöhepunkt!

Rezept

Entenleber-Pavé mit Feigen

Rezept von Peter Knogl, Restaurant »Cheval Blanc«, Basel, Schweiz.

Rezept

Gegarter Wildfangsaibling / bunte Karotten / wilder Brokkoli / Wildkräutern

Rezept von Sascha Hoffmann, Restaurant ­»Fuhrmann«, Wien, Österreich.

Rezept

Bärentatzen mit Cashew-Orangen-Creme

Der mürbe Klassiker aufgepeppt mit feiner Cashew-Orangen-Füllung verkürzt die Wartezeit auf Weihnachten.