Warm eingelegte Auster mit geforener Gurke, Weißwein und scharfem Apfelschaum

© Stine Christiansen

© Stine Christiansen

Zutaten für die Austern

Zutaten

Sorlut-Austern Nr.1

Zubereitung:

  • Die Austern vorsichtig und ohne sie dabei zu zerbrechen öffnen. Die geöffneten Austern in eine Schüssel legen.
  • Das Wasser von der Schale durch ein Sieb abseihen.
  • Die Austern in dem Wasser waschen.

Zutaten für den Gurken-Sake

Zutaten

250
g
Gurkensaft (einschließlich Haut)
100
g
Sake
45
g
Mirin
30
Minzeblätter
20
g
Zucker
45
g
Limettensaft
1
Blatt
Gelatine

Zubereitung:

  • Den Gurkensaft und alle anderen Zutaten außer dem Limettensaft im Mixer zerkleinern.
  • 15 Minuten ziehen lassen und anschließend durch ein feines Sieb abseihen.
  • Den Limettensaft hinzufügen, gut vermischen und nach Geschmack würzen.
  • In den Gefrierschrank geben und alle 5 Minuten umrühren, um einen hellgrünen Slush zu erhalten.

Zutaten für die Schinkenbrühe

Zutaten

400
g
Wasser
150
g
kleine Kartoffeln (gewaschen und geschält)
300
g
Schinken
4
g
Knoblauch
1
kleine Zwiebel (geschält und ganz)

Zubereitung:

  • Wasser, Kartoffeln, Schinkenwürfel, Knoblauch und die Zwiebel in einen Topf geben und 1 Stunde bei schwacher Hitze halb zugedeckt kochen, um nicht zu viel Wasser zu verdampfen.

Zutaten für die leichte Escabeche-Marinade

Zutaten

1
Knoblauchknolle
3
mittelgroße Zwiebeln
3
Karotten
3
Schalotten
2
Stangen
Sellerie
250
g
Manzanilla-Wein
250
g
Weißwein
600
g
Sherry-Essig
1,5
l
Schinkenbrühe
250
g
Olivenöl
Thymian, nach Bedarf
Rosmarin, nach Bedarf

Zubereitung:

  • Den Knoblauch und das Gemüse in Öl anbraten.
  • Sobald das Gemüse leicht weich ist, den Manzanilla- und den Weißwein hinzufügen und einkochen, bis die Pfanne fast trocken ist.
  • Den Essig hinzufügen und 15 Minuten lang kochen, bis eine schöne Marinade übrig bleibt.
  • Die Schinkenbrühe hinzufügen und einkochen, bis sich die Flüssigkeit um die Hälfte verringert hat.
  • Die Marinade durch ein kleines Sieb abseihen.
  • Das Gemüse und die Brühe separat stellen.
  • Einen Teil der Brühe (etwa 150 g) mit dem gesamten Gemüse im Mixer zu einer feinen, cremigen Textur pürieren.
  • Zur cremigen Mischung gegebenenfalls etwas Brühe und Xanthan hinzufügen.
  • Den Rest der Brühe aufbewahren, um damit die Austern zu wärmen.

Zutaten für die eingelegten Schalotten

Zutaten

100
g
Apfelessig
70
g
Akazienhonig
60
g
Mineralwasser
2
g
gemahlener schwarzer Pfeffer
2
g
frischer Thymian
50
g
geschnittene Schalotten

Zubereitung:

  • Alle Zutaten mit Ausnahme der Schalotten mischen und im Topf auf den Herd stellen.
  • Sobald alles heiß ist, die Schalotten hinzufügen, für 5 Minuten bei niedriger Hitze garen lassen.
  • Vom Herd nehmen, mit Backpapier abdecken und 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Zutaten für das Alginat-Bad

Zutaten

1
l
Wasser
4
g
Alginat

Zubereitung:

  • Mischen und mindestens 2 Stunden stehen lassen.

Zutaten für die Perlen

Zutaten

160
g
Austernwasser
25
g
Mineralwasser
5
g
Zitronensaft
3
g
Natriumgluconat
0,7
g
Silberpulver SOSA
1
g
Xanthangummi

Zubereitung:

  • Austernwasser, Mineralwasser, Zitronensaft, Glucosilberpulver und Xanthan mit einem Mixer gut vermischen.
  • Die Mischung in eine Spritze geben und dreimal entleeren, um Luft aus der Spritze zu entfernen.
  • Mit der Spritze kleine Tropfen aus einer Höhe von etwa 5 cm in das Alginat-Bad fallen lassen.
  • Die Perlen 1 Minute im Alginat-Bad lassen und dann in kaltes Wasser legen.

Zutaten für den scharfen Sirup

Zutaten

500
g
Wasser
150
g
Zucker
4
frische Chilis
100
g
Txakoli-Wein

Zubereitung:

  • Wasser und Zucker in einem Topf erhitzen. Die Chilis hineingeben und eine davon zerbrechen.
  • Ziehen lassen, anschließend die Chilis abseihen, den Txakoli-Wein dazugeben und beiseitestellen.

Zutaten für den scharfen Apfelschaum

Zutaten

200
g
scharfer Sirup
400
g
Granny-Smith-Apfelmus
6,5
g
Gelatine

Zubereitung:

  • Einen Topf mit dem scharfen Sirup erhitzen.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser hydrieren.
  • Den Sirup vom Herd nehmen und die gelöste Gelatine hinzufügen.
  • Das Apfelmus hinzufügen und das Gemisch in einen Sahne-Siphon/eine Sahnepistole füllen.
  • Bei Verwendung eines Sahne-Siphons den Siphon schließen, zwei Gasladungen einführen und in den Kühlschrank stellen.

Anrichten:

  • Sobald die Austern geöffnet und sauber sind, die Escabeche auf 70 °C erwärmen und anschließend vom Herd nehmen.
  • Die Austern für 45 Sekunden hinzugeben.
  • Die Auster auf den Teller legen und die Esca­beche (ca. 70 °C) daraufgeben.
  • Den Gurken-Sake, die eingelegten Schalotten und den Apfelschaum hinzufügen.
  • Den Gurken-Sake mit den Perlen garnieren.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 01/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Garnelen: Meeresgenuss oder Massenzucht?

Gute Garnelen sind eine echte Delikatesse und sollten auch als solche behandelt werden. Wer den besten Geschmack und ein gutes Gewissen will, kauft...

News

Gillardeau: Globaler Genuss

Gillardeau ist gleich Geschmack. Immer mehr Spitzenköche schwören auf Austern des Familienunternehmens aus dem Südwesten Frankreichs.

News

Foodpairing: Bier & Seafood

Biersommelière Melanie Gadringer verrät, welche Biere zu Muscheln, Shrimps & Co passen.

News

Yuu’n Mee – Nachhaltiges Seafood exzellenter Qualität

Unwiderstehlich natürlich und knackig im Biss: Wir verlosen zehn Yuu'n Mee Packages im Wert von je 30 Euro.

Advertorial
Rezept

Rosenkapern, Melonensaft, Kaisergranat

Kaisergranat mit Twist aus dem Kochbuch »Fermentation« von Heiko Antoniewicz und Michael Podvinec.

Rezept

Jakobsmuschel und Langostino auf ­belgischem Chicorée und Limonenbutter

Das Team des »Ikarus« interpretiert als Hommage an den großen Koch Eckart Witzigmann eines seiner bekanntesten Rezepte neu.

Rezept

Gefüllte Krebsnasen mit Kohlrabi

Europäische Flusskrebse von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann

Rezept

Bretonischer Hummer mit schwarzen Ravioli

Das beste aus dem Meer von Kochlegende Eckart Witzigmann: Mit Tintenfisch-Tinte gefärbte Nudelteigtaschen und gebratenem Hummer.

Rezept

Miesmuscheln / Kartoffel / Tomate

Wer in der Karwoche auf Fleisch verzichten will, bekommt mir diesem simplen Gericht Genuss serviert.

Rezept

Garnele / Bohne / Schafskäse

Die Meeresfrüchte sind schnell zubereitet, dazu gibt's ein würziges Ragout.

Rezept

Wikinger-Macaron

Kevin Fehling besinnt sich auf handwerkliches Können und Neuinterpretationen klassischer Rezepte.

Rezept

Muscheln, Püree und eine Saucen-Variante des Ursprungsrezept

Muscheln mal anders: Stefan Resch vom Park Hyatt Vienna variiert das Ursprungsrezept durch ein Gemüsepüree und eine mit Safran durchzogene Sauce.

Rezept

Sole Grano / Vongole / Calamaretti

Mediterran inspirierter Genuss an kalten Wintertagen.

Rezept

Jakobsmuschel / Markscheibe / Trottarga

Durch das Pulver von dehydriertem Kaviar wird dieses Gericht zu etwas ganz Besonderem.

Rezept

Auster / Kaviar / Gurke

Mit diesem kleinen Gericht holen Sie sich einen Hauch Luxus auf den Teller.

Rezept

Hummer vom Grill und Sous-vide

Rezepte nach Jean & Pierre Troisgros/Roanne und Thomas Dorfer/Mautern.

Rezept

Grillte Langostinos mit Parmesan-Panna-Cotta und Paradeisersugo

Rezept von Thomas Dorfer, ­Restaurant »Landhaus Bacher« in Mautern.

Rezept

Softshell-Crab-Maki

Rezept von Hiroshi Sakai, Restaurant -»Sakai«, Wien, Österreich - für 5 Maki.

Rezept

Miesmuscheln in der Folie gegart

Miesmuscheln grillen? Ja! Heino Huber sagt, wie es geht und was gut dazu passt. So einfach kann höchster Genuss sein.

Rezept

Black Tiger / Curry / Glasnudeln

Wunderbare Garnelen mit Glasnudeln und knackigem Gemüse sowie frischem Apfel kombiniert.