Wachauer Marillenknödel

© Luzia Ellert

Wachauer Marillenknödel

© Luzia Ellert

Foodstyling: Gabriele Halper
Schwierigkeitsgrad: mittel

Für die Topfenknödel

Zutaten (12 Personen)

140
g
Butter
2
Dotter
140
g
Grieß
2
Eiweiß
1
Prise
Salz
140
g
Mehl, glatt
500
g
Topfen
12
reife Marillen
12
Stück
Würfelzucker

Zubereitung:

  • Für den Topfenteig die Butter schaumig rühren, die Eidotter einrühren, dann den Grieß, das Eiweiß und das Salz. 
  • Abwechselnd Mehl und Topfen einrühren, bis ein glatter Teig entsteht. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  • Mit einem Kochlöffel die Kerne der Marillen herausdrücken und durch den Würfelzucker ersetzen.
  • Vom Teig kleine Stücke abtrennen, ausziehen und die Marillen mit dem Topfenteig ummanteln.
  • In leicht gesalzenem Wasser mit etwas Rum, Zitrone, Vanille und Zucker ca. 17–20 Minuten leicht köcheln bzw. simmern lassen.

Für die Butterbrösel

Zutaten (12 Personen)

200
g
Butter
400
g
Brösel
80
g
Kristallzucker
20
g
Vanillezucker
Etwas Zimt
Zitrone
Rum

Zubereitung:

  • Für die Butterbrösel die Butter schmelzen, Kristallzucker, Brösel und Vanillezucker einrühren und auf kleiner Flamme langsam rösten. 
  • Zum Schluss etwas Zitrone und Zimt zugeben.

Tipp

Sie können die Früchte für die Fülle nach Saison und Gusto variieren.


Die Marillenknödel

Flaumig, mit einer reifen Marille als süßem Innenleben, in gold-gelben Butterbröseln gewälzt und mit Zucker bestäubt, so muss ein gelungener Marillenknödel sein. Die süßen Knödel stehen in Österreich sozusagen unter Denkmalschutz, denn sie zählen zu den Küchenklassikern, deren Rezepte in einem Safe der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien gelagert werden, um sie der Nachwelt zu erhalten. Im 18. und 19. Jahrhundert standen viele Köchinnen aus Böhmen im Dienste »Wiener Bürgerhäuser« und sie brachten ihre Rezepte mit, unter anderem das für süße Fruchtknödel. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts finden sich Zwetschgen- und Marillenknödel aus Erdäpfel-, Topfen- oder Strudelteig in heimischen Kochbüchern. Aber noch in einem Kochbuch von 1880 zählen süße Knödel zu den »ordinären Mehlspeisen«. Das hat sich heute geändert.


Die Falstaff-Getränkeempfehlungen

Weingut Dürnberg – Grüner Veltliner Eiswein 2017
Tropische Fruchtnuancen, feiner Honigtouch, exotische Aromen, attraktives, intensives Bukett. Eleganter Säurebogen, frisch und balanciert strukturiert, ein perfekter Begleiter für den
Klassiker aus dem Hause »Landhaus Bacher«.
€ 22,50; duernberg.at

Alkoholfrei:
PONA Apfel/Ingwer
Äpfel aus Südtirol gehen eine liebevolle, sehr würzige Liaison mit dem exotischen Ingwer ein. Eine leichte Schärfe im Abgang, die der fruchtigen Erfrischung das gewisse Extra verleiht und jedes Genießerherz höherschlagen lässt. 60 % Biofrucht, 40 % prickelndes Quellwasser. Sonst nix.
€ 1,99; denns-biomarkt.at, fromaustria.com


© Falstaff

Rezept aus dem Falstaff Kochbuch »Österreichs beste Rezepte«.

JETZT BESTELLEN

Mehr zum Thema

Rezept

Gebrannte Crème mit Glühweinbirne und Lebkuchen-Streusel

Mit Flora Professional Plant – die pflanzliche Alternative zu Obers – wird dieses winterliche Rezept gezaubert.

Rezept

Bratapfel-Tarte

Luis Thaller verrät sein Rezept für die winterliche Tarte, die er im Rahmen des Kinderdorf-Projekts »Köche kochen für Kinder« zubereitet hat.

Rezept

Fotzelschnitten mit Sauerrahmglace

Fotzelschnitten oder Pofesen sind ein beliebtes Dessert, das sich auch ideal dazu eignet, altes Brot zu verarbeiten. Andreas Caminada verrät, wie sie...

Rezept

Liwanzen/Powidl/Bauerntopfen

Ein Rezept aus dem Weinviertel: Roland Krammer aus der »Gastwirtschaft Neunläuf« zaubert ein schmackhaftes Dessert.

Rezept

Mohn-Topfen-Knödel mit Joghurt-Zitronen-Sauce, Beeren und Rahmeis

Falstaff präsentiert ein schmackhaftes Dessert-Rezept von Martin Weiler aus dem Gasthaus Weiler.

Rezept

Das Fedlkoch

Rezepte aus der Steiermark: Heinz Reitbauer aus dem »Steirereck am Pogusch« in Turnau zaubert ein für die Hochsteiermark typisches Dessert.

News

Punschkrapferl: Süße Legende

Konditoren sind sparsame Menschen. Deshalb haben sie den Punschkrapfen erfunden. Eine besonders gelungene Form der Nachhaltigkeit, die auch in der...

News

»SO/« sweet: Dessert-Menü im »Das Loft«

FOTOS: Ein Feuerwerk für Zuckergoscherln: Patissière Annette Fauma hat ein ganzes Menü mit Dessert-Kreationen zusammengestellt. Begleitet von fein...

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Ein Espresso als Dessert

Wir präsentieren vier köstliche Rezepte, vom ­erfrischenden Semifreddo bis hin zum Originalrezept für das berühmteste aller Kaffeedesserts, das...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Kunst trifft Kunst: Die neue Sacher Artists’ Collection

Heimo Zobernig hüllt die berühmte Sachertorte in eine limitierte Edition der obligatorischen Holzkisten. Der Reinerlös kommt einer Berufsschule für...

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...