Vorspeisenvariationen

© Konrad Limbeck

Vorspeisenvariationen

© Konrad Limbeck

Rezept von Johannes Nuding, Restaurant »Sketch - The Lecture Room and Library«, London

Fotos Konrad Limbeck  
Konzept & Produktion Thomas Hopferwieser
Foodstylist Benjamin Willke
Porzellan Cuisinarum, Albin Denk


Garnele Terre de Sienne mit frischem Palmenherz

Für die Garnele

Zutaten (4 Personen)

1
Stück
Garnele
etwas
Gemüsebrühe

Für die Gewürzmischung

Zutaten (4 Personen)

5
g
Orangenschalenpulver
5
g
Madras-Currypulver
7
g
Paprikapulver
10
g
Ras el-Hanout (orientalische Gewürzmischung)
25
g
Brotkrümel

Für das Palmenherz

Zutaten (4 Personen)

1
Stück
Palmenherz
etwas
Zitronensaft
Salz

Zubereitung

  1. Die Garnele für ungefähr 20 Sekunden in der Gemüsebrühe blanchieren.
  2. In Eiswasser abkühlen und die Schale entfernen.
  3. Das Orangenschalen-, Curry- und Paprikapulver, die Ras-el-Hanout-Gewürzmischung sowie die Brotkrümel vermengen und durch ein Sieb geben.
  4. Das Palmenherz in längliche Streifen schneiden.
  5. Die Garnele in Butter anbraten, bis sie eine schöne Farbe annimmt.
  6. Herausnehmen und die Garnele beiseitestellen.
  7. Die Butter etwas abkühlen lassen, die gesiebte Gewürzmischung hinzugeben und alles einmal kurz aufschäumen lassen.
  8. Das Ganze mit etwas Zitronensaft ablöschen.
  9. Die Palmherzenstreifen in die Pfanne geben, darin wenden und salzen.

Anrichten

Die Palmherzenstreifen zu einem kleinen Nest formen und die gebratene Garnele darauf platzieren.


Gelatierte Brühe mit Winterrettich

Für die Langustenschalen

Zutaten (4 Personen)

500
g
Langustenschalen (Kopf und Scheren)
etwas
Olivenöl

Zubereitung der Langustenschalen

  1. Die Langustenschalen in kleine Stücke schneiden.
  2. Auf ein Backblech geben, mit etwas Olivenöl beträufeln und im Rohr goldgelb backen.

Für die Brühe

Zutaten (4 Personen)

50
g
Zwiebeln
50
g
Lauch
10
g
Knoblauch
50
g
Sellerie
Thymian
1
Stück
Lorbeerblatt
etwas
Olivenöl
100
g
Tomaten, gehackt
15
g
Tomatenmark
60
ml
Weißwein
Gelatine (1Blatt pro 200 ml Brühe)
1
Stück
Winterrettich, gerieben

Zubereitung der Brühe

  1. Zwiebeln, Lauch, Knoblauch und Sellerie dünn schneiden und mit dem Thymian, dem Lorbeerblatt und etwas Olivenöl in einem Topf anbraten.
  2. Die gehackten Tomaten zugeben und weiterkochen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist.
  3. Tomatenmark und Langustenschalen hinzufügen und alles mit Weißwein ablöschen.
  4. Mit kaltem Wasser auffüllen, sodass die Schalen gerade noch bedeckt sind.
  5. Auf kleiner Flamme ungefähr vier Stunden köcheln lassen.
  6. Danach die Flüssigkeit durch ein Sieb passieren und zu einer schön dunklen Brühe einkochen lassen.
  7. Die Gelatine hinzufügen und alles auf Eis abkühlen lassen.
  8. Die feste Brühe in kleine Stücke zerteilen.

Anrichten

Die Brühe-Stücke in einer Schüssel anrichten und den geriebenen Winterrettich darüber verteilen.


Langustentatar mit Grapefruit-Gelee und gekochten Maiskörnern

Für das Langustentatar

Zutaten (4 Personen)

2
Stück
Langusten, roh
etwas
Olivenöl
Salz
Piement d’Espelette

Zubereitung des Langustentatars

  1. Die Langusten in große Stücke schneiden und mit Olivenöl, Salz und Piment d’Espelette marinieren.

Grapefruit-Gelee

Zutaten (4 Personen)

200
ml
Grapefruit
300
ml
Wasser
30
g
Zucker
2
g
Agar-Agar

Zubereitung des Grapefruit-Gelees

  1. Grapefruitsaft mit Wasser und Zucker vermengen.
  2. Die Mischung zum Kochen bringen, das Agar-Agar hinzufügen und noch einmal aufkochen.
  3. Nun die Flüssigkeit über Eis zum Abkühlen bringen.
  4. Die gefestigte Masse in einem Mixer zerkleinern, bis eine samtige Konsistenz entsteht.

Für die Maiskörner

Zutaten (4 Personen)

1
Stück
Maiskolben

Zubereitung der Maiskörner

  1. Den Maiskolben in reichlich Wasser blanchieren.
  2. Danach die Körner aus dem Kolben herauslösen und nach Bedarf würzen.

Anrichten

Das Langustentatar mit dem Grapefruit-Gelee vermengen und in einem Glas anrichten. Mit Maiskörnern und geriebener Limettenschale garnieren.


Hüttenkäse mit Karkassenpulver, Karotten, Enoki-Pilzen und Petersilie

Für das Karkassenpulver

Zutaten (4 Personen)

200
g
Langustenschalen (Kopf und Scheren)
50
ml
Wasser
50
g
Zucker

Zubereitung des Karkassenpulvers

  1. Die Schalen in kleine Stücke schneiden und auf einem Küchentuch trocknen lassen.
  2. Wasser und Zucker vermengen, zu Sirup einkochen.
  3. Die Schalen zugeben und bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren warten, bis sie ausreichend mit Sirup überzogen sind.
  4. Die glasierten Schalen auf einem Blatt Backpapier trocknen lassen (lange Trockendauer!).
  5. Im Mixer zerkleinern und durch ein Sieb streichen.

Für den Hüttenkäse

Zutaten (4 Personen)

40
g
Hüttenkäse

Zubereitung des Hüttenkäses

  1. Käse mit Öl, Salz und Karkassenpulver abschmecken.

Für das Gemüse

Zutaten (4 Personen)

1
Stück
Karotte, geschält
1
Packung
Enoki-Pilze
10
g
Petersilienblätter
etwas
Zitronensaft
Salz

Zubereitung des Gemüses

  1. Die Karotte in schmale Streifen schneiden.
  2. Die Stiele der Enoki-Pilze entfernen und waschen.
  3. Das Gemüse mit den Petersilienblättern sowie Salz und Zitronensaft abschmecken.

Anrichten
Den Hüttenkäse mittig auf einem Teller platzieren und mit dem Gemüse garnieren.


Falstaff-Weinempfehlung
2017 Clos Henri Sauvignon Blanc, Henri Bourgeois, Marlborough, Neuseeland.
Saftig und mit einladender Tropenfrucht ausgestatteter Weißwein, Anklänge von reifen Stachelbeeren und Guaven, am Gaumen komplex, frisch strukturiert, mit mineralischem Nachhall.
weinco.at, 29,95 Euro

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 01/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Sarde in Saor

Marinierte Sardinen eingelegt in Zwiebeln, verfeinert mit Olivenöl, Rosinen und Pinienkernen.

Rezept

Marinierte Eierschwammerl mit Kürbis und Käferbohnen

Austro-Antipasti: Mit diesem Rezept hat man länger etwas von Pilzen und Gemüse. PLUS: Tipps und Tricks zum Einlegen.

Rezept

Solo-Spargel mit Kürbiskernölschaum

Was darf bei einem steirischen Menü nicht fehlen? Natürlich das Kernöl. Hans Peter Fink kombiniert es gekonnt mit herrliche frischem Spargel.

Rezept

Beef Tatar vom steirischen Rind im Knusper-Stanitzel mit Krentopfen

Österreichische Küche mit Asia-Twist: Ein Rezept von Spitzenkoch Richard Rauch vom »Steira Wirt«.

Rezept

Puntarelle mit Anchovis-Dressing

Die knackigen Sprossen sind das liebste Bittergemüse der Römer. Wir servieren es hier als köstliche Vorspeise auf knusprigem Weißbrot.

Rezept

Mediterrane Focaccia mit Grana Padano und Prosciutto di San Daniele

So schmeckt Italien: Sommerlicher Rezept-Tipp von Küchenchef Andrea Mantovani.

Rezept

Spargelcreme

Der frisch gestochene pannonische Spargel aus dem burgenländischen Seewinkel verleiht dieser saisonalen Kreation von Markus Lentsch vom »Gasthaus und...

Rezept

Mousse von der Gänseleber mit Bitterschokolade

Dieses Gericht hat der Tiroler Spitzenkoch Martin Sieberer anlässlich der Nespresso Gourmet Weeks 2020 kreiert.

Rezept

Sommerrolle mit Erdnuss-Dip

Die vietnamesische Vorspeise ist ideal für Sommertage, schmeckt aber eigentlich immer. Und beim Füllen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Rezept

Roastbeefrolle mit Meerrettich, Kernöl und gebackenem Salat

Christof Widakovich praäsentiert in seinem Buch »medium rare« diese »Schinkenrolle 2.0« – saftiges Roastbeef kombiniert mit grünem Spargel und Salat...

Rezept

Baskische Fischterrine mit Paprika

Im französischen Baskenland wissen die Menschen zu ­feiern. Zum Beispiel mit ­dieser herrlich duftigen, ­kühlen Terrine.

Rezept

Gebackener Ricotta mit Fenchel-Orangen-Salat und Nüssen

Eine wunderbar einfache italienische Vorspeise nach einem Rezept von Raetus Wetter. Lassen Sie die gebratenen Nüsse ja nicht weg, sie sind essenziell!

Rezept

Kürbis-Crème-brûlée mit Parmesan-Cracker

Die herzhafte Version des französischen Desserts: Statt dem Zucker kommen hier Kürbis, Parmesan und Kräuter in den Backofen.

Rezept

Thunfischtartar mit gerösteten Speckwürfeln

Nicht Fisch, nicht Fleisch – sondern irgendwie beides! Kreative Rezeptidee von und mit Rio Mare.

Rezept

Lyonnaiser Salat mit gebratenen gefüllten Eiern

Es muss nicht immer pochiertes Ei sein – auch gefüllt und knusprig angebraten machen die Eier den Salat rund.

Rezept

Makrelenmousse mit bunten Chips

Räucherfisch mal anders: Constantin Fischer verarbeitete ihn zu einer feinen Mousse, dazu gibt’s selbst gemachte Gemüsechips.

Rezept

Gebeizte Wasabi-Lachsforelle

Für seine Kreation kombiniert Simon Kotvojs (ehem. »Mochi«/»rien«, jetzt Bäckerei Felzl) den Fisch mit geschmorten Roten Rüben und Sumach Joghurt.

Rezept

Eierschwammerl-Crostini

Gemeinsam mit Bloggerin Maja Florea hat Julian Kutos diesen herbstlichen Gruß aus der Küche kreiert. Mit Video!