Vincisgrassi

© Shutterstock

© Shutterstock

Man sagt, dass diese für die Marken typische Lasagneart zu Ehren des österreichischen Generals Windisch Graetz erfunden wurde, der bei der Belagerung Anconas im Jahr 1799 gegen die Truppen Napoleons gekämpft hatte. Es handelt sich dabei um ein traditionelles Gericht, das gerne an Sonn- und Feiertagen zubereitet wird.

Zutaten

350
g
Faschiertes
150
g
Hühnerklein
1
Zwiebel
2
Karotten
1
Stück
Sellerie
150
g
Tomatenpüree
12-16
Lasagneblätter
100
g
geriebener Parmesan
Salz
Pfeffer
Olivenöl
6
EL
Brühe
  1. Das Hühnerklein in kleine Stücke schneiden, danach den Sellerie, die Karotten und die Zwiebel klein schneiden, in einen Topf geben und zusammen mit dem Faschierten und Olivenöl gut anbraten lassen, bis eine schöne Bräunung sichtbar wird.

  2. Das Tomatenpüree dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Danach auch das Hühnerklein hinzufügen und alles mit einem Kochlöffel gut verrühren. Den Topf zudecken und ca. 1,5 Stunden köcheln lassen, hin und wieder umrühren und Brühe hinzugeben, falls es trocken wird. Das Ragout muss gut durch und verdichtet sein.

  4. Wenn das Ragout fertig ist, eine Auflaufform mit hohem Rand nehmen: einige Löffel vom Sugo auf den Boden streichen und die Form mit einer ersten Lasagneplatte auslegen und mit einem Löffel mit Ragout und geriebenem Parmesankäse bestreichen.

  5. Diesen Vorgang wiederholen und die letzte Platte oben mit ausreichend Ragout und üppig mit Parmesan bedecken.

  6. Im Ofen 30 min bei 180 Grad backen und herausnehmen, sobald sich eine schöne goldgelbe Farbe auf der Oberfläche gebildet hat.

Mehr zum Thema

Rezept

Schwarzwurzel-Gratin mit Vanille

Das Gratin aus Schwarzwurzeln und Kartoffeln wird mit Parmesan überbacken. Vanillebutter sorgt für Aroma.

Rezept

Drachenkopf mit Dinkel und Spinat

Während der aromatisch mit Zitrus marinierte Fisch im Ofen gart, bereitet Constantin Fischer die Beilagen vor.

Rezept

Steinbutt mit Basilikum-Jus

Der Plattfisch wird im Ganzen gegart und mit kleinen Karotten und Ziest kombiniert.

Rezept

Glazed Gammon

Südafrikaner lieben einen großen Weihnachtsbraten. Neben dem klassischen Truthahn kommt hier auch oft ein gekochter Schinken auf den Tisch.

Rezept

Wachtel mit Zwetschgen und Sellerie

Alle Jahre wieder landen schmackhafte Gerichte auf dem Weihnachtstisch. Wie wäre es dieses Jahr mit dem Rezept von Silvio Germann aus dem »Igniv«?

Rezept

Croustade de Canard

Severin Corti zeigt, wie man die Reste vom weihnachtlichen Festmahl auf ungewöhnliche Art und Weise verwertet.

Rezept

Beiried mit Apfel und Rettich

Während das Fleisch im Ofen gar zieht, bereitet Constantin Fischer einen Apfel-Rettich-Salat zu. Für den Farbklecks sorgt ein Rucola-Pesto.

Rezept

Confierte Gänsebrust

Was kommt bei Ihnen zu Weihnachten auf den Tisch? Gerhard Wieser aus der »Trenkerstube« serviert Gänsebrust mit Shiitakepilzen und Geflügelbouillon.

Rezept

Ente mit Kartoffel-Semmelknödel

Die Ente wird in Rotwein und Zirbenschnaps saftig gegart, als Beilage serviert Constantin Fischer Knödel mit Tonkabohne.

Rezept

Waller mit Wurzelgemüse und Gurken-Basilikum Jus

Der Fisch gart gemeinsam mit dem Gemüse in aromatischem Sud im Ofen, dazu serviert Constantin Fischer Buchweizen und Couscous.

Rezept

Kalbsnuss mit Äpfeln und Kastanien

Der Braten wird mit einer Masse aus Äpfeln und Maroni gefüllt und erhält so eine saftig-süße Note.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.