Veal Marsala aus »Der Pate«

© Michael Rathmayer

© Michael Rathmayer

»Try the veal, it’s the best in the city«, empfiehlt Sollozzo dem korrupten Police Captain McCluskey in »Louis Italian-American Restaurant«, kurz bevor beide von Michael Corleone (Al Pacino) mitten im Restaurant hingerichtet werden. Die Szene im ersten Teil von »Der Pate« gilt als eine der spannendsten der Filmgeschichte. Was genau für ein Kalbfleischgericht serviert wird, ist nicht überliefert, meist wird aber von Scaloppine al Marsala, Kalbschnitzel in klassisch sizilianischem Marsalawein, ausgegangen.

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Schwierigkeitsgrad:
2 von 5

Zutaten (4 Personen)

800
g
Kalbfleisch vom Kaiserteil
100
g
Mehl
200
g
Butter
200
ml
trockener Marsala
6
cl
Grand Mernier
1/2
Stück
Zitrone (Saft davon)
etwas
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
etwas
Salz
  • Das Kalbfleisch in kleine, etwa 4 x 4 cm große Stücke schneiden und mittels Plattiereisen oder Fleischklopfer vorsichtig flach klopfen, sodass etwa 6 x 6 cm große Schnitzel daraus werden.
  • Mehl auf einen Teller geben. Die Schnitzel salzen, durch das Mehl ziehen und gut abklopfen. Die Hälfte der Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, die erste Hälfte der Schnitzel bei flotter Hitze beidseitig braun braten, herausheben und auf einer Servierplatte warm stellen. Mehr Butter aufschäumen lassen, die restlichen Schnitzel braten und ebenfalls warm stellen.
  • Marsala und Grand Marnier zur ­heißen Butter geben, kurz flambieren und auf die Hälfte verko­chen lassen. Mit Salz, Zitrone und schwar­zem Pfeffer abschmecken und ­die Schnitzel mit der reduzierten ­Sauce übergießen und servieren.
  • Wer will, kann knackig sautierten Spinat oder Butterfisolen dazu reichen. Oder einfach nur Brot, um die köstlichen Säfte aufzutunken. ­Würzen und genießen.

TIPP

Wer auf eine Beilage nicht verzichten möchte …

Sättigungsbeilage ist, wie stets in Italien, keine vorgesehen – immerhin gibt es davor verpflichtend einen Teller Pasta oder Risotto. Wenn Sie eine wünschen, empfiehlt sich Erdäpfelpüree oder ­Basmatireis mit reichlich Erbsen.

VIDEO

Wie Sie das Veal Marsala Schritt für Schritt zubereiten, zeigt Ihnen unsere Video-Anleitung.


ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 02/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Zander mit Krautfleckerl

Josef Roiss aus dem Restaurant »Dankbarkeit« teilt sein Rezept für Krautfleckerl mit cremiger Obers-Sauce. Wir sagen »Danke«!

Rezept

Huhn und Pfeffer

Der Küchenchef des italienischen »Krèsios« Giuseppe Iannotti kreierte ein auf den »Krug Rose« abgestimmtes Gericht.

Rezept

Confierter Saibling mit Tomate, Speck & Spinat

Der Saibling zieht in einer Mischung aus dem Fett vom Speck und verschiedenen Ölen gar, für Farbkleckse ist mit Tomaten und Püree gesorgt.

Rezept

Gefüllter Hokkaido-Kürbis

Kürbis eignet sich nicht nur zum Schnitzen oder für die Suppe, auch gefüllt bereitet er besonderen Genuss.

Rezept

»Herzhafte« Pasta

Die Nudeln serviert Constantin Fischer mit einem Ragout aus Rinderherzen.

Rezept

In Cider langsam gegartes Schweinefleisch

Unkompliziert in der Zubereitung und voller Aromen – Rezepttipp aus dem Buch »Äpfel« von James Rich.

Rezept

Huhn im Kohlblatt

Constantin Fischers Interpretation einer Krautroulade – gebettet wird sie auf Roten Rüben, Rettich und Gemüse.

Rezept

Pitaburger mit Wachtelei

Brot, Laibchen und Cranberry-Ketchup – das alles macht Constantin Fischer selbst.

Rezept

Germknödel

Germknödel sind keine Wissenschaft – es braucht aber Gefühl und Geduld. Der Teig muss zweimal gehen, um schön luftig zu werden. Aber Vorsicht: Einmal...

Rezept

Miesmuscheln im Sud

Die Meeresfrüchte schmoren in einem aromatischen Weißwein-Fond mit Gelben Rüben.

Rezept

Maccheroncini con Pomodori Secchi, Spinaci e Sardine al Limone

Die Pasta kombiniert Constantin Fischer mit eingelegten, getrockneten Tomaten, Spinat, Fenchel und aromatischen Sardinen.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.