Zutaten

1/2
l
Milch
100
g
Kristallzucker
2
Dotter
60
g
Butter
50
g
Vanillepuddingpulver
  1. 2/3 der Milch mit Zucker in einem Topf aufkochen. Die restliche Milch mit Dottern und Puddingpulver verrühren. Dann mit der kochenden Milch zu einer Creme abziehen – also am Herd so lange rühren, bis sich die Creme bindet. In den Kühlschrank stellen und 1 Nacht lang abkühlen lassen. 

TIPP

Die heiße Creme mit einer Folie abdecken, dann bildet sich keine Haut. Für die Weiterverarbeitung die abgesteifte Vanillecreme mit dem Schneebesen glatt rühren. Kocht man kleinere Mengen Vanillecreme, genügt eine Kühlzeit von 2 1⁄2 Stunden.

Mehr zum Thema

Rezept

Grundrezept: Fasanenfond

Feiner Wildgeschmack im Suppentopf: Für den Fasanenfond braucht es zwar ein wenig Zeit, der Fond lässt jedoch Gourmetherzen höher schlagen.

Rezept

Lebkuchenteig

Dieses Grundrezept eignet sich hervorragend für Kekse, Lebkuchenhäuser & Co.

Rezept

Pariser Sauerteig

Vier Zutaten und fünf Tage sind die Grundlage von Sauerteig. Ein Must-Have für Brotbäcker.

Rezept

Brioche Burger Buns

Burger schmecken am besten mit selbstgebackenen Brioche Buns.

Rezept

Gnocchi

Schon mal Gnocchi selber gemacht? Julian Kutos zeigt in seinem Kochbuch Simply Pasta, Pizza & Co, wie perfekte Gnocchi gelingen.

Rezept

Gratinierte Wiener Schnecken

Dominik Hayduck vom Hof-Bistro der Wiener Schneckenmanufaktur von Andreas Gugumuck verrät zwei Butter-Rezepte zum Gratinieren von Schnecken.

Rezept

Ragú alla Bolognese

Der Klassiker kann hervorragend »auf Vorrat« gekocht werden und dient als Grundlage für Pasta, Lasagne & Co.