Truhthahn mit Maiscrêpes und Sauté von Kastanien und Kohlsprossen

Truthahn mit Crêpes und Kastanien.

Stefan Liewehr

Truthahn mit Crêpes und Kastanien.

Truthahn mit Crêpes und Kastanien.

Stefan Liewehr

Für den Truthahn

Zutaten (4 Personen)

1
frischer, küchenfertiger Truthahn
1
EL
Salz
1
Bund
frische Kräuter
50
g
Butterschmalz
1/2
l
heller Gefügelfond
1
EL
Tomatenmark
2
cl
Portwein
Salz
  • Den Truthahn unter fließendem kalten Wasser waschen und trocken tupfen. Innen und außen salzen und die Kräuter in die Bauchhöhle legen. In einem Bräter Butterschmalz erhitzen und darin den Truthahn rundherum kurz anbraten, abschließend auf die Brustseite legen.
  • Nun den Bräter auf die unterste Schiene in den vorgeheizten Ofen geben und bei 180 °C garen. Sobald der Truthahn leicht gebräunt ist, umdrehen und mindestens 2 Stunden fertig garen.
  • Den Geflügelfond erwärmen, das Tomatenmark einrühren und den Truthahn während des Garens immer wieder mit dem Bratenfond begießen.
  • Zur Garprobe mit einer Nadel in die dickste Stelle stechen. Tritt klarer Saft aus, ist der Truthahn gar und er kann aus dem Bräter genommen werden. 
  • Die entstandene Sauce durch ein Sieb streichen und mit Portwein und Salz abschmecken.

 

 

Für die Maiscrêpes

Zutaten (4 Personen)

500
g
Mais, gekocht und in die Hälfte gehackt
350
g
Rahm
150
g
Milch
125
g
Mehl
3
Eier
Petersilie
braune Butter zum Braten
  • Für die Maiscrêpes alle Zutaten zusammenmischen und erst kurz vor dem Braten das Eiweiß extra aufschlagen und unterheben. 
  • Danach die Maiscrêpes einzeln in etwas brauner Butter herausbacken.

 

 

Für das Sauté von Kastanien und Kohlsprossen

Zutaten (4 Personen)

250
g
Kastanien
250
g
Kohlsprossen
20
g
Butter
Salz
Pfeffer
Thymian
  • Kastanien im Ofen backen, bis sie sich leicht schälen lassen. Die geschälten Kastanien in Milch weich kochen, abtropfen lassen.
  • Kohlsprossen putzen, in einzelne Blätter zerpflücken und diese im Salzwasser kurz blanchieren.
  • Vor dem Servieren die Kohlsprossenblätter mit den Kastanien in Butter glacieren, mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.


Aus Falstaff Nr. 08/2014

FOTO: STEFAN LIEWEHR
ASSISTENZ: BARBARA STER
FOODSTYLIST: ALEXANDER KNAKAL
ASSISTENZ: JULIA MAYER

TIPP

FALSTAFF-WEINEMPFEHLUNG

Cuvée Kerschbaum 2009, Weingut Paul Kerschbaum, Hortischon, Österreich 

Feine Röstaromen, tiefe Brombeerfrucht, reife Kirschen und Tabak. Komplex, extraktsüß, reife tragende Tannine.
www.kerschbaum.at, € 39,–

Mehr zum Thema

Rezept

Ausgelöste Schweinsripperl mit Grillkartoffelstampf

Rezept von Gabriele Huth, »Gastwirtschaft Huth«, Wien.

Rezept

Beiried vom Wassersmoker (oder Grill) mit römischer Erdäpfel-Tortilla und gefüllten Paradeisern

Rezept von Adi Bittermann, Restaurant »Bittermann«, Göttlesbrunn.

Rezept

Paradeislamm

Rezept von Josef Floh, Gastwirtschaft »Floh« in Langenlebarn.

Rezept

Geschmorte Lammschulter mit Kerbelwurzel, Pak-Choi, Bucheckern & Sanddorn

Rezept von Heinz Reitbauer, Restaurant »Steirereck im Stadtpark« in Wien.

Rezept

Poulet au vinaigre (Hühnchen in Essig)

Ein guter Viertelliter Sherryessig macht aus diesem klassischen ­französischen Rezept eine überaus bekömmliche Delikatesse .

Rezept

Fasanen-Curry

Fasan eignet sich außergewöhnlich gut für gehaltvolle Currys, nicht zuletzt, weil das Fleisch in diesem Fall über Nacht in Joghurt und Ingwer...

Rezept

Ragù di Fagiano al Barbera

Wie stets bei Wild, wird dieses toskanisch anmuten­de Ragout am besten mit breiten Pappardelle oder Fettuccine serviert.

Rezept

Rosa gegrillte Maibockkeule mit Haselnuss-Liebstöckel-Vinaigrette

Grau ist alle Theorie, die Rehkeule aber gehört saftig rosa gebraten.

Rezept

Gegrillte Spießchen vom Maibock à la vietnamienne

Maibock ist so ziemlich das Höchste an fleischlichem Genuss, das man sich nur vorstellen kann. Und das Wichtigste: Er wird ohne viel Zutun zur...

Rezept

Bayrische Gans mit Blaukraut und Kartoffelgrießknödeln

Rezept von Hans Haas, Restaurant »Tantris« in München.

Rezept

Entenkeulenragout mit gebratenen Orangen

Rezept von Karl und Rudi Obauer Restaurant »Obauer« in Werfen, Salzburg.

Rezept

Gewürzbackhendl mit Harissa auf marinierten Blattsalaten

Alfons Schuhbeck ist bekannt für seine Gewürz­mischungen. Das Backhendl mariniert er mit ­Harissapulver aus Koriander, Chili, Knoblauch, ­Kümmel,...

Rezept

Mit Hoisin und Sternanis marinierte Maispoularde im Bananenblatt auf Couscous-Salat

Rezept von Johann Lafer, »Le Val d’Or« in der Stromburg in Stromberg.

Rezept

Gebackenes Bauernei auf Carbonaracreme mit Kopfsalatsud, Haselnussmayonnaise und Périgordtrüffel

Rezept von Thomas Dorfer, »Landhaus Bacher«, Mautern/Wachau.

Rezept

Gebackenes Waldschweinschnitzel mit Vogelbeerkompott

Rezept von Peter Goach, Wirtshaus ­»Steirerstöckl«, Wien.

Rezept

Gewürzkrustenbraten auf Schmorgemüse

Seit Jahrtausenden gilt das Schwein als Delikatesse. Egal ob Schweinsbraten, Schnitzel, edle Schinken oder feine Wurstwaren – auch Starköche lieben...

Rezept

Pochiertes Filet und Röllchen von der Schwarte

Ein Rezept von Gerd Wolfgang Sievers.

Rezept

Mariniertes Milchkalb mit Limetten-Kapern-Marmelade, Myrte und Bauerngartensalz

Rezept von Johanna Maier, »Hubertus Johanna Maier & Söhne«, Filzmoos, Salzburg.

Rezept

Wachauer Kitzschulter mit jungem Gemüse

Ein Rezept von Lisl Wagner-Bacher, bei der ein Kitz immer ein Lammkitz ist - denn Ziegen mag sie nicht einmal im Streichelzoo.

Rezept

Schweinshaxerlragout mit gerösteter Niere

Ein echter Geheimtipp: Die Schweinshaxe wird gemeinsam mit Nieren zu einem wahren Festmahl.