Toskanische Pappa al Pomodoro

© Shutterstock

© Shutterstock

Zutaten (5 Personen)

Peffer aus der Mühle
100
ml
Weißwein
1
kg
Tomaten
300
g
altbackenes Weißbrot
2
Zwiebeln
ca. 1
l
Gemüsebrühe
3
Knoblauchzehen
1
EL
Balsamico Bianco
2
Zweige
Thymian
4-6
Scheiben
frisches Weißbrot, z.B. Toskanabrot
2
Zweige
Rosmarin
100
g
Schafkäse
6
EL
Olivenöl
2
Stängel
Basilikum
Salz
1
TL
Zucker

Zubereitung:

  • Die Tomaten waschen und 2 Stück auf die Seite legen. Die restlichen Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, eiskalt abschrecken, häuten, den Strunk entfernen und würfeln. In eine Schüssel geben.
  • Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blättchen und Nadeln abzupfen und sehr fein hacken. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen. Die Tomaten und die Kräuter hinzufügen, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und mit dem Weißwein angießen. Etwas verkochen lassen.
  • Das Weißbrot würfeln, in die Suppe geben, die Brühe angießen und ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Mit dem Essig und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das frische Brot in Scheiben schneiden, rösten und den Schafkäse darauf verstreichen.
  • Das Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die übrigen Tomaten fein würfeln.
  • Die Suppe in Tassen abfüllen, mit den frischen Tomatenwürfeln toppen, das Brot dazu reichen und mit den Basilikumblättern garniert servieren.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 02/2018
Zum Magazin