Tortelloni mit Zwiebeln und Kartoffeln

Tortelloni von der Rifugio Mariotti

© GAF comunicazione

Tortelloni von der Rifugio Mariotti

© GAF comunicazione

Zutaten (6 Personen)

1
kg
Kartoffeln
100
g
Parmigiano Reggiano (24 Monate gereift)
100
g
Tosone Käse
200
g
Mehl "00"
3
rote Tropea-Zwiebeln
Wasser mit Kohlensäure (nach Bedarf)
Butter (nach Bedarf)
Sonnenblumenöl (nach Bedarf)
  1. Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben und in der Mitte eine Kuhle bilden (wie bei einem Brunnen), nun das kalte Wasser mit Kohlensäure hineingießen. Mit der Gabel von der Mitte ausgehend und immer weiter nach Außen gehend vermengen. Durch Zugabe der jeweils erforderlichen Wassermenge den Teig herstellen, bis dieser glatt und gleichmäßig ist. Diesen mit Klarsichtfolie bedecken und circa eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

  2. Die Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser oder circa eine Stunde lang im Wasserdampf kochen. Die Zwiebeln schälen und grob hacken. Butter in eine Pfanne geben und die Zwiebeln darin für etwa 10-15 Minuten dünsten.

  3. Alles abkühlen lassen. Die Kartoffeln in einer Schüssel gut mit den Zwiebeln vermischen und den geriebenen Parmigiano Reggiano und Tosone hinzugeben.  

  4. Den Teig mit einer Nudelmaschine ausziehen. Die Füllung so handhaben, dass circa 90–100 Kügelchen entstehen und diese auf den Teig geben. Die Füllung leicht am Teig andrücken und diesen um die Füllung herum mithilfe eines runden Pastaausstechers ausstechen. Hierbei darauf achten, dass mindestens 2 cm Teig rund um die Füllung stehen bleibt. Die Nudelränder über die Füllung klappen. 

  5. Zwei Minuten pro Seite in kochendem Öl frittieren. 

TIPP

Die frittierten Tortelloni können mit dünnen Speckscheiben serviert werden. Man kann sie aber auch im Backofen bei 180° C 20 Minuten lang backen. 

Mehr zum Thema

Rezept

First comes the Egg

Zum ersten Mal wird Österreich bei der BARILLA Pasta World Championship vertreten: Sören Herzig, Creative Director der DOTS Group, kocht Pasta mit Ei.

Rezept

Gitzileber mit Ziegenfrischkäse, Mais und Molkenzuckerkaramell

Andreas Caminada aus dem »Schloss Schauenstein« beweist, dass sich die einfachsten Zutaten auf hohem Niveau in ausgefalle Kombinationen integrieren...

Rezept

Ris de Veau à la Grenobloise

Der französische Klassiker – Kalbsbries auf Grenobler Art – ists ein herrliches Beispiel für die wichtige Rolle der Zitrusfrüchte in der salzigen...

Rezept

Flan di Spinaci con Fonduta

Klassisch, piemontesisch, gut – so schnell kann aus Spinat ein aufregendes Geschmackserlebnis werden.

Rezept

Eigelb mit Tomme-Fleurette-Sauce und Feldsalat

Club Prosper Montagné präsentiert eine modern interpretierte Haute Cuisine mit französischem Charme von Laurent Eperon.

Rezept

Sanft in Butter gebratener Spargel mit Birne und Sauerklee

Spargel als delikate Souplesse: Koch-Star Alain Passard serviert ihn nicht mit schwerer Sauce Hollandaise, sondern mit Birnen und Sauerklee.

Rezept

Mousse vom Adelbodner Alpkäse mit Hirschtrockenwurst

Björn Inniger vom Restaurant «Alpenblick» im Schweizer Adelboden zeigt, was man aus Alpkäse machen kann.

Rezept

Graumohn Soufflé

Das Graumohn Soufflé wird mit Heidelbeerröster, Griechisches Joghurt, Kürbiskernkrokant sowie Kürbiskern serviert.

Rezept

Brathuhn

Dieses Rezept von AMA macht das Brathuhn richtig knusprig.

Rezept

Blanquette von der Pfauengeiss

Club Prosper Montagné präsentiert eine exquisite Kreation von Albi von Felten.