Tortelli mit Wildspinat

Tortelli mit Wildspinat, oder auch Tortelli del buon Enrico genannt, aus der Refugio Lagdei

© GAF comunicazione

Tortelli mit Wildspinat, oder auch Tortelli del buon Enrico genannt, aus der Refugio Lagdei

Tortelli mit Wildspinat, oder auch Tortelli del buon Enrico genannt, aus der Refugio Lagdei

© GAF comunicazione

Für die Füllung:

Zutaten (8 Personen)

500
g
Wildspinat (Chenopodium bonus enricus)
1
kg
Schafsmilch-Ricotta
150
g
Parmigiano Reggiano (30 Monate gereift), gerieben
1
Ei
Salz (nach Bedarf)

Für die Pasta:

Zutaten (8 Personen)

1350
g
Mehl
1
l
Eigelb

Für die Sauce:

Zutaten (8 Personen)

100
g
Butter
6
EL
Parmigiano Reggiano (24 Monate gereift), gerieben
  1. Den Wildspinat putzen und waschen, dann 5 Minuten in kochendem Wasser oder im Wasserdampf kochen. Abkühlen lassen und sorgfältig auswringen. Den Spinat sehr klein schneiden und dann in einen Mixer geben. Den Ricotta durch ein Passiergerät geben und dann in einer Schüssel mit dem Parmigiano Reggiano, dem gemixten Spinat und dem Ei sorgfältig verrühren. Bei Bedarf nachsalzen. Eine Nacht ruhen lassen. 

  2. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Kuhle in die Mitte machen, in die das Eigelb gegeben wird. Dann alles zu einem homogenen Teig kneten. Diesen bedeckt mit einem Küchentuch (oder Klarsichtfolie) eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig ausrollen (circa 1 mm dick). Die Füllung in kleinen Häufchen darauf anordnen und jeweils genügend Platz zwischen diesen lassen, um die Tortelli später schließen zu können. Anschließend eine weitere Teigschicht darüberlegen und diese an den Füllungsrändern mit den Fingern leicht andrücken, um die Luft zu entfernen und die Pasta zu versiegeln. Mit einem Zackenroller die einzelnen Tortelli ausschneiden und ihnen somit die typische Tortello-Form verleihen.

  3. Die Pasta in reichlich gesalzenem Wasser kochen, abgießen und reichlich mit zerlassener Butter und geriebenem Parmigiano Reggiano würzen. Vor dem Servieren jeden leeren Teller mit Parmigiano Reggiano bestreuen und diesen auch über die Pasta geben.

Mehr zum Thema

Rezept

Amur-Karpfen

Amur aus österreichischer Qualitätszucht ist ein unglaublich feiner, zart blätternder, weißfleischiger Fisch – und ein Vegetarier noch dazu! Das...

Rezept

Gefülltes Osterbrot wie in Spanien

Der Teig wird traditionell mit Schmalz angereichert, die Fülle aus Schinken, Chorizo, Schweinsfilet und Eiern setzt dann noch ­ordentlich was drauf –...

Rezept

Dotterraviolo mit weißem Trüffel, Parmesan und Spinat

Zum 40-Jahre-Jubiläum des Falstaff Magazins präsentiert Gerhard Fuchs eines seiner Signature Dishes.

Rezept

Amurkarpfen mit Chicorée, Topinambur & Macadamianuss

Rezept von Heinz Reitbauer, Restaurant ­»Steirereck«, Wien, Österreich

Rezept

Sellerietascherl mit flambierter Wachtel und Eierschwammerl

Anlässlich 40 Jahre Falstaff päsentieren wir das legendäre Signature Dish des leider viel zu früh verstorbenen Ausnahmekochs Jörg Wörther.

Rezept

Portobello-Champignons

Wer sagt, dass Pizza und glutenfrei nicht zusammengeht? Okay, ein echter Neapolitaner wird ­diese herrlichen Portobellos ­vielleicht nicht als echte...

Rezept

Backhendl mit Rahmgurkensalat

Das Backhendl ist eine der beliebtesten Speisen in Österreich: Gerhard Fuchs aus der »Weinbank« serviert das Geflügel mit knuspriger Panier und...

Rezept

Ragout vom Wildschwein

Gin ist nicht nur als Spirituose in Cocktails Kult. Auch in der Küche kann sein herrliches Aroma wahre Wunder wirken. Kombiniert mit Wild ist er...

Rezept

Zweierlei vom Stör

Der österreichische Koch Gerhard Fuchs bereichert den Festtagstisch mit lauwarmen Filet vom Stör, mit Kaviar, Ei und Topinambur.

Rezept

Knuspriger Wolfsbarsch, Gurkensalat und Zuckerwatte

Der »Ikarus«-Gastkoch Chayawee Sutcharitchan kombiniert weiters ein Chili-Koriander-Yuzu-Dressing und Apfel-Julienne zum Gericht.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.