Torta di Nocciole – Haselnusstorte

Die »Torta di Nocciole« von Enrico Crippa

© Lena Staal / Staal & Johs

Die »Torta di Nocciole« von Enrico Crippa

Die »Torta di Nocciole« von Enrico Crippa

© Lena Staal / Staal & Johs

Creative Concept: Florence Wibowo

Zutaten

50
g
piemontesiche Haselnusspaste
100
g
piemontesisches Haselnussmehl
100
g
piemontesische Haselnüsse, gehackt
150
g
Butter, zimmerwarm
90
g
Zucker
7
Eier
10
g
Backpulver
Butter und Mehl für die Backform

Zubereitung:

  • Die Eier trennen und das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Die Backform mit Butter ausstreichen und mehlieren. Die Butter mit ⅔ des Zuckers und die Haselnusspaste in einem Rührkessel schaumig schlagen; nach und nach die Dotter einrühren. Das Haselnussmehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit den gehackten Nüssen einmischen.
  • Die Eiweiß mit der Küchenmaschine halb schaumig anschlagen und unter Weiterschlagen den restlichen Zucker einrieseln lassen, bis schön steifer Eischnee entsteht. Diesen vorsichtig unter die Nussmasse heben; dabei erst ⅓ des Schnees einmischen, dass die Masse leichter wird, dann den Rest vorsichtig und luftig unterheben.
  •  Die Masse in die Tortenform gießen und bei 170 °C für ca. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Die Falstaff-Wein-Empfehlung

Weingut Braida
Vigna Senza Nome Moscato D'asti

Schöner Schaum und reiche Perlage. Außergewöhnlich frisches und vielschichtiges Bukett, in dem frische Früchte, Orangenblüten, Rosen und Moschus hervorstechen. Ein anmutig
süßer Geschmack mit der charakteristischen Aromatik der Traube, köstlich und lang
anhaltend.
braida.it


© Falstaff

Rezept aus dem Falstaff Kochbuch »Die besten Rezepte Italiens«.

JETZT BESTELLEN

Mehr zum Thema

Rezept

Bündner Nusstorte

Die Bündner Nusstorte zählt zu den bekanntesten Spezialität des Kantons Graubünden – Andreas Caminada verrät wie sie einfach gelingt.

Rezept

Kärntner Reindling von Hubert Wallner

Spitzenkoch Hubert Wallner serviert den Reindling in seinem Restaurant »Saag« gerne mit Bio-Gänseleber und Rotkraut – wir präsentieren Ihnen das...

Rezept

Zimt-Chili-Brownies

Es geht nichts über saftige Brownies, die im Mund unendlich schokoladig schmelzen! Außer vielleicht diese Variante, bei der eine Prise vom...

Rezept

Grannys Heidelbeertarte

Rezepttipp von Elihay Berliner, Küchenchef im »C.O.P« – aus dem Kochbuch »Wien by NENI«.

Rezept

Kirsch-Schlangl

Wenn die Kirschen reif sind, setzt sie Julian Kutos mit diesem österreichischen Kuchen-Klassiker in Szene.

Rezept

Mango Cheesecake

Eine Käsekuchen-Variante mit fruchtiger Note.

Rezept

Carrot-Cake-Zimtschnecken

Das saftige, vegane Gebäck wird mit einer Mandel-Frischkäse-Creme getoppt.

Rezept

Eierlikör Gugelhupf

Ein wunderbarer flaumiger Gugelhupf mit viel Eierlikör steckt bei Julian Kutos im Osternest. Passt perfekt zum Oster-Brunch!

Rezept

Karotten Kranzkuchen

Cooking Catrin gibt dem Kuchen mit einer Buttercreme aus Orangen-Eierlikör von vomFASS einen Twist, der vor allem an Ostern schmeckt.

Rezept

Frühlingshafte Tarte

Tortenkünstlerin Sophia Stolz kreierte für LIVING ein blumiges Torten-Eldorado mit einer frühlingshaften Tarte.

Rezept

Donuts von Sophia Stolz

Tortenkünstlerin Sophia Stolz kreierte für LIVING frühlingshafte Patisserie mit zartem Blütendekor, inspiriert von der LIVING Candle Collection. Immer...

Rezept

Vegane Orangen-Walnuss-Cupcakes

Tortenkünstlerin Sophia Stolz kreierte für LIVING Vegane Orangen-Walnuss-Cupcakes, inspiriert von der LIVING Candle Collection.

Rezept

Tarte Tatin – Gestürzter Apfelkuchen

Für Julian Kutos ist diese Variante der beste Apfelkuchen – gelingt im Handumdrehen!

Rezept

Mango-Crumble-Kuchen

Ein Kuchen mit indischem Touch – ein Rezepttipp aus dem Buch »Karma Food« von Simone und Adi Raihmann.

Rezept

Matcha Cheesecake

Der Frischkäse bekommt durch das Grünteepulver eine asiatische Note.

Rezept

Herzkuchen

Der »herzhafte« Kuchen wird mit Bio Haselnussöl der Ölmühle Fandler verfeinert.

News

Die Wiener Zuckerbäcker

In Wien hat die süße Kunst des Zuckerbackens lange Tradition – und ist zugleich so lebendig wie selten zuvor. Im Buch »Die Wiener Zuckerbäcker«...