Tarte Tatin mit Crème Double

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Für den Mürbteig:

Zutaten (6 Personen)

1
EL
(gehäuft) Zucker
100
g
Mehl
1
Prise
Salz
5
EL
weiche Butter
1
Ei
  1. Zucker, Mehl und Salz in einer Schüssel vermengen. Butter in kleinen Stückchen dazugeben. Etwas Wasser und das Ei zufügen, und das Ganze mit beiden Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Zur Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und für zwanzig Minuten in den Kühlschrank legen. Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Für das Karamell:

Zutaten (6 Personen)

150
g
Zucker
  1. Den Zucker und nur so viel Wasser in eine Tarteform geben, dass der Zucker etwas angefeuchtet ist.
  2. Die Form im Ofen langsam erhitzen, bis ein goldbrauner Karamell entstanden ist. 
  3. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für den Belag:

Zutaten (6 Personen)

1 1/2
kg
Äpfel (z.B. Cox Orange)
  1. Die Äpfel schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien.
  2. Einige Apfelviertel in Spalten schneiden und rosettenförmig auf dem Karamell anordnen, die übrigen Apfelviertel in der Mitte daraufschichten.

Ausserdem

  • 180 g Crème double, eisgekühlt

Fertigstellen

  • Den Mürbteig zu einem Kreis ausrollen, der etwas größer als die Form ist.
  • Den Teigkreis auf die Äpfel legen und den Rand nach innen drücken.
  • Die Tarte etwa vierzig Minuten im Ofen backen, bis der Deckel knusprig ist und die Äpfel weich sind.
  • Tarte aus dem Ofen nehmen, einige Minuten abkühlen lassen. Eine Servierplatte umgedreht auf die Form legen, und die Tarte durch Wenden daraufstürzen.
  • Lauwarm servieren. Eisgekühlte Crème double dazureichen.

Tipp

Falstaff-Weinempfehlung

2014 Château Giraud 
1er Grand Cru Classé, Sauternes, Frankreich
Zwei Drittel Sémillon und ein Drittel Sauvignon Blanc bilden die Basis für diesen kraftvollen, im neuen Holz ausgebauten Süßwein. Mit Anklängen von reifer gelber Tropenfrucht und Honig. Mit finessenreicher Säurestruktur und somit ein idealer Begleiter der Apfeltarte. www.vinexus.at, € 52,50

Fotos: Konrad Limbeck; Konzept & Produktion: Florence Wibowo; Foodstylistwww.willke.at; Keramik. www.petralindenbauer.at; Herzlichen Dank an die Porzellanmanufaktur Fürstenberg

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 08/2017
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Far Breton

Sagen Sie ja nicht Vanillepudding zu ihm! Der bretonische Far ist ein Kuchen, der höchstens entfernt an Pudding erinnert.

Rezept

Käferbohnen-Topfentorte

Die Käferbohne kann auch süß und macht sich und Kuchen und Torten aufgrund ihres nussigen Aromas besonders gut.

Rezept

Brownies auf Kichererbsenbasis

Die Kichererbsen-Brownies aus Nadia Damaso's Kochbuch «Eat better not less» sind nicht nur leichter, vegan und glutenfrei, sondern auch köstlich.

Rezept

Linzer Torte von Lukas Nagl

Die Linzer Torte blickt auf eine lange Tradition zurück, die bis in das 17. Jahrhundert reicht. Lukas Nagl, Küchenchef der Restaurants der...

Rezept

Pinza

Für das beliebte italienische Hefegebäck gibt es unzählige Variationen. Dieses Rezept wird mit Grappa und getrockneten Feigen zubereitet.

Rezept

Pastiera Napoletana

Der traditionelle neapolitanische Osterkuchen ist einer der größten (unbekannten) neapolitanischen Köstlichkeiten. Ein Ur-Rezept von Nonna Rita.

Rezept

Cremiger Eierkuchen wie in Portugal

Köstlichkeiten aus Eiern – Pasteis de Nata, die ­cremigen Blätterteig­törtchen, sind da nur das berühmteste Beispiel. Es wundert also nicht, dass sie...

Rezept

Russischer Osterkuchen mit Rumrosinen

Sieht aus wie ein ­Panettone in Kirtags­laune, wird in Russland aber in einer alten ­Konservendose gebacken – zumindest in den ­Zeiten der...

Rezept

Bündner Nusstorte

Die Bündner Nusstorte zählt zu den bekanntesten Spezialität des Kantons Graubünden – Andreas Caminada verrät wie sie einfach gelingt.

Rezept

Zimt-Chili-Brownies

Es geht nichts über saftige Brownies, die im Mund unendlich schokoladig schmelzen! Außer vielleicht diese Variante, bei der eine Prise vom...

Rezept

Grannys Heidelbeertarte

Rezepttipp von Elihay Berliner, Küchenchef im »C.O.P« – aus dem Kochbuch »Wien by NENI«.

Rezept

Kirsch-Schlangl

Wenn die Kirschen reif sind, setzt sie Julian Kutos mit diesem österreichischen Kuchen-Klassiker in Szene.

Rezept

Mango Cheesecake

Eine Käsekuchen-Variante mit fruchtiger Note.

Rezept

Carrot-Cake-Zimtschnecken

Das saftige, vegane Gebäck wird mit einer Mandel-Frischkäse-Creme getoppt.

Rezept

Eierlikör Gugelhupf

Ein wunderbarer flaumiger Gugelhupf mit viel Eierlikör steckt bei Julian Kutos im Osternest. Passt perfekt zum Oster-Brunch!

News

Die Wiener Zuckerbäcker

In Wien hat die süße Kunst des Zuckerbackens lange Tradition – und ist zugleich so lebendig wie selten zuvor. Im Buch »Die Wiener Zuckerbäcker«...