Tagliatelle Nero di Seppia

© Constanton Fischer

Tagliatelle Nero di Seppia

© Constanton Fischer

Für den Oktopus:

Zutaten (4 Personen)

1
kleinen Oktopus
1
Bio-Orange
1
TL
Fenchel
1/2
TL
Nelken
2
Lorbeerblätter
1
Zimtstange, ca. 3-4cm
6
Stück
Kubeben-Pfeffer
2
Rosmarinzweige
Olivenöl

Für die Birne:

Zutaten (4 Personen)

2
Birnen
250
ml
Orangensaft
1
EL
Yacon-Sirup
2
EL
Apfelessig
4
Nelken
2
Rosmarinzweige
Salz

Für die marinierten Tomaten:

Zutaten (4 Personen)

8
Pomodori Secchi
1
kleiner Rosmarinzweig
1
TL
Korianderkörner
1
Knoblauchzehe
Olivenöl

Für die Sauce:

Zutaten (4 Personen)

1/8
l
Weißwein
750
ml
Gemüsefond
8
g
Sepiatinte
Olivenöl

Für die Nudeln:

Zutaten (4 Personen)

500
g
Tagliatelle
Salz
  1. Den Oktopus, die Lorbeerblätter, die Zimtstange, den Kubeben-Pfeffer, den Fenchel, die Nelken und die Orangenscheiben in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken. Aufkochen lassen, Temperatur zurücknehmen und bei geschlossenem Deckel 45 Minuten köcheln lassen. In kaltem Wasser abschrecken und die Haut vorsichtig von den Tentakeln entfernen. Kurz vor dem Servieren den Oktopus in Stücke schneiden und mit Olivenöl und Rosmarin leicht anbraten.
     
  2. Die Birne halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in einen Topf mit den gesamten Zutaten geben, aufkochen lassen und für 15 Minuten ziehen lassen.
     
  3. Pomodori Secchi in einen Topf mit Wasser geben und für 10 Minuten köcheln lassen, abseihen und auskühlen lassen. Die gekochten Tomaten in Würfel schneiden und in eine Schüssel mit gehackten Rosmarinnadeln, geschroteten Korianderkörnern, gehackter Knoblauchzehe und Olivenöl geben und verrühren.
     
  4. Für die Sauce Weißwein, Gemüsefond und Sepiatinte in einer großen Pfanne zum Kochen bringen und leicht einreduzieren lassen.
     
  5. Die Nudeln laut Verpackungsangabe 2 Minuten kürzer als Angegeben in gut gesalzenem Wasser kochen und abseihen.
  6. Die Nudeln in die Pfanne zu der Sauce geben und fertigkochen. Bei Bedarf etwas Nudelkochwasser beigeben. Vor dem Servieren mit Olivenöl beträufeln.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Grillrouladen von der Hüfte mit Zucchini und Paprika

Rouladen gehen auch kurz gebraten vom Grill oder aus der Pfanne – und sind dann im Handumdrehen fertig!

Rezept

Surbraten mit Mehl- und Semmelknödeln und Krautsalat

So ist das in Oberösterreich: Zum Schweinsbraten werden nicht bloß eine, sondern zwei Sorten Knödel gereicht. Und eigentlich gehören frisch gekochte...

Rezept

Cervo Affumicato – Geräucherte Hirschlende

Falstaff präsentiert ein aus der Friaul stammendes Rezept von Antonia Klugmann – ein Genuss vor allem für Fleischliebhaber.

Rezept

Zwetschgenknödel mit Butterbrösel

Im Rahmen der »Köche kochen für Kinder«-Aktion zugunsten des SOS Kinderdorfs wurden die süßen Knödel gekocht.

Rezept

Spaghetti Carbonara mit Schwarzkohl und Maroni

Falstaff präsentiert ein Maroni-Pasta-Gericht von Severin Corti – perfekt für die Herbstsaison.

Rezept

Zwetschkenknödel wie bei Oma

Vielleicht noch besser als bei Oma!

Rezept

Kalb mit Topinambur

Ein Genuss für alle Fleischliebhaber – »Vitello Topinambur« aus der Toskana, zubereitet von Spitzenkoch Gaetano Trovato.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.